Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 1. Erkenntnis - Der Wandel tritt ein:
Durch das Überschreiten der kritischen Anzahl von Individuen, die ihren Lebensweg als Entfaltung eines spirituellen Prozesses begreifen, wird das Erwachen eines neuen spirituellen Bewusstseins herbeigeführt - wir brechen auf zu einer Reise, auf der wir von mysteriösen Fügungen gelenkt werden.

Fügungen richtig deuten

23 Nov 2008 14:59 #3374 von selene7
Hallo, :lol:
ich denke daß alles was uns passiert in igend einer Weise eine Fügung ist. Manchmal haben wir die Möglichkeit sie zu sehen, oft aber könen wir sie im Moment nicht deuten. Mir ist das schon so oft so ergangen.
Ich war letzte Woche in Sri Lanka. Plötzlich steht eine Frau vor mir, stellt sich vor und wir kommen ins Gespräch. Es stellt sich heraus, daß es unheimlich viele Verbindungen (gedanklich, Interessen, Familienerlebnisse,.. )gibt. Es war ein sehr schönes Erlebnis, und ich hoffe daß wir nun in Verbindung bleiben. Vielleicht bringt es uns einen Schritt weiter.
Ich glaube schon sehr lange nicht mehr an Zufälle. Nur das richtige daraus tatsächlich zu machen ist für mich auch nicht einfach. Aber das Leben ist vielleicht wie ein Film. Wir stellen etwas dar. Etwas entwickelt sich, und dadurch lernen wir etwas. Ich denke alles ist irgedwie richtig wenn wir in der Situation sind. Im Nächsten Moment spielen wir eben wieder eine neue Rolle.

Viele Liebe Grüße Selene:)
08 Okt 2009 12:47 #6211 von Nirvana
Hallo,

ich sehe das auch so, dass alle Ereignisse eine Fügung sein können, wenn wir es denn zulassen bzw. eine Fügung daraus machen.

Ich stelle mir die Frage, ob eine Fügung überhaup "richtig" oder "falsch" gedeutet werden kann.
Wenn wir eine Fügung als solche annehmen, ist es dann nicht automatisch so, dass wir sie als "richtig" angenommen haben?

Kann eine Fügung denn überhaupt "falsch" sein oder gedeutet werden?
Ist es nicht so, dass in allem, jedem Ereignis, jeder Erfahrung und jedem Ding auf der Welt ein Lern- und Entwicklungspotenzial steckt?

Liebe Grße
Dirk
Folgende Benutzer bedankten sich: Schelm
08 Okt 2009 15:16 #6216 von Rita
Hallo Dirk,

ich schrieb ja schon weiter oben, dass ich mich sehr auf mein Gefühl, meine Intuition verlasse. Ich habe gelernt, ihr zu vertrauen, auch wenn ich nicht immer einen Beweis dafür bekomme, ob sie Recht hatte. Oft zeigt sich dieser "Beweis" sehr viel später und oft auch, wenn ich schon nicht mehr daran gedacht habe. Ich denke auch, dass uns immer Fügungen "vor die Nase" gesetzt werden, wir müssen sie nur sehen. Wenn ein Weg für mich falsch war, habe ich die Fügung nicht erkannt, sondern bin meinem Verstand gefolgt. Es gibt ja nicht immer ein entweder oder, zwischen dem wir wählen können. Wenn es so ist, finde ich es sehr leicht. Ich schaue, wobei ich mich besser fühle und dafür entscheide ich mich dann. Wird uns aber nur EINE Möglichkeit gezeigt, müssen wir sie sehen. Ich glaube aber auch, dass uns öfter die Chance gegeben wird, diese EINE richtige Möglichkeit/Fügung für uns zu sehen. Ab und zu werde ich so oft in die passende Richtung geschubst, dass ich sage:"Ist ja gut, ich habs kapiert." :lol:
Uns ist ja der freie Wille gegeben und der wäre überflüssig, wenn alles vorherbestimmt wäre. Wir haben immer wieder die Wahl.

Liebe Grüße von
Rita
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Schelm
08 Okt 2009 15:51 #6219 von planetjanet
Aloha ihr Lieben,

es ist wie du sagst, liebe rita, es gibt dem freien Willen unendlich viel Möglichkeiten und ja, Dirk, es kommt immer darauf an, auf welche Möglichkeit ich meine Fokus lege. Ob das negativ oder positiv ausfällt, liegt immer an mir selbst. Auch wenn der Groschen erst später fällt. Mit der Zeit, der Übung, nachzufühlen, was stimmig für mich ist, gewinne ich immer mehr Vertrauen in mich und meine Deutung der Fügung.
Fügungen erkenne ich ich in erster Linie als positiv. Manchmal wird mir auch zu einem späteren Zeitpunkt deutlich, warum sie positiv sind, obwohl ich sie vielleicht zunächst als negativ empfunden habe ;)



mit lichtvollem Grüssle

Jeanette
11 Okt 2009 22:55 #6264 von Miakoda
Wenn ich so zurück denke so ist das ganze Leben eine Fügung. Egal ob ich zuerst geflucht und alles an die Wand schmeissen wollte nur noch einen riesigen Haufen vor mir sah und nur noch dachte ab durch die Mitte und Löffel dabei wegschmeissen. Es hat sich immer irgendwann als gut erwiesen. Ich denke wir können uns garnicht falsch entscheiden oder Fügungen falsch deuten. Wichtig ist das wir was tun.

Lieben Gruß Miakoda
Folgende Benutzer bedankten sich: Martl
29 Okt 2009 13:27 - 29 Okt 2009 13:28 #6398 von KeepOnSmiling
Liebe Community,

heute hatte ich ein interessantes Beispiel, zum Thema "Fügungen RICHTIG deuten"...

Als ich vorhin auf dem Weg in die Mittagspause war und im Büro aus drunter und drüber ging, ich noch dies und das schnell erledigen wollte, musste immer an Schlüssel denken. Bei jedem Handgriff dachte ich an Schlüssel.

Nun ich sagte mir dann:
"Nee, nee, nee, den Briefkastenschlüssel muss ich nicht mitnehmen - die Post kann ich auch nachher noch holen!"

Als ich dann aus der Mittagspause zurück kam, merkte ich an welche Schlüssel mich meine Intuition, mein Unterbewußtsein erinnern wollte:
An den Büroschlüssel!
Den hatte ich nämlich unter Unterlagen auf dem Schreibtisch liegen lassen und musste mir von einem Kollegen öffnen lassen, damit ich wieder ins Büro zur Arbeit konnte...

Die Lösung, eine Fügung richtig zu deuten, ist klar - denke ich: Innehalten, ins sich reinhören, was und worum genau es geht...
So hätte ich bestimmt gemerkt, dass es um den Büro- und nicht den Briefkastenschlüssel ging!


Die allgemeine Hektik, von der ich mich habe treiben lassen, hat das ruhige wahrnehmen meiner Intuition blockiert... und so habe ich die Fügung falsch gedeutet!

KeepOnSmiling
:) lliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana, Schelm