Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 2. Erkenntnis - Ein Umdenken findet statt:
Dieser Aufbruch repräsentiert die Schöpfung eines neuen, vollständigeren Weltbildes, da es uns die fünfhundert Jahre alte Schuke der Präokkupation mit irdischem Überlebenskampf und materieller Bequemlichkeit zu liefern imstande war. Obwohl es sich bei der Beschäftigung mit den technologischen Aspekten unseres Menschseins um einen wichtigen Schritt in unserer Entwicklung handelte, wird das Erkennen der bedeutsamen Fügungen in unserem Leben unsere Wahrnehmung für den wirklichen Grund unserer Anwesenheit auf diesen Planeten öffnen und uns die wahre Natur des Universums enthüllen.

Umdenken

19 Apr 2011 08:05 #13200 von Tamusch
Hallo Ihr Lieben,

ich Danke Euch für diese tollen und bereichernden Beiträge zu diesem Thema.

Meine Erfahrung mit Celestine und der Spiritualität ist im vergleich zu Euren Erfahrungen sehr frisch und ich gehörte Jahrzehnte lang zu den Menschen, die diese Dinge für Zufall und Gehirngespiste gehalten haben!

Ich bin aber jetzt sehr, sehr glücklich bewusst mit der Spiritualität und Celestine zu leben und das ist einfach wunderschön und befreit und mach glücklich.

Wenn wir, wie Martin und Anika geschrieben haben, bei uns bleiben, das lieben was wir sind und den anderen achten/verzeihen, dann werden wir unser Umfeld inspirieren, nicht zum Umdenken, sondern sich selbst zu erkennen und zu lieben.

Zu erkennen welche wunderbaren Geschöpfe wir sind und das wir alle mit Liebe auf diese schöne Erde gekommen sind.

Genau so wie Martin es schildert, erfahre und fühle ich auch ganz stark diesen Wandel, der sich im Kolletiven Denken und ausrichten danach wie eine "Welle" über die Erde unaufhaltsam sich bewegen wird.

Ich habe keine angst mich so zu geben, wie ich bin! Jedoch ist die reale Welt so wie sie ist und das dürfen wir nicht ausser Acht lassen. Mir geht es so, dass auf mich Menschen zu kommen, die ich Jahre äußerlich kenne, aber mich nie ausgetauscht habe oder Menschen, die ich gerade neu kennen lernen darf! Man spührt gleich eine gemeinsame "Schwingung" und es dauert nich lange und das Thema Celestine und Spiritualität ist geöffnet. Ein wunderbarer Austausch findet statt - 12. Erkenntnis "Ein bewusstes Gespräch" ;-)

Aber es kommen auch Menschen auf einem zu, die noch nicht dafür offen sind und das ist dann immer wieder eine Prüfung für uns, mit solchen Situationen liebevoll und mit Dankbarkeit umzugehen. Sehr schöne und inspirierende Erfahrungen sind von Anika und Vivien aus dem Forum!

Genau solche Erfahrungen zeigen mir, wir sind auf dem Weg und wir können in Liebe und Dankbarkeit miteinander Leben, Lieben und uns weiterentwickeln!

ICH BIN!
ICH LIEBE!
ICH BIN DANKBAR!
ICH ACHTE MICH UND EUCH!
ICH VERZEICHE MIR UND EUCH!

In Liebe und Dankbarkeit,

Tamer :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, kiki, nevercover, BeaC
19 Apr 2011 14:26 #13208 von Nona
Du hast volkommen recht,ich muss nicht andere missionieren,jeder wird seinen Weg finden,
Die ersten beiden Bände von Celine hab ich vor etwa zehn Jahren gelesen.Leider hab ich durch lauter Arbeit und Stress den Bezug zu den prophezeihungen fast vergessen,und nun,wo ich mich in der schwersten Krise meines Lebens werde ich überall auf die 12 Prophezeiungen aufmerksam ,gemacht und
das wunderbare Gefühl von damals,als ich beide Bände verschlungen, ist wieder da.Und das Beste daran
ist,ich habe Gleichgesinnte gefunden.
Vielen Dank Nona
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, nevercover
19 Apr 2011 18:44 #13215 von Torsten
Hey Nona,

...als erstes möchte ich Dir sagen dass Du nicht allein bist!

Ich fühle mich auch oft einsam. Und ich hatte auch vor kurzem so eine Krise. Jetzt weiß ich dass Gott uns diese Krisen schickt um uns stärker zu machen und er weiß genau wieviel wir ertragen können. Es wäre ja auch nicht hilfreich wenn die Kur schlimmer wäre als die Krankheit oder... ;).
Er möchte dass wir unsere Muskeln anstrengen um immer stärker zu werden um uns zu erinnern wer wir wirklich sind und dass uns nichts umhauen kann und dass wir alles schaffen können was wir wollen, weil wir seine Kinder sind. Er liebt uns und möchte dass wir Ihn in unser Leben mit einbeziehen und mit Ihm reden. Eigentlich hat Er alles Er ist nicht auf uns angewiesen, denn Er ist das höchst Wesen, aber eins wünscht Er sich doch von uns, nämlich unsere Liebe.

Alles Liebe

Torsten
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, nevercover