Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 2. Erkenntnis - Ein Umdenken findet statt:
Dieser Aufbruch repräsentiert die Schöpfung eines neuen, vollständigeren Weltbildes, da es uns die fünfhundert Jahre alte Schuke der Präokkupation mit irdischem Überlebenskampf und materieller Bequemlichkeit zu liefern imstande war. Obwohl es sich bei der Beschäftigung mit den technologischen Aspekten unseres Menschseins um einen wichtigen Schritt in unserer Entwicklung handelte, wird das Erkennen der bedeutsamen Fügungen in unserem Leben unsere Wahrnehmung für den wirklichen Grund unserer Anwesenheit auf diesen Planeten öffnen und uns die wahre Natur des Universums enthüllen.

Darf man Tiere essen?

16 Jun 2013 20:58 - 16 Jun 2013 21:01 #19508 von Richard179

Richard179 schrieb: uns einmal mit der Tierwelt zu verbinden und den Tieren zu danken


Ich danke euch, wer immer sich eingefühlt hat!

Bereits am Nachmittag spürte ich die Energie fließen, hatte heiße Hände ... dann um 19 Uhr: die Verbindung war perfekt, wie bestellt ... ich fühlte die Liebe, als ob ich dieser Hund selbst gewesen wäre. Danke! Morgen nochmal? Wäre super.

Richard
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Rosenduft
17 Jun 2013 18:16 #19510 von Richard179
Und wieder eine ähnliche Erfahrung. So etwa 10 bis 15 Minuten vor 19 Uhr: Ein Gefühl wie kurz vor der Sonnenfinsternis. Alles wird still. Kurz bevor der Vorhang aufgeht im Dunkeln. Ich bin schon im Sein dieses anderen Hundes. Jeder Augenblick ist Freude und Bewegung, spontane Reaktion auf jede Kleinigkeit. Dann wieder wie bestellt: die Verbindung ist da. Wir sind eins. Danke KAPO! Nicht ganz so viele wie gestern dabei waren, doch immer noch viele. Danke! Ein Gefühl wie in der Familie, kurz vor einer gemeinsamen Unternehmung. Dankbar wende ich mich nach einer Weile wieder ab. Doch da werden nochmal die Hände heiß und ich lausche. Eine Welle des Dankes aus er Tierwelt! „Danke, wir nehmen euch alles ab, was wir können“, habe ich verstanden. Und ich soll es weitergeben.

Liebe Grüsse,
Richard
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
21 Jun 2013 08:53 - 21 Jun 2013 09:04 #19521 von Rosenduft
Hallo Olli, danke fürs Feedback :) wichtige Ergänzung: es gibt jene Völker, welche Fleisch verzerren, da sie KEINE andere Möglichkeit dazu besitzen, um sich das ESSEN anderswo zu beschaffen, womit bei jenen Völkern das Jagen natürlich eine Selbstverständlichkeit ist(ich war im Dschungel :blush: ...doch dies ist eine andere Geschichte meines Lebens...) ebenso hat es NICHTS mit "Einreden" zu tun, sobald "man" als Erdenbewohner/in, egal ob 2-jährig od. 90 mit einem Male die innere Abwehr empfindet, Fleisch zu essen...im Gegenteil, gut möglich, dass der Mensch das Gefühl hat (weil es ja alle tun...) dass es NORMAL ist, Fleisch zu essen?? Sobald dies jedoch nötig ist, wie z.B. bei Naturstämmen, aufgrund des Ueberlebens Fleisch zu verzerren, ist die Ausgangslage natürlich eine völlig andere, als wie jene bei unserer "Zivilisation", welche mit einer Auswahl tausender Lebensmittel sogar die Wahl dazu hätte, vollständig auf Fleisch zu verzichten, da wir mit allen anderen, unzähligen Produkten an Nahrungsmitteln tatsächlich im Schlaraffenland leben...Wie gesagt, es ist jede/m FREI gestellt, nach seinem Gewissen zu handeln...Sonnige Grüsse von Rosenduft :)
21 Jun 2013 09:11 #19522 von Rosenduft
Hallo Olli, danke fürs Feedback :) wichtige Ergänzung: es gibt jene Völker, welche Fleisch verzerren, da sie KEINE andere Möglichkeit dazu besitzen, um sich das ESSEN anderswo zu beschaffen, womit bei jenen Völkern das Jagen natürlich eine Selbstverständlichkeit ist(ich war im Dschungel :dry: ...doch dies ist eine andere Geschichte meines Lebens...) ebenso hat es NICHTS mit "Einreden" zu tun, sobald "man" als Erdenbewohner/in, egal ob 2-jährig od. 90 mit einem Male die innere Abwehr empfindet, Fleisch zu essen...im Gegenteil, gut möglich, dass der Mensch das Gefühl hat (weil es ja alle tun...) dass es NORMAL ist, Fleisch zu essen?? Sobald dies jedoch nötig ist, wie z.B. bei Naturstämmen, aufgrund des Ueberlebens Fleisch zu verzerren, ist die Ausgangslage natürlich eine völlig andere, als wie jene bei unserer "Zivilisation", welche mit einer Auswahl tausender Lebensmittel sogar die Wahl dazu hätte, vollständig auf Fleisch zu verzichten, da wir mit allen anderen, unzähligen Produkten an Nahrungsmitteln tatsächlich im Schlaraffenland leben...Wie gesagt, es ist jede/m FREI gestellt, nach seinem Gewissen zu handeln...Sonnige Grüsse von Rosenduft :)
30 Jul 2013 11:26 - 30 Jul 2013 11:28 #19657 von Rosenduft
Hallo, heute 30.7. um 20.15 auf ARTE "Dürfen wir Tiere essen"...:ohmy: per Zufall(...)entdeckt.:)
Folgende Benutzer bedankten sich: Bea
31 Jul 2013 08:02 #19658 von Manni
Interessant bei dieser Frage finde ich, warum darf man Tiere essen?

Wenn es dabei um Lebensformen geht, die dadurch vernichtet werden, dann müsste diese Fragen meiner Meinung nach auch auf Pflanzen erweitert werden. Wachstum beginnt mit einer Zellteilung und dies wiederum ergibt neues Leben. Unterscheiden wir nun zwischen Materie und Geist, werden wir feststellen, dass wir nur materiellen Bestandteile essen können. Dabei ist es dann auch egal ob sie tierisch oder pflanzlich sind. Andernfalls dürften wir gar keine Nahrung mehr zu uns nehmen und müssten unser eigenes Leben beenden.

Somit wäre mir schon wichtig, sehr bewusst sich einen Anteil dessen zu nehmen und damit nicht verschwenderisch umzugehen. Ich habe meinen Fleischkonsum sehr stark reduziert und werfe auch nur verdorbene Lebensmittel weg. Dabei kommen die Bestandteile, die dem Kreislauf des Lebens wieder zugeführt werden können auch nicht in den Müll sondern auf den Kompost. Ob ich das darf, danach habe ich nicht gefragt.