Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 1. Erkenntnis - Der Wandel tritt ein:
Durch das Überschreiten der kritischen Anzahl von Individuen, die ihren Lebensweg als Entfaltung eines spirituellen Prozesses begreifen, wird das Erwachen eines neuen spirituellen Bewusstseins herbeigeführt - wir brechen auf zu einer Reise, auf der wir von mysteriösen Fügungen gelenkt werden.

Zeichen verstehen....

31 Aug 2008 20:51 #2769 von hope
Hallo, liebe Celestine - Freunde,

ich traue mich jetzt mal, Euch zu fragen, was Ihr von folgendem haltet:

Seit ca. 4 Wochen begegnen mir andauernd Drachen. Nein, natürlich keine echten *lach*
Im Fernsehen, auf Bildern, Tatoos auf Armen von Menschen, auf Autos, T-shirts.. heute z.B auf Schriftsetzerteilen auf einem Mittelaltermarkt....Da waren Hunderte andere Motive.... wahrgenommen habe ich zuerst die Drachen....
Zu Beginn dachte ich: klar - is Olympiade in China....
Aber das ist es nicht! Sie stechen mir ständig so ins Auge, so oft, dass ich einfach davon überzeugt bin, dass mir das irgendwas sagen soll...
Habt Ihr eine Idee oder ist das nu `gesponnen` von mir, hier ein Botschaft zu vermuten?
Würde mich freuen, Eure ehrliche Meinung zu hören...

LG
hope
01 Sep 2008 06:49 #2771 von larannha
Hallo Hope,

und ich hab als Avatar auch einen kleinen Drachen :)

wenn du das selber nicht in Zusammenhang bringen kannst dann ist es für Außenstehende natürlich noch schwerer einen Bezug herzustellen. Nimm es einfach hin und denke nicht weiter drüber nach aber bleibe aufmerksam.

liebe Grüße

Larannha
01 Sep 2008 08:50 #2772 von hope
Hallo Larannha,
ja, Deinen kleinen Drachen habe ich auch bemerkt :):):)
Vielleicht haben die Drachen gar nichts mit mir persönlich zu tun, sondern finden gerade bei vielen Menschen Gefallen - ne Art Mode, die mir halt auffällt und eben wirklich nix `Tieferes`zu bedeuten haben?
Ich mag sie auch, lese auch gerne fantasy-Romane, ... es sind mystische Tiere, die Faszination ausüben, die Größe und Stärke symbolisieren - aber eben nicht wirklich existieren.... das sind die Assoziationen, die ich dazu habe...
Nicht sehr ergiebig, gelle?
ja, ich bleibe aufmerksam...
Liebe Grüße
hope
02 Sep 2008 01:49 - 02 Sep 2008 01:50 #2778 von Smaragd05
Hallo Hope,

mein erster Drache ist mir vor 8 Jahren begegnet. War ein kleine Figur aus wasweißich und zog mch damals sofort an. Ich hab das damals so verstanden / gefühlt, dass ich Drachenkraft brauchte und die wurde durch diese Figur kanalisiert und auch verstärkt.

Das hatte was von Kraft bündeln und sich selbst Freifauchen, dabei aber sensibel bleiben, kann das schlecht beschreiben, passte einfach.

Liebe Grüße
Sma
02 Sep 2008 11:47 #2781 von Turquoise
Hallo Hope!

Du bist mit deinem Drachen in bester Gesellschaft. Es gibt viele Leute, die den Drachen als persönliches Symbol, Totem, oder Krafttier haben. Manche rufen Drachen als Wächter der Himmelrichtungen und schwören, daß sie auf der astralen Ebene real existieren.
Man kann lange darüber diskutieren, ob er nun "nur" ein Symbol ist oder ob es sich um ein Energiewesen ähnlich einem Krafttier handelt. Wenn man es mal neutral betrachtet ist da offenbar etwas, das mit dir kommuniziert und dir etwas zu sagen hat.
Für mich sind Drachen symbolische Umschreibungen stromförmiger elementarer Energien wie z.B. eines Flusses oder einer Erdenergielinie. Ich würde mich zwar nicht als Drachenfan bezeichnen, aber diese Energien haben sich mir schon öfter in dieser Form gezeigt.

Gruß
Turquoise
02 Sep 2008 13:38 #2782 von Rita
Hallo Hope,

wenn mir immer wieder das Gleiche begegnet und ich weiß im Augenblick keinen Zusammenhang her zu stellen, behalte ich es im Hintergrund und vertraue darauf, dass ich den Zusammenhang erkennen werde, wenn es notwendig und richtig ist.

Lieben Gruß von
Rita