Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 1. Erkenntnis - Der Wandel tritt ein:
Durch das Überschreiten der kritischen Anzahl von Individuen, die ihren Lebensweg als Entfaltung eines spirituellen Prozesses begreifen, wird das Erwachen eines neuen spirituellen Bewusstseins herbeigeführt - wir brechen auf zu einer Reise, auf der wir von mysteriösen Fügungen gelenkt werden.

Taten statt Worte

14 Jan 2008 17:39 #1472 von derJGC
Hi Celestin..

Naja..

Dieses "Die Summe ist mehr als seine Teile" Prinzip.. ist physikalisch belegbar!!

Schliesslich verhalten sich Ladungen und Felder tasächlich genau SO!

Nur ist die Sache die, das es zuerst mal einen Schwellenwert gibt, der natürlich entscheidet, ab wann welcher Effekt eintreten kann.

Weisst du, das ein Seerosenteich einige Jahre brauch, bis er halb zugewachsen ist??

Ein weiteres Jahr und er kann damit ganz zugewachsen sein.

Es hängt also von den Bedingungen und der mehrheitlichen Anzahl ab..

Ich schwöre dir, wenn 99% der Menschen heute daran glauben würden, das Satan morgen erscheint, dann würde dieser auch zu 99% erscheinen, weil sie eben schon durch ihre Einstellung die eigenen psychischen Kräfte dahin lenken, das dieser "Satan" tatsächlich real wird..

Du siehst also, das "Gehopse" der Jogischüler hat nichts zu bedeuten..

Spätestens wenn die Hälfte der Menschheit daran ernsthaft glaubt und sein Bestreben dahin ausrichtet, dann wirst du sehen, dann fangen auch die ersten Leute tatsächlich an zu fliegen...

Und warte ab, bis dir mal jemand was "vorgeflogen" ist..

Dann wirst du sehen, dann geht der Rest ganz schnell...


JGC
14 Jan 2008 17:50 #1473 von sirascha
und ich glaube,
das einige beiträge NICHT notwendig sind,
bzw
ich sie nicht gelesen hätte.
so ist das mit dem nicht oder nichts,
es ist nichts

lg
15 Jan 2008 11:36 #1481 von Celestin
Hi JGC,

Ich schwöre dir, wenn 99% der Menschen heute daran glauben würden, das Satan morgen erscheint, dann würde dieser auch zu 99% erscheinen, weil sie eben schon durch ihre Einstellung die eigenen psychischen Kräfte dahin lenken, das dieser "Satan" tatsächlich real wird..

Ich lasse das mal so stehen, obwohl ich persönblich weder an einen Teufel, noch an psychische Kräfte glaube. Darum geht es auch nicht, sondern um die Beziehung zwischen diesen Dingen.

Die Fragestellung ist hier eine ganz andere, denn es ist eben nicht die Rede von "mehrheitlich", wie du schreibst. Um beim Teufel zu bleiben, würde "kritische Masse" bedeuten, dass wenn eine kleine, nur ausreichend grosse (nicht 99%) Menge von Menschen den Teufel erwarten würden, dann würde er kommen!

In konkreten Fall hier, glaubt Hagelin, dass die kritische Masse (Schwellenwert) bei in etwa 8000 Menschen liegt. Manchmal hört man gar von 40000 Menschen - um eine Millionenstadt, oder eben gar die ganze Welt, zum Guten umzupolen. Zudem, nicht indem sie das Thema direkt ansprechen, sondern indem sie "Energie" produzieren, ohne dass die anderen Millionen davon Kenntnis haben bräuchten.

Allein schon durch die Popularität der Millionenauflage von Celestine, sollte diese kritische Masse längst erreicht sein. Und doch redet man gleichzeitig von steigender Manipulation. Zudem ist diese Denke ja nicht erst mit Celestine entstanden, sondern es gibt sie seit tausenden von Jahren, ausgeübt von millionen von Menschen. Der Effekt sollte lange schon da sein. Dieses sind die Widersprüche, die es so nicht geben sollte, wenn das Konzept "kritische Masse" Hand und Fuss hätte.

Schliesslich verhalten sich Ladungen und Felder tasächlich genau SO!
Und genau hierum geht es: Verhalten sich denn Menschenmengen wie die angesprochenen Felder? Nun, die Feldtheorien hinken im Moment noch an einem - allerdings überaus wichtigen - Punkt. Sie bringen es nicht fertig, ein simples Ding wie Gravitation zu erklären. Deshalb ist es nur normal, dass auch keiner fliegt.

Auch der Seerosenteich ist keine Magie, sondern einfaches exponentielles Wachstum, wie jedes ganz normale Zellwachstum. Aus einer Zelle werden 2, dann 4, 16, 32, 64... Mit jedem weiteren Schritt "explodiert" die Kultur regelrecht. Zum yogischen Fliegen fehlt dann aber noch ein wichtiger Bezug: Es müsste irgendwo anfangen haben, um sich dann beschleunigen zu können. Das hat es aber noch nicht!

LG
Celestin
15 Jan 2008 12:28 #1482 von derJGC
:silly: Hallo Celestin..

Ich habe berechtigte Gründe, das all diese Dinge genau nach diesen exponentiellen Regeln geschehen...

So wie z.B. der globale Temperaturumschwung..

Und an dem siehst du z.B. das es doch "Einiges" gebraucht hat, ihn auszulösen..

Doch erst jetzt im Zeitalter des Internets werden Informationen darüber auch ohne räumliche und zeitliche Grenzen verbreitet und auf so vielvältige Art und Weise, das sich jeder wenn er wirklich interessiert ist, eine eigene Meinung dazu bilden kann und sein Verhalten entsprechend verändern.

Es tut sich ja schon einiges... Vielleicht nicht immer sichtbar, aber es passiert.. Und genauso sehe ich das mit der psychischen Evolution auch.

Der Mensch benimmt sich zwar noch häufig wie ein Tier, aber egal, es benehmen sich immer mehr Menschen wie "Menschen". Und diese Entwicklung nimmt immer weiter zu.

Es hat also schon begonnen!


JGC
15 Jan 2008 14:04 #1483 von Celestin
Hey JGC,

das all diese Dinge genau nach diesen exponentiellen Regeln geschehen...
Hi hi, interessant! Du outest dich also als "Mathematiker". :laugh:

So sehr ich hier ja die wissenschaftliche Kappe aufsetze, so deutlich ist allerdings auch die Beschränktheit des rationalen Denkenansatzes. Klar, Ratio ist letzen Endes auch nur ein Dogma, dem die Letzbegründung fehlt. Und das wird ja hier auch immer wieder (berechtigterweise) hervorgestrichen.

Nur, wenn schon rational (Feldtheorien sind mathematische Modelle), dann muss auch die Frage bestehen bleiben, warum denn immer noch kein einziger fliegt (obwohl er es doch eigentlich sollte). Ich würde ja nicht einmal viel erwarten, keine Massen. Ein einziger klitzekleiner Flug, der den Regel der normalen Anziehungskraft widerspricht.

Ich denke eher, dass die Ein-Feld-Modelle nur geistige Turnübung der rationalen Art sind. Weil sie eben logisch zulassen, dass die Gravitation aufgehoben werden könne, und weil genau dieses eben nicht klappt, sind sie eher ein Bestätigung für die Kritik am rein logischen Denken, und keine geeignete Grundlage für Spirituelles.

Aber es würde mich interessieren, was genau du meinst, was "hat schon begonnen"? Mir scheint, du sprichst eine Art "Qualität" des Denkens an, und nicht die Mathematik? Was genau?

LG
Celestin