Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 2. Erkenntnis - Ein Umdenken findet statt:
Dieser Aufbruch repräsentiert die Schöpfung eines neuen, vollständigeren Weltbildes, da es uns die fünfhundert Jahre alte Schuke der Präokkupation mit irdischem Überlebenskampf und materieller Bequemlichkeit zu liefern imstande war. Obwohl es sich bei der Beschäftigung mit den technologischen Aspekten unseres Menschseins um einen wichtigen Schritt in unserer Entwicklung handelte, wird das Erkennen der bedeutsamen Fügungen in unserem Leben unsere Wahrnehmung für den wirklichen Grund unserer Anwesenheit auf diesen Planeten öffnen und uns die wahre Natur des Universums enthüllen.

++++EIN UMDENKEN FINDET STATT++++

16 Apr 2008 14:53 #2115 von Mhyria
Hallo ihr Lieben....:)

2:Erkenntnis

....seid ein paar Tagen komme ich immer wieder mit dieser Aussage,diesen Worten in Berührung.

Mit meiner Schwester hatte ich einen sehr sehr interessanten Dialog und ich möchte einfach die Frage in den Raum stellen

WAS NEHMT IHR FÜR EUCH WAHR?!?EIN UMDENKEN FINDET STATT....

WAS ist in diesem Augenblick für euch /Dich /und mich WIRKLICH wichtig?

Mein Haus,mein Auto,meine Yacht?!

Meine Seele,mein Herz,meine Liebe?!

Meine äußere Hülle die ich Jetzt trage,egal ob gepolstert,dünn,klein,groß oder breit?!

Sind wir nicht alle WERTVOLL,egal wie unsere Hülle und unser Status ist?

Geht es nicht darum sich auf das WESENtliche zu konzentrieren?

Mir fällt gerade Jetzt auf wie sehr manche doch im Außen ihr Sein bestätigt haben möchten und sich darin verlieren.

Wie seht,fühlt ihr das?


In tiefer Verbundenheit...
*Mhyria*
18 Apr 2008 08:14 #2125 von Manni
Mhyria schrieb:

Mir fällt gerade Jetzt auf wie sehr manche doch im Außen ihr Sein bestätigt haben möchten und sich darin verlieren.


Guten Morgen Mhyria,

"The Secret" beinhaltet, dass wir Bestätigung darin finden werden, worum wir das Universum bitten und worauf wir uns einstellen. Unsere innere Einstellung, der Fokus und die daraus resultierende Ausstrahlung sind das Signal, welches dann auch seine Bestätigung findet.

Ist dieser Wunsch jedoch nur rein äußerlich, könnte er auch im Widerspruch zum inneren stehen. Somit wird diese botschaft dann für das Universum unklar und die erwünschte Bestätigung bleibt aus.

Insofern müssen wir mit unserem Sein im Innern und nach Außen klar und eindeutig sein. Das gibt uns auch die nötige Sicherheit und wir wissen bereits, dass wir erhalten werden, worum wir gebeten haben und können uns darauf freuen.

Wer also nur im Außen seine Bestätigung sucht, ist sich dessen nicht sicher, dass er sie erhalten wird. Er weiß, dass er seine Balance in der Mitte des Seins verlohren hat, denn sonst würde er nicht suchen. Somit muss er zunächst wieder zu sich selbst finden, bevor er von anderen etwas bestätigt haben will.

Ohne diese selbstbewusste Sicherheit wird sich nur bestätigen, was für das Umfeld auch erkennbar ist. Dies habe ich selbst solange erfahren müssen, bis mein Leidensdruck groß genug war und ich erkannte, wie ich mich selbst ändern musste damit sich meine wahren Wünsche erfüllen.:S

Möge die Erkenntnis kommen
Manfred
18 Apr 2008 21:15 #2132 von planetjanet
Liebe Mhyria,

ich empfinde das ähnlich wie du.

Zuerst wollte ich dir hier antworten, doch dann stellte ich fest, dass es ein neues Thema zu deinem Thema ist ;)

Die "Busfahrt" ist meine Antwort für Dich.



Lieber Mannimen,

lieben Dank für deinen Beitrag. Er hat mich wieder daran erinnert, mich zu erinnern ;)


Mit Licht und Liebe

planetjanet :cheer:
02 Jul 2008 12:52 #2521 von Eule
Ist nicht alles nur Schein? Sind wir wirklich, nehmen wir wahr?
Alles gute Fragen! Nur finden werden wir gar nichts außer uns selbst, wenn wir uns wahrnehmen, wirken wir auch auf andere und können bewegen. Es gibt nichts Gutes außer Mann tut es!

herzlichst
20 Dez 2009 02:18 #7756 von BaumTraeumer
Ein Umdenken findet statt... offenbar aber nicht in den Köpfen der Politiker der meisten Länder und Staaten.Sonst wäre die Klimakonferenz in Kopenhagen erfolgreicher gewesen.Wie lange dauert es noch bis das Umdenken, in den vernagelten Köpfen der Landes und Staatsoberhäupter angekommen ist?
Ich glaube langsam das der Klimawandel kommen muß weil es unser Schicksal ist und vorbestimmt ist.
Das Dumme an der ganzen Sache ist, das jene Menschen die nicht so weit, wie wir in unserem Bewusstsein fortgeschritten sind, die Dummheit und Ignoranz der Politiker ausbaden müssen und dem was kommen wird, als erstes zum Opfer fallen werden.Muss erst Land von Fluten der steigenden Meere vernichtet werden, damit die Regierenden erwachen und ihre Richtung, für alles Leben auf diesem Planeten, ändern?
Welche Opfer sind noch nötig zum globalen Erwachen,aller Menschen?
Ist materieller Reichtum so wichtig, das die Lebensgrundlage von uns allen gewissenlos zerstört werden darf?
Es gibt nur diese eine Welt, deshalb sollte diese auch geschützt werden.

Liebe Grüße
Andre Baumtraeumer
20 Dez 2009 12:20 - 20 Dez 2009 12:24 #7764 von Elea
.
Hallo Andre,
wir projizieren hier vieles auf die Politiker und die Staaten, aber wer ist das letzendlich?

Ich habe vor exakt 4 1/2 Jahren eine wohl eher witzig gedachte Mail erhalten, die aber für mich die Aussage beinhaltet an der es bei diesem und manch anderen Themata am meisten mangelt:

Im letzten Monat hat die UNO eine weltweite Umfrage durchgeführt.
Die Frage war:

"Geben Sie uns bitte ihre ehrliche Meinung zur Lösung der
Nahrungs-Knappheit im Rest der Welt ab."

Die Umfrage stellte sich, nicht unerwartet, als Riesenflop heraus.

In Afrika wussten die Teilnehmer nicht was "Nahrung" ist.
Osteuropa wusste nicht, was "ehrlich" heisst.
Westeuropa kannte das Wort "Knappheit" nicht.
Die Chinesen wