Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 1. Erkenntnis - Der Wandel tritt ein:
Durch das Überschreiten der kritischen Anzahl von Individuen, die ihren Lebensweg als Entfaltung eines spirituellen Prozesses begreifen, wird das Erwachen eines neuen spirituellen Bewusstseins herbeigeführt - wir brechen auf zu einer Reise, auf der wir von mysteriösen Fügungen gelenkt werden.

Voreingenommenheiten ....

31 Jan 2008 13:53 #1646 von BE_careful
So, mein erster Beitrag hier.

Das Thema mit der Voreingenommenheit find ich ganz spannend, weil ich denke das wir genau daran erkennen können, wie das mit unserem Bewusstsein in Einklang schwingt.

Desto "mehr" oder anders- "höheres" Bewusstsein in uns bereits vorhanden ist, desto mehr sind wir in der Lage zu erkennen, dass es überhaupt keine Rolle spielt ob Du nun als Buddhist, als Hindu, als Muslim, oder Christ in der Welt agierst, dich engagiertst, ob Du nun bei Celestine mitwirkst, oder sonstwie dich engagierst!

Für mich bestehen da keine Grenzen, oder Trennungen-Alles ist Eins- ganz egal in welcher Form es sich präsentiert.

Aber das ist ein Prozess, der "Zeit" braucht, scheinbare Zeit, aber da wir ja wissen das Zeit eine Illusion, oder "Maya" ist, kommt es uns nur so vor als ob wir "älter" werden, als ob "neue" Formen entstehen, oder verschwinden, bzw. älter werden und "sterben".

Es sind unsere Prägungen, unsere Programmierung, die uns durchs "Leben" führt.
Immer wenn scheinbar dann diese sogenannten "Programmierfehler" auftauchen, besteht für uns die Möglichkeit, unsere bestehende "Programmierung" upzudaten, oder auf einen neuen Stand zu bringen.

Neues, wird immer mißtrauisch beäugt, und unser Verstandd überprüft die Kausalität, oder gleicht das Neue mit unserem bestehenden Wissen ab!

Daher berufen wir uns auch allzu gerne auf unseren Verstand oder unsere Logik, weil dort unsere Programmierung sozusagen Abgespeichert ist.
Es ist die geballte Form von Gedanken,Emotionen und Glaubenseinstellungen, die unser Verstand fortwährend mit der Gegenwart abgleicht.

So haben wir ständig das Gefühl von Lärm in unserem Kopf- wir können nicht, oder nur schwer zur Ruhe kommen.

So, jetzt ist das gleich etwas länger geworden, ich hoffe, es finden sich trotzdem ein paar interessierte Leser?!