Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 1. Erkenntnis - Der Wandel tritt ein:
Durch das Überschreiten der kritischen Anzahl von Individuen, die ihren Lebensweg als Entfaltung eines spirituellen Prozesses begreifen, wird das Erwachen eines neuen spirituellen Bewusstseins herbeigeführt - wir brechen auf zu einer Reise, auf der wir von mysteriösen Fügungen gelenkt werden.

WUNDER

08 Feb 2012 00:23 #16829 von Marlene
Liebe Celestine Freunde

Soeben habe ich unter dem Top Thema Dankbarkeit, meiner Freude ausdruck verliehen über die Heutigen bzw. gestrigen Wunder.

Ich habe mich riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass nach soviel Zeit der Avocados ziehen, doch noch was blüht.

Insgesamt habe ich 5 Kerne gesetzt, bin nach den verschiedenen beschrieben Methoden vor gegangen, zuerst mit 3 Avocados Nüsse/Kern?, später mit noch 2 weiteren, die letzte habe ich ganz und gar nicht so behandelt, wie unter den Beschreibungen zu finden ist.
Ich habe sie in ein Glas kaltes Wasser gelegt, es sollte ca. 50 Grad sein, dann habe ich sie noch vergessen, und so lag sie ein paar Tage in dem Glas Wasser, ohne sie einzuritzen oder was sonst noch beschrieben war, habe ich sie leicht in die Erde/Sand gemisch eingedrückt, gegossen und beachtet, immer wieder, und dann habe ich sie wieder vergessen, und gestern sehe ich nach, und siehe da, das WUNDER.

Ein kleines Wunder, und doch "LEBEN" ist erwacht!
Vieles ist unter dem Wünschen beschrieben, wie das geht.
Ich habe beobachtet, dass wenn ich es los lasse, meistens komplett vergesse, fügt sich das Wunder.

WELCHE WUNDER PASSIEREN EUCH?

Ob kleine oder grosse WUNDER.

DANKE ROSENDUFT für deine Inspiration, und vielleicht schreibst Du mal was hierhin zusätzlich zum Status, und kannst ebenso Staunen, wie vielen es zur Zeit in etwa ähnlich geht.

Ihr alle seid herzlich Eingeladen, Eure GROSSEN und kleinen WUNDER zu Teilen.

Nebst der Avocados die nun wächst, gab es einen ganz tollen Kursabend, mit nur 3 TeilnehmerInnen, erst dachte ich, hmmm hab gerade keine Lust, und dann war unter uns vier, eine so tolle Energie zu spüren, dass ich jetzt noch hell wach bin, und sie mit Euch gerne noch erhöhen würde.

Kommt sie jetzt gerade bei Euch an?
Euch allen einen tollen Vollmond-Tag.

Herzlichst Marlène
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Arafna, Birgit Janzen, Infinity, Monika M
08 Feb 2012 02:27 #16830 von Sapphira
Bei mir sind es Wunder und Zusammenhänge, die ich erst viel später erkenne, und immer neue Erkenntnisse, die in letzter Zeit auf mich einstürmen.

Vor 18 Monaten hatte ich plötzlich starke Schmerzen im Knie, konnte nicht mehr arbeiten, kaum noch laufen. Diagnose Arthrose ziemlich weit fortgeschritten. Schluss mit meinem Traumberuf, Trauer, Enttäuschung. Doch dadurch habe ich wieder zurück zu meinem spirituellen Interesse gefunden, meditiere wieder regelmäßig, habe es in dem letzten Jahr endlich geschafft, Nichtraucher zu werden, habe schon 11 kg abgenommen. Jetzt bin ich dankbar dass mein schlechter Umgang mit mir so gestoppt wurde.
Mit dem Knie gehts weiter... Physio war nicht so toll, es tat nur noch mehr weh, irgendwann bin ich einfach nicht mehr zum Arzt gegangen. Doch dann muss irgendwas in meinem Unterbewusstsein sich an Wissen erinnert haben, welches ich mir vor einigen Jahren aneignete, als ein Freund an MS erkrankte. Damals stieß ich auf die Heilung und die Methode der Sonja Wierk, liebevoller Umgang mit dem Körper, visualisieren der Bewegung und alles im eigenen Tempo, und im Einklang mit dem Körper.
Ich tat das selbe, visualisierte schmerzfreies Laufen, ging erst langsam, nur wenige Meter, aber jeden Tag, in meinem Tempo... jetzt nach drei Monaten kann ich wieder 2 Stunden in normalem Tempo schmerzfrei laufen. (dass ich damit das gleiche gemacht hab wie Sonja, begriff ich erst später). Vielleicht sollte mich das Knie ja auch nur auf den spirituellen Weg zurückbringen.
Ich habe mich lange Zeit mit Heilkräutern beschäftigt, dazu ein wenig meditiert, und mal hier und da geschaut. Dann war, wie schon erwähnt eine lange Pause. Ich wollte wieder etwas in dieser Richtung machen, aber was? Es gibt so viele interessante Richtungen, Gedanken, Sachen die man lesen kann. Innerlich schimpfte ich "Kann mir mal einer sagen, wo ich nun anfangen soll?" Da entdeckte ich beim Stöbern eine Karte aus dem Heilengelorakel von Doreen Virtue. Den Engel hatte ich seit 10 Jahren als Tattoo auf meiner Schulter... und die Karte hieß Meditation. Das war ja ein mehr als deutlicher Hinweis. Also suchte ich ein paar neue Infos zu dem Thema, und fand so zu dieser Seite und zu den Prophezeiungen.

