Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

QuantenPhysik/ Neue Heilmethoden/So wie Du gibst so wird Dir gegeben!

06 Mai 2012 11:43 #17657 von Sillisunshine


Vielleicht ist es Euch schon bekannt und Ihr denkt, Oller Kaffee!

Dennoch finde ich es bemerkenswert, dass sich auch die Wissenschaft nun scheinbar dem Thema Energie in den unterschiedlichsten Fachbereichen öffnet.

Es ist so wunderbar, dass ich dies mit Euch teilen möchte. :blush:

Auch ich habe als Kind eine solche Erfahrung gemacht, die ich erst wieder im Erwachsenen Alter hochkam.Ich war sehr schwer krank und hatte das komplett ausgeblendet.Ein Mensch konnte mir mit seiner Energie sehr helfen. Das habe ich Ihm zwar nie vergessen, aber im Alltag verdrängt.Also in eine Ecke gestellt. Doch nun wieder auferweckt.
Wie ein verstaubtes Buch,das man plötzlich neu entdeckt konnte ich alles wieder hochkommen und deutlich nachempfinden. Was ein Geschenk!
Also machte ich mich weiter auf die Suche. So begab es sich, dass ich durch meine Recherche weiteren Menschen helfen konnte.

Denn vor kurzem konnte einer sehr nahstehenden Person aus Kreis durch Meditation und durch Energiearbeit geholfen werden. Es sah so hoffnungslos aus.:pinch:
Doch alles wurde gut!
:) Es ist so fantastisch, dass ich dies immer und immer wieder an offene Menschen weitergebe. Zu was die universelle Energie doch fähig ist.
Es ist nahezu Göttlich !

Meines Erachtens ist dies das Massenbewustsein also das göttliche in uns, was wir uns schenken können.Was uns also in Schwachen Momenten wieder stark werden läßt.
Dies funktioniert um so besser, je mehr wir alle im Einklang stehen! Also desto wirkungsvoller ist die Energie, der Austausch für Bedürftige und das Glück, die Liebe, der Frieden wird für uns alle viel erreichbarer.

Wir sind schon wirklich recht weit und können zusammen noch viel wunderbares hervorbringen.Laßt es uns tun!!!! Wir können mit unseren Gedanken ein glückliches "Jetzt"für jeden schaffen.:kiss:

Frei Nach dem Moses Code: Ich bin das, ich bin.................!

Namaste Om:cheer:
Folgende Benutzer bedankten sich: nanabosho, guddy
06 Mai 2012 14:07 #17658 von nanabosho
Hallo, sillisunshine,

eine sehr schöne Dokumentation, wahrhaftig! Ich wurde daran erinnert, wie es geschah, dass die Mutter meiner Kinder von MS (Multiple Sklerose) heil wurde; wie eine andere sehr gute Bekannte von uns durch Fasten ihren Krebs los wurde und was es für Beispiele mehr gibt.
Durch unsere Entdeckungen bezüglich der MS in helle Begeisterung versetzt, versuchte vor allem ich selber damals, andere MS-Kranke (es gab da eine Selbsthilfegruppe) von den inneren Möglichkeiten zu überzeugen. Mit dem Ergebnis, dass diese Leute mir fortan geflissentlich aus dem Weg gingen.
Insgesamt habe ich beobachtet, dass von 100 Betroffenen ungefähr 3 oder 4 einen Weg finden, der es ihnen tatsächlich erlaubt, eine sogenannte "unheilbare" Krankheit loszulassen, hinter sich zu lassen. Die anderen verharren darin und mir schien: Sie wollen das so! Ihre Angst vor den bei Gesundung möglichen Persönlichkeits- und Lebensveränderungen ist größer als die Angst vor der Krankheit und ihren Symptomen bzw. Folgen.
Und das muss man - so glaube ich jetzt - nicht nur akzeptieren, sondern sogar respektieren. Wir können eben nicht das Glück der vielen schaffen, sondern bestenfalls unser eigenes. Denn wir wissen nicht, was eine andere Person tatsächlich glücklich machen würde, kennen weder deren Seelenplan noch die tatsächlichen Gründe, warum sie z. B. krank ist. (So "braucht" mancher eine Krankheit, weil er glaubt, auf andere Weise keine Aufmerksamkeit bekommen zu können. Oder die Krankheit dient jemandem dazu, Mitgefühl und Liebe für andere - etwa ebenfalls Betroffene - zu entwickeln, ihn persönlich reifen zu lassen.)
Mancher kommt schon behindert oder lebenslang krank in diese Welt, wird so geboren. Es kann kaum anders sein, als dass er damit eine bestimmte Absicht verfolgt. Da kann man nicht daherkommen und ihn so mir nichts dir nichts "heilen" wollen.
Krankheiten sind eine diffizile Sache. Selbst Menschen, die ganze Bücher verfasst haben darüber, dass man ALLES, was man sich je wünscht, vom "Universum" bekommen kann, waren offensichtlich außerstande, Gesundheit auf diese Weise zu erlangen (Bärbel Mohr, Jerry Hicks). (Falls sie sie überhaupt tatsächlich als wünschenswert betrachtet haben, was immer eine offene Frage bleibt.)
Die Möglichkeiten innerer Heilung sind unzählige und es ist Wahnsinn, was da passieren kann (hab ja einiges schon am eigenen Leibe erlebt). Aber nur wenige wollen auf diese Weise geheilt werden, das behaupte ich einfach mal.

Es gibt da - wenn ich mich recht entsinne, von Wilhelm Busch - auch die Reimgeschichte über den Lahmen und den Blinden, die vor der Kirchentür bettelten, jahraus jahrein. Und plötzlich geht das Gerücht um, dass ein Wunderheiler unterwegs ist, der im Handumdrehen j e d e Krankheit verschwinden lässt. Was taten die beiden? Der Blinde huckte den Lahmen auf und beide flohen in höchster Eile aus der Stadt. Der Wunderheiler würde sie gesund machen und ihnen damit den Broterwerb nehmen (eine ernstzunehmende Befürchtung)!

Herzliche Grüße,
nanabosho
Folgende Benutzer bedankten sich: Marion
06 Mai 2012 15:17 - 06 Mai 2012 15:19 #17659 von Sillisunshine
:laugh:
Ein toller Vergleich! Ich bin ganz bei Dir und Deiner These, das der Wille des Menschens Berge versetzen könnte. Dennoch aber viele Angst vor nach dem Berge haben.
Damit sind wir hier am Ende der Fahnenstange.
Wie ich aber auch weiß gibt es Menschen, die darüber keinerlei Erfahrung haben und schon gar nicht diese Themen kennen.
Meditation ist ja vorerst mal Voodoo und Energiearbeit ebenso. Watt soll der Mist. Kommt man aber plötzlich nicht mehr weiter im Bereich der Schulmedizin und man öffnet sich der alternativen Themen, so entdeckt der ein oder andere seine Möglichkeiten.Ich sehe mich ein wenig als Sprachrohr für die willigen und Leutchen die ernsthaft voran kommen wollen.;)
Es ist aufbauend zu sehen, dass sich mehr und mehr Menschen dafür öffnen und damit einen ganz erheblichen Beitrag für die Gesamtheit leisten.
Fantastisch und einfach sehr motivierend für mich,nämlich einer tollen Zukunft entgegen- zusehen. Das motiviert mich total und gibt mir ein sowas von geniales Lebensgefühl von Freude, Frieden, Harmony und Glück in einer Zustandsform.
JUHUHUH:woohoo:
Folgende Benutzer bedankten sich: nanabosho