Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× Eure Ideen, Vorschläge, ImPulse, Beiträge die das Sommercamp 2012 (27.6.-1.7) wieder zu einem so schönen Erlebnis machen werden wie wir es bereits im Juni 2011 gemeinsam erleben durften.
2012 haben wir das GESAMTE Sonnenstrahl (also mehr Räume) und rechnen mit ca 250 TeilNehmern....

Ideen für ein musikalisch umrahmtes Theaterstück "die Geburt der bedingunslosen Liebe" ....

12 Jan 2012 21:02 #16558 von Martl
Grüß Euch,

danke Gernot, whow - Primetime in der Pyramide :cheer:

Lieber Stefan, als ich das Wort "musikalische Leitung" in Deiner Antwort las, wurde mir ganz schnell bewusst, dass in diesem Stück wirklich alles aus dem Fluss entstehen wird. Die Musiker wählen sich wie die Akteure ihren Charakter aus, und spielen dann intuitiv. Es wird auch für Dich eine ganz neue Erfahrung sein, und ich freu mich schon auf Dein Spiel.

Auch ich werde die Geschichte nicht vorlesen, sondern fungiere nur als "Reisebegleiter".

Von 15.00 Uhr bis maximal 18.00 Uhr bekommen wir locker alles gebacken: Rollen aussuchen, Kostümieren, Einstimmungstanz - um wirklich offen für die Fügungen zu sein (vielleicht hilft uns unser Schamanenpaar dabei) - und endlich das Spiel.

Ich werde absichtlich nichts über die Geschichte, noch über die Rollen vor diesem Zeitpunkt von mir geben, um wirklich keine vorgefassten Gedanken mit in unser Stück zu bringen.

Das ist auch für mich ein großes Experiment, aber ich weiß wir werden so, eine große Erfahrung machen. Ich denke, dass wir uns hier nicht treffen um eine große Show aufzuführen oder anzuschauen, sondern um Teil eines großartigen Erlebnisses zu sein.

Aber Stefan, ich fühle dass Du brennst ein musikalisches Werk zu machen. Ich meine, dass auch für Dich, und Dein Projekt im Sommercamp Raum ist. Mach was!!! Ich bin dabei.

Lieber Tamer, ich danke dem ganzen Universum für Deine geniale Idee. Und Danke für den Aufruf um Tücher etc...

Danke nochmal Euch allen. und bitte alles mitbringen, das Musik macht.

Alles Liebe

Martl
11 Mai 2012 19:18 #17692 von Gernot
Diesen Text hab ich über Jeux Dramatiwue gefunden. Hat jemand einen besseren Text fürs Programm!??! (grüsse vom hausmeister aus dem "Maschinenraum")

Die Teilnehmer der Jeux Dramatiques lernen, eigene Emotionen, Erlebnisse und innere Bilder spielerisch auszudrücken.
Das passiert, indem sie selbst gewählte Rollen verkörpern und eine – von der Spielleitung gelenkte und begleitete – Handlung entwickeln. Das eigene Spiel ist in das von der gesamten Gruppe getragene Geschehen eingebettet.

Nonverbal, ohne Publikum und Bewertung unterscheiden sich die Jeux Dramatiques deutlich vom klassischen Theaterspiel. Die Spielenden haben weder Vorgaben noch müssen sie Erwartungen erfüllen und folgen der eigenen Intuition. Ziel der Jeux Dramatiques ist das persönliche Erleben, befreit von der Angst, Fehler zu machen.

Selbstwahrnehmung, Kreativität, emotionale Kompetenz und Persönlichkeit werden gestärkt. Soziale Fähigkeiten, wie Empathie, Toleranz, Kommunikation und Kooperation werden gefördert.