Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 1. Erkenntnis - Der Wandel tritt ein:
Durch das Überschreiten der kritischen Anzahl von Individuen, die ihren Lebensweg als Entfaltung eines spirituellen Prozesses begreifen, wird das Erwachen eines neuen spirituellen Bewusstseins herbeigeführt - wir brechen auf zu einer Reise, auf der wir von mysteriösen Fügungen gelenkt werden.

Karma? - Wieder-finden? Los-lassen?

12 Jun 2008 23:14 #2367 von Gernot
Diese Zeilen aus dem Film "Wie ein einziger Tag" (Nicolas Sparks) haben mich sehr berührt und tief in mir sehr viel ausge-löst.....

Das die Trennung so weh tut, liegt daran, daß unsere Seelen verbunden sind. Vielleicht waren sie es immer schon und werden es immer bleiben. Vielleicht haben wir tausend Leben vor diesem gelebt und haben uns in jedem Leben gefunden. Und vielleicht sind wir in jedem dieser Leben aus dem gleichen Grund getrennt worden. Das würde bedeuten, daß dieser Abschied zugleich ein Abschied der letzten Zehntausende von Jahren ist und ein Vorspiel zu dem, was vor uns liegt.

Wenn ich dich anschaue, sehe ich deine Schönheit und Anmut und weiß, daß du mit jedem gelebten Leben stärker geworden bist. Und ich weiß, daß ich dich in jedem Leben gesucht habe. Nicht jemanden wie dich, sondern dich, deine Seele und die meine sind dazu bestimmt, sich immer wiederzufinden. Doch aus einem Grund, den keiner von uns versteht, sind wir gezwungen, Abschied zu nehmen.

Ich würde dir gern sagen, daß sich alles für uns zum Guten wendet, und verspreche dir, mein Möglichstes dafür zu tun. Aber wenn wir uns trotzdem nicht wiedersehen und dies ein Abschied für immer ist, so weiß ich doch, daß wir uns in einem anderen Leben wieder begegnen werden. Wir werden uns wiederfinden, und vielleicht stehen die Sterne dann günstiger für uns, und wir werden uns dann nicht nur dieses eine Mal lieben, sondern immer und ewig…



Wie ergeht es Dir mit "karmischen Begegnungen"? Kannst DU los-lassen? Glaubst DU es gibt Menschen in deinem Leben, die du schon "vorher" getroffen hast? Wie fühlst DU dich, wenn du diese Zeilen liest?
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
12 Jun 2008 23:17 #2368 von Gernot
Hihi. Jetzt antworte ich mir mal selber als erster auf meine eigene Frage. Ich hab sie in einen 2. Post gesteckt, damit ihr nicht vor der Länge erschreckt....


Karma ist für mich keine Ausrede mich aus meiner Selbst-Verantwortung im JETZT zu stehlen. Ein bewusstes Wesen ist immer in der Lage seine Gegenwart (und somit auch die Zukunft) selber zu gestalten - egal was war, was jemand in diesem oder früheren Leben erlebt habe.

Ich habe IMMER die Wahl mich als Opfer zu fühlen (und unbewusst so mein eigener Täter zu sein) oder mein Leben aus der Fülle zu schöpfen.

Am Anfang war das für mich immer wieder ein schwerer Weg, denn auch ich habe es gelernt mich über das Leiden (Ego-Futter) und die Opfer-Rolle zu empfinden. Doch ich lerne es immer mehr die Situation JETZT anzunehmen und so all meine Kraft in meine Schöpfung zu geben und so mein Leben aktiv zu gestalten ( - wir alle gestalten IMMER unser Leben, nur oftmals eben unbewusst und passiv).

Viele Menschen fragen mich was ist denn der Unterschied zwischen Opfer-Rolle und Annahme - ich sage dann: es ist der Frieden, der in mir ist.

