Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

Kinderherzen

18 Jul 2011 11:15 #14865 von Marie-Josephine
Hallo und Namaste!
Eigentlich wollte ich ja ins Tagebuch schreiben, aber ich habe noch nicht herausgefunden, wie das funktioniert, darum erzähle ich es jetzt hier.
Vor einigen Tagen machten meine Frau und ich mit unserem Hund einen Nachmittagsspaziergang. Direkt vor unserem Haus läuft ein Bach, an dem man schön entlanggehen kann. Von weitem sah ich eine Mutter mit zwei Kindern und einem Hund auf der Bank sitzen. Als wir dort ankamen, freute sich unser Hund über den Kumpel, und der kleine Junge von ca. drei Jahren freute sich wohl über mich, denn er sprach gleich mit mir. Leider konnte ich überhaupt nicht verstehen, was er von mir wollte, da er einen starken Sprachfehler hatte. Es tat mir so leid, denn ich finde, nichts ist schlimmer, als nicht verstanden zu werden. Ich lächelte ihn an, und wir gingen weiter. Ich betete, dass es dem Kleinen gut gehen möge, und er seinen Weg finden wird.
Nun führte uns der Spaziergang wieder zurück, und die kleine Familie kam uns entgegen.
Wieder kam der Kleine auf mich zu und sprach mich an, und auf einmal konnte ich ihn verstehen. Meine Frau nicht, also hatte es nichts mit dem Kleinen zu tun. Ich beantwortete seine Frage, und die Mutter sah mich mit großen Augen an. Aufeinmal sah ich das Energiefeld des Kleinen, und ich wusste, hier passiert grad was ganz besonderes. Wir gingen weiter, als aufeinmal der kleine Junge hinter mir herlief und rief. Ich drehte mich um, und vor mir stand der Lütsche mit einem Gänseblümchen in der Hand, welches er mir schebken wollte. Da war es um mich geschehen, und die Tränen liefen über mein Gesicht. Ich legte dem kleinen Jungen nur segnend meine Hand auf die Brust, und ging nach Hause.
Es war so ein wunderschönes Erlebnis.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Marjan, nevercover, Lichtbote, Arafna, Sternenmensch, Sabine 24, Uta