Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 1. Erkenntnis - Der Wandel tritt ein:
Durch das Überschreiten der kritischen Anzahl von Individuen, die ihren Lebensweg als Entfaltung eines spirituellen Prozesses begreifen, wird das Erwachen eines neuen spirituellen Bewusstseins herbeigeführt - wir brechen auf zu einer Reise, auf der wir von mysteriösen Fügungen gelenkt werden.

WUNDER

10 Mär 2012 21:09 - 10 Mär 2012 21:11 #17229 von Agi
Hallo Marlene

Ich finde, dass es ein Wunder ist, aus schrägen Verhältnissen zu kommen und dennoch nicht auf die schiefe bahn zu geraten. Intuitiv aus allem was einen umgibt das richtige zu erkennen obwohl man das als Kind nicht wissen kann. (Ich)

Ich hatte eine Zeit lang schlimme Probleme mit Behörden bzw Ämtern nichts lief wie erhofft. Mein Abitur musste ich abbrechen weil ich einfach kein Kopf dafür hatte. Ich hatte das Gefühl mein Gehirn wurde in Watte eingelegt.
Ich habe vor einen Monat die Chinesische quantum Methode an mir anwenden lassen seit dem läuft alles wie geschmiert keine Probleme mit den Behörden/ Ämtern und einen neuen Job habe ich jetzt auf einmal auch gefunden. Ich finde das ist ein Wunder, weil sich die Sorgen von allein aufgelöst haben. Aus tiefsten Pessimismus wurde Optimismus und tiefes Vertrauen in dem was kommt.

In übrigen habe ich auch zwei Avocado- Bäume =) Die sind so toll
Liebe Grüße Agi
11 Mär 2012 11:53 - 11 Mär 2012 12:02 #17230 von nanabosho
Es würde wohl mehrere Bücher füllen, wenn ich alle Ereignisse, die ich als wundersam in meinem Leben empfand, niederschreiben wollte. Dennoch brauchte ich sehr lange, bis ich mehr und mehr Vertrauen entwickelte. Zurückdenkend an meine Kindheit ahne ich zwar, womit dieser Weg zusammenhängt und erkenne es z. T. auch schon recht gut, doch solche Analysen bringen mich in konkreten Situationen nicht vorwärts.
Z. Zt. häufen sich gerade wieder bestimmte Begegnungen, die alle darauf abzielen, mir zu helfen, meinem neuen Leben eine Basis zu schaffen und das Eigenartige ist: Je bedenklicher eine Situation von Außen aussieht, desto sicherer fühle ich mich in ihr drin. Desto mehr Vertrauen kann ich fassen.
Ich hätte es sowieso längst wissen müssen, da ich 14 Jahre lang Ki-jutsu betrieben habe. Die Grundessenz der Kampfkunst. Ich schilderte es schon mal irgendwo. Es geht darum, nicht (mehr) zu kämpfen. Bei sich zu sein, zu bleiben. Da prallt jeder Angriff ab, wird durch dessen eigene Aggression zurückgeworfen. Ich muss da gar nichts tun. Nur bei mir sein, mich weder verteidigen noch Gegenstrategien entwickeln oder ausführen. Aber auch nicht mich vor Angst zurückziehen. Es ist genau die Mitte zwischen Unterwerfung (Leiden) und Machtausübung (andere leiden lassen). Kein Angriff und keine Verteidigung. Ein Angreifer wirft sich dann selbst und ich brauche ihn nicht mal anzufassen...
Habe das 1000x auf der Matte erlebt und es ist ein unglaublich leichtes Körpergefühl dabei. Und dennoch fällt es mir zuweilen schwer, das alltägliche Leben genauso zu behandeln und aufzufassen. Es geht eben nie um Sieg oder Niederlage, nie um Täter oder Opfer, nie um Oben oder Unten. Es geht nur darum, dass ich merke: Was geschieht gerade in dem Augenblick in mir? Re-agiere ich oder bin ich, kann ich agieren? Was bewirkt dieser oder jener Anblick, dieses oder jenes Geräusch, diese oder jene Berührung in mir? Nur beobachten, nicht ändern, nicht kritisieren, nichts...
So gelangt man auf den Punkt, an dem die Wunder geschehen, ringsum. Es ist für den Verstand zu einfach, als dass er es kapieren würde und deshalb ist es für uns oft zu kompliziert...

Herzliche Grüße,
nanabosho

P.S.: Und noch ein spezielles Danke an Marlène. Ich habe den KURS IN WUNDERN auch gelesen und mehr als 3 Jahre dazu gebraucht. Aber ich werde es wohl noch mal tun und noch mal.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene