Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 2. Erkenntnis - Ein Umdenken findet statt:
Dieser Aufbruch repräsentiert die Schöpfung eines neuen, vollständigeren Weltbildes, da es uns die fünfhundert Jahre alte Schuke der Präokkupation mit irdischem Überlebenskampf und materieller Bequemlichkeit zu liefern imstande war. Obwohl es sich bei der Beschäftigung mit den technologischen Aspekten unseres Menschseins um einen wichtigen Schritt in unserer Entwicklung handelte, wird das Erkennen der bedeutsamen Fügungen in unserem Leben unsere Wahrnehmung für den wirklichen Grund unserer Anwesenheit auf diesen Planeten öffnen und uns die wahre Natur des Universums enthüllen.

Ängste bewältigen und Grenzen übertreten

15 Apr 2008 21:30 #2113 von Sonnenstrahl
Meine liebe Natali,(Engelchen)
Vielen lieben dank,das du mir zu meinem bericht, geschrieben hast.Ich bemerke seid kurzem,wie du dich wandelst.....in positiven sinn.Ich freue mich sehr darüber,das du langsam wieder zu dir findest,egal wie lange du dazu brauchst,es geht berg auf,grins...Wie schön das es celestine gibt...die dir ein stück deiner Lebenskraft zurück gegeben hat.Natali,du bist nicht allein.Ich bin auch dabei,mit mir ins reine zu kommen,allein das, ist schon ein grund daran zu Arbeiten und sich zu erfreuen.Stück für Stück kommen wir zum ziehl der erfüllung u.erkenntnis,und des ewigen Friedens.

meine süsse,ich freue mich für dich,liebe grüße,((((:P dein sonnenstrahl)))))
17 Apr 2008 09:15 - 17 Apr 2008 09:19 #2118 von Manni
...
17 Apr 2008 09:15 #2119 von Manni
Hallo zusammen!

"Ängste bewältigen und Grenzen übertreten" bedeutet hier wohl: Aus sich herauskommen und sich öffnen.

Doch das alleine reicht meiner Meinung nach nicht, denn wenn ich mich und meine Sicht der Dinge nicht gleichzeitig ändere, werde ich auch nichts neues erkennen und mich wieder zurückziehen.

Für diesen Wandel muss ich also auch umdenken, mich auf die Dinge konzentrieren, die mich erfüllen sollen. Natürlich darf ich dabei auch nicht all die Gefahren übersehen, sie sollen nur keine Macht mehr über mich haben. Mein innerer Motor ist die Liebe und nicht die Angst.

Meine Ängste haben sich bestätigt, sobald ich nichts Gutes mehr darin erkennen konnte. Habe ich sie jedoch nur als Warnung verstanden und meinen Blick weiter auf das Gute gerichtet, so konnte ich mich dem auch unversehrt nähern.

Sobald ich also meine innere Einstellung verändere, ändert sich auch meine Ausstrahlung. Die Botschaft, die dann von mir ausgeht, signalisiert keine Unsicherheit, Angst oder sonstige Schwächen. Sie signalisiert Selbstsicherheit, Mut und weitere Stärken. So werde ich dann auch von meinem Umfeld wahrgenommen.

Strahle ich Freundlichkeit und Hilsbereitschaft aus, wird diese auch schon mal erwidert. Ich lasse z. B. einen Drängler im Straßenverkehr bereitwillig vor und freue mich dann, wenn er das Selbe wenig später bei einem anderen Verkehrsteilnehmer auch so tut. Warum sollte ich mich über sein Verhalten ärgern und so dicht auf den Vordermann auffahren, dass er sich nicht zwischen uns reindrängeln kann? Damit schüre ich nur seine Aggression und bringe mich selbst in Gefahr. Er wird vermutlich noch riskantere Manöver zu fahren und Andere dabei gefährden. Sicher könnte ich mich auch darüber freuen, wenn er scheitert und in seiner Schlange warten muss. Doch damit ist Niemandem geholfen. Ruhe und Ausgeglichenheit führen eher zu einem Frieden im Straßenverkehr.

Sicher muss ich auch an mich denken, dass ich nicht zu spät komme und wo ich letzlich bleibe. Es gibt jedoch immer mehrer Möglichkeiten ohne negativ auf etwas zu reagieren. So bin ich dann auch schon oftmals solchen Gedränge im Straßenverkehr aus dem Weg gegangen und in Seitenstraßen abgebogen. Dort konnte ich wesentlich entspannter weiterfahren und habe mein Ziel auch erreicht. Oder ich lasse das Auto stehen und benutze Nahverkehrsmittel, wie die U-Bahn. So bin ich dann sogar noch eher am Ziel, völlig ausgeruht.