Opfer-Rolle - das ist es was die Sache mit dem Karma gefährlich macht, denn mit dem Erklärungsmodell Karma kann "man" dann ja wieder die Eigen-Verantwortung abgeben und es gibt ja etwas, das "Schuld" an der aktuellen Situation ist. Aus einem aktiven Bewusst-Sein kann man tatsächlich Karma nutzen um eigene Verhaltensmuster (oder Begenungen mit sich selbst im Spiegel des "Außens") zu verstehen und so - über den Verstand (solange er noch erforderlich ist) - loslassen zu können. Nach dem Loslassen können wir es transformieren: in friedvolle, objektlose, allumfassende Liebe.

... und Karma ist etwas, das wir auflösen können, JETZT, sofort, wenn wir uns dafür ent-scheiden. Alte Versprechen können gelöst und neue gegeben werden - oder wir können uns, jeder für sich, JETZT daraus befreien.

FREI sein.....


... DU BIST Schöpfer deines SEINS.
... DU BIST SEIN.



PS: okok. grins. lach. nach diesem kurzen Aus-Flug bin ich bin schon wieder auf dem Teppich angekommen...
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
13 Jun 2008 13:05 #2371 von jogi633
Hallo Zero Kewl, hallo an alle anderen:

Das Thema Loslassen ist wohl für alle etwas schwierig.Habe selber eine karmische Beziehung, die von dauernden Trennungen und magnetischer Anziehung geprägt ist. Loslassen will ich sie nicht. Aber Loslassen von dem Drang, es selbst in die Hand zu nehmen wäre sinnvoll. Daran arbeite ich auch. Bei dieser Beziehung merke ich auch, wie stark sich diese Verbindung, die ich seit etwa 600 Jahren habe, auf das jetzige Leben auswirkt. Auch damals waren wir ein Paar und haben dieses "Spiel" öfter gemacht.Es lohnt sich aber, dafür zu kämpfen. Ein Werkzeug ist wirklich das Loslassen und ein anderes die Akzeptanz des "Es ist wie es ist". Wir selbst können etwas tun, in diesem, Leben und damit die Verantwortung aufnehmen. Denn wir sind die Schöpfer. Ich habe zwar noch nicht ganz den Dreh raus, das Karm aufzulösen ( durch Trennung oder durch die Annahme der Schwierigkeiten) aber es wird wohl die Lösung auf mich zukommen. Alles Liebe für Euch
Hürgen
15 Jun 2008 10:05 #2382 von larannha
ich habe auch schon so einige "karmische Begegnungen" gehabt und mich aus gegebenen Anlass viel mit dem Thema "Seelenverwandtschaft" beschäftigt.

Mein Resumee: die Lernaufgaben sind sehr unterschiedlich mit der betreffenden Person, aber immer sehr intensiv und auch schmerzvoll. Loslassen ein wichtiger Schritt zur Lösung der Aufgabe und sehr oft versteckt sich dahinter ein Verhaltensmuster ,welches endlich aufgegeben werden soll wie z.B. Nähe und Distanz Probleme,Macht und Ohnmacht Themen usw.

karmische Verbindungen und Aufgaben kann man gut in Horoskopen der betreffenden Personen herauslesen.

Und hier auch noch ein wirklich empfehlenswerter Buchtipp für alle , die sich zur Zeit in solch einer Verstrickung befinden:

Seelenpartner von Judy Hall

da wird nichts beschönigt, wie in so manchen anderen Büchern sondern es werden anhand von Merkmalen karmischer Beziehungen sowie an Fallbeispielen Verlaufsmuster und auch Lösungen aufgezeigt.
15 Jun 2008 10:26 #2383 von jogi633
:) Danke für die Hinweise, larannha, vielleicht war das genau der richtige Hinweis für mich, da ich erst kürzlich erfahren habe, dass ich noch mehr karmische Verstrickungen (Ehen) hatte, ohne es zu wissen und habe die Aufgabe wieder erkannt. Ich werde mir das Buch holen. Jetzt, nachdem der Pfad der Erkenntnis genommen wurde, brauch ich "nur" noch die Aufgabe lösen. Denke, das wird das Schwierigste sein...:S
16 Jun 2008 08:10 #2384 von larannha
Hallo Jogi,

ja mach das mal, es ist auch einfach zu lesen. Aber mich würde noch interessieren woher du weißt das du einen 600 Jahre alten Kontakt hast? Kannst du dich erinnern an andere Leben?

liebe Grüße
Larannha