Worüber ich zur Zeit nachdenke, ist das Thema der Zysten, die bei mir auftauchen (z.Z. eine im Kniegelenk). Aber ich denke, wenn der passende Zeitpunkt da ist, werde ich auch über diese Antwort stolpern. So wie ich hier über eine Erklärung gestolpert bin, warum meine Augen immer schlechter wurden, Ich kann ohne Brille nicht mehr lesen, aber am PC geht es ohne Probleme ohne Brille. Das muss wohl daran liegen, dass die Auswahl meiner Bücher nicht so das richtige waren... Horror und Grusel, wogegen ich am PC mit vielen Leuten meine Gedanken austausche und neues erfahre, was für mich und meine Entwicklung gut ist.

Für mich sind das viele kleine Wunder, ich gehe hinaus in die Natur, denke beim Laufen in Dankbarkeit an die vielen schönen Erlebnisse und neuen Erkenntnisse, fühle mich dabei glücklich und komme voller Energie nach Hause.
Klar habe auch ich noch Wünsche, aber ich vertraue darauf, dass diese zur rechten Zeit erfüllt werden. Und inzwischen freue ich mich über das was gerade passiert.

Liebe Grüße
Sapphira
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Infinity, Monika M, Lois, Richard179
09 Feb 2012 12:04 #16839 von Rita
Hallo ihr Lieben,

sind es Wunder, Fügungen, Achtsamkeit - was auch immer, ich erlebe zur Zeit auch ständig solche kleinen Geschehnisse.
Ich wurde mal wieder zu einem Buch geführt. Wie üblich hatte ich das Gefühl, in meiner Buchhandlung in "meine" Ecke gehen zu müssen ohne zu wissen, wonach ich schauen sollte. Ich nahm das eine oder andere Buch in die Hand, aber es sprach mich nichts besonders an. Dann hatte ich im Kopf, mal nach den Pendeln zu sehen. Warum wusste ich nicht, denn ich habe schon viele Jahre eines und brauchte kein neues. Ich habe auch einen Tensor, mit dem ich schon oft helfen konnte. Also - Pendel anschauen. Ich nahm eines in die Hand und fragte "meine guten Geister", was ich damit nun anfangen solle. Ich hatte sofort im Kopf, "pendel Bücher" - hääähh??? Na gut, ich nahm also ein Buch in die Hand, aber mit der Rückseite nach oben, damit ich den Titel nicht lesen und mich selbst beeinflussen konnte. Bei allen Büchern, die ich in die Hand nahm, sagte das Pendel nein. Ich fragte wieder,"ja was denn nun?" Weiter schauen hatte ich im Kopf. Ich ging also an die Regale, glitt mit meiner Hand über die Buchreihen und hatte plötzlich das Gefühl, ein Buch heraus nehmen zu müssen. Ich drehte es wieder um, nahm das Pendel und es sagte ja. Ich schaute auf den Titel und las "Wenn Tiere ihre Menschen spiegeln". Na sowas, dieses Thema ist mir schon eine ganze Weile hinterher gelaufen und ich hatte mich auch schon damit beschäftigt, allerdings nur so nebenbei. Nun sollte ich mich wohl intensiver um dieses Thema kümmern, obwohl ich immer noch ein ? im Kopf habe. Ich lese zur Zeit in dem Buch und was passiert? Ständig begegnen mir Menschen mit ihren Hunden, die mir mehr als deutlich dieses Spiegeln zeigen. Ich habe überlegt, ob die mir auch schon vorher begegnet sind und ich sie nur nicht beachtet habe. Aber da war nichts vorher. Einige Menschen und ihre Hunde kenne ich schon länger, treffe sie zum Teil einmal in der Woche und ich bin mir sicher, dass das, was ich nun sehe, vorher nach außen nicht zu sehen war - FÜR MICH nicht zu sehen war. Da ich ja auch Trainer auf dem Hundeplatz bin, gehen mir nun bei manchen Mensch-Hund-Teams ganze Kronleuchter auf.
Vorgestern war meine Bioresonanz Therapeutin mit ihren Hunden zum Trimmen hier, und während ich ihre Hunde trimme, behandelt sie einige Menschen und deren Hunde mit der Bioresonanz. Eine junge Frau hat mit ihrer Zwergschnauzerhündin seit einiger Zeit ein Problem, die Kleine beißt andere Hunde. Das ist total untypisch für sie, weil sie eigentlich eine freundliche Hündin ist. Ich habe mich dann mit dem Frauchen unterhalten und merkte, dass auch sie ständig "um sich biss", voller Wut und Aggression war. Sie schimpfte über Kleinigkeiten in einer Weise, als ob ihr das Schlimmste passiert wäre. Die kleine Hündin war total angespannt und suchte Körperkontakt bei mir. In meinen Armen entspannte sie sich dann immer mehr und ihr Blick wurde ruhiger. Ich bat meine Bekannte, doch mal die Bachblüten bei der Hündin zu testen und die Kleine brauchte 4 Blüten. Dann bat ich, das Frauchen auch auf die Blüten hin zu testen und - sie brauchte genau die gleichen Blüten wie ihr Hund.
So geht es im Moment lustig weiter. Gestern hatte ich einen Riesenschnauzer auf dem Tisch von dem die Züchterin mir sagte, dass dieser Hund bei ihr die Ruhe selbst und total cool war. Bei seinen neuen Leuten ist der ängstlich und hat sogar versucht, mich zu beißen vor lauter Angst. Auch da sehe ich nun die Spiegelung zum Frauchen. Es würde hier zu weit führen, das alles zu erklären und aufzudröseln. Aber nun soll ich mich wohl mit diesem Thema beschäftigen und ich kann es nun auch. Ein kleines Wunder? :)
Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.

Liebe Grüße von
Rita
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Babsi, Monika M, Richard179
09 Feb 2012 12:32 - 09 Feb 2012 13:19 #16840 von esbe
Als ich so eure Zeilen gelesen habe, habe ich mir Gedanken gemacht, was denn ein Wunder so ist. Und dann habe ich gemerkt, dass ein Wunder zwei Eigenschaften hat: erstens ist es etwas Positives, zweitens ist es nicht zu verstehen, wie es zustande kommt.

Wenn also keine Wunder im Leben passieren, fehlt entweder die Sicht auf das Positive oder alles, was jenseits des Verstandes geschehen könnte, akzeptieren wir einfach nicht.

Das läßt sich leicht ändern, wenn man eine neue Einstellung wählt - denn die Welt ist ja wohl voller positiver Dinge und Ereignisse, die wir (noch) nicht verstehen, oder? Wir müssen sie nur zulassen ..... dieser Gedanke macht mich richtig lebendig ... :-)
09 Feb 2012 12:52 #16841 von KeepOnSmiling
Hallo Esbe,

vielen Dank für Deine Inspiration.
An mir selbst merkte ich, dass ich auch dann den begriff Wunder verwendet habe, wenn etwas ganz anderes (positiv) geschehen ist, als ich (negativ) erwartet habe.

Mir fällt gerade kein eigenes Beispiel ein... Wenn ein Unfall geschieht und "man" eigentlich erwartet hätte, dass der/die beteiligte stirbt, es aber überlebt hat, dann wird das gerne auch als Wunder bezeichnet.

In der Tat ist es so wie Du schreibst, dass Wunder etwas Positives sind, dass ich nicht eindeutig erklären kann.
Mit der Akzeptanz, dass ich sowieso das allermeiste nicht wirklich verstehe und auch viele "kleine" Dinge sehr, sehr wunder-voll sein können, ist mein Leben voller Wunder ;-)

Dank Dir dafür, dass Du mich daran erinnert hast!

KeepOnSmiling
:) lliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, esbe
09 Feb 2012 13:17 #16843 von Marlene
Ich Danke Euch Allen für das Teilen Eurer Wunder.

In der Definition was alles als ein Wunder bezeichnet werden kann, und was ein WUNDER ist,
kommen sicher viele Sichtweisen zusammen. :-)

Wikipedia hat fast es auf seine Art zusammen.
de.wikipedia.org/wiki/Wunder

Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass es Verwunderung und Erstaunen auslöst. Es bezeichnet demnach allgemein etwas „Erstaunliches" und „Außergewöhnliches" (griech. thaumasion).... und es geht damit noch weiter


@Rita :-)
Wunder, Fügungen, Achtsamkeit, so fühlte es sich für mich auch an.
So wie wir uns für Fügungen öffnen können, können wir bestimmt auch die Wunder vermehren.

Beispiel Avocado Pflanze, das WUNDER der Natur, sich für sogenanntes alltägliches, mögliches öffnen, Achtsamkeit, heisst für mich auch, es nicht als selbstverständlich nehmen, zeigen die 4 anderen Kerne, die haben sich bis jetzt noch nicht geöffnet.

Ich wollte hier dem Thema Raum geben, WUNDER geschehen zu lassen, ähnlich dem Thema Dankbarkeit.

Danke Sapphira, als Wunder wird oft auch die unerklärliche Heilung die zustande kommt bezeichnet.

In dem Sinne wünsche ich Euch weitere WUNDER und freue mich, über jeden der seine persönlichen WUNDER mit uns teilen mag.

Lieben Dank Euch und ein WUNDER-VOLLEN Tag/Nachmittag und Abend.
Marlène
Folgende Benutzer bedankten sich: Arafna, Babsi