Was ich damit sagen möchte ist, dass ich meine Sichtweise und mein Handeln danach ausrichte, was ich für mich möchte. Ich möchte keinen Stress, also schaue ich nach Ruhe und Entspannung. Diesen Weg schlage ich ein und freue mich darüber, wie schön er ist, anstatt mich über das Gewühle und die Hektik zu ärgern. Und wenn ich weiß, dass ich dafür etwas mehr Zeit benötige, gehe ich halt schon früher los. Es geht mir deutlich besser so und das verändert auch meine Ausstrahlung. Dies wirkt wieder positiv auf mein Umfeld usw. usf.

Wünsche euch einen wundervollen Tag
Manfred
17 Apr 2008 09:15 - 17 Apr 2008 09:18 #2120 von Manni
...
17 Apr 2008 10:47 #2121 von Sonnenstrahl
Meine liebe Natali,Schwesterherz,

ein paar liebe Worte an dich!
"Du bist ein wertvoller Mensch." sage dir selber,ich werde das schlechte hinter mir lassen,bin auf den richtigen weg....Du hast dich mit deinen Ängsten und Seelischen Verletzungen sowie auch mit dein Schuldgefühlen auseinandergesetzt,und daran gearbeitet,das finde ich sehr gut liebe Natali,das ist ein guter Weg zur selbsterkenntnis.Sage dir selbst,ich glaube an mich,sehe jeden Tag deines Lebens als wertvoll an,sage dir,ich will mir mehr zutrauen,ich will Leben u.zu mir finden."will wieder lachen können und nicht mehr zweifeln an mir....Ich merke,das du langsam an kraft wieder gewinnst.Glaube mir,ich bin immernoch am lernen u.man muss das negative einfach hinter sich lassen.Fühle in dich hinein,und sage dir selbst,was ist das richtige für mich...:P freuen wir uns doch auf das was kommen wird,es kann doch nur besser werden,davon bin ich fest von überzeugt.
Ich umarme dich mein Engel,u.bin in gedanken immer bei dir.grins:P
((((dein Sonnenstrahl)))))
18 Apr 2008 20:41 - 18 Apr 2008 20:58 #2130 von Sonnenstrahl
Hallo ihr lieben!

Die Kraft steckt in jeden von uns!
***********************************
Nur wer bewußt im Hier und Jetzt lebt,schaft es weiter ans ziel zu kommen.
"Egal was sonst in unserem Leben schief gelaufen ist,wir werden das Schicksal überzeugen,das es uns nicht von unseren Lebensglück abbringen kann."Wir werden das Negative durch das positive besiegen.Wir schaffen es,weil wir es wollen!"
Mit jeder Herausforderung,die sich uns allen stellt,wächst die Feude an das Leben,sowie auch auf die Ewigkeit.Unser Vertrauen in unseren Fähigkeiten wächst von Tag zu Tag.
Wir werden immer stärker und sind
gestärkt mit Energie,wollen wir uns freuen auf jeden Tag,und sind glücklich und zuversichtlich.Wir wissen,das wir alles erreichen können,dieses Wissen macht uns stark.....Ich sehe den Erfolg bei anderen mit Freude,Und zu mir ist das Glück auch schon unterwegs.Ich höre auf meine innerliche stimme;die mich führen wird:Es währe sehr schön wenn alle offen und mit neuer positiven Einstellungen anderen gegenüber stehen würden.Ja,das währe schön...Machen wir aus unseren Wünschen ziehle.Komme,was kommen mag,ich werde es mit offenen Armen empfangen.DENN ICH HABE KEINE ANGST VOR DER ANGST:
****************************************
Ich habe im Laufe meines Lebens und der Zeit"gelernt,Geduld mit mir selbst zu haben,ich mag mich jetzt so,wie ich bin mit meinen Schwächen,Launen und Stärken.Wenn ich merke,und spüre,das Ruhe in mich hineinkehrt,sage ich zu mir selbst,"Ich bin jetzt eins mit mir, und den ganzen Kosmos."Ich bin glücklich und fühle mich wohl.

ich wünsche euch u.mir"das wir irgend wann den ewigen Frieden erreichen werden,und das Licht der erfühlung,so das wir uns in frieden die hände reichen können.......
In tiefer verbundenheit,mit herzlichen gruß,euer((((((((SONNENSTRAHL))))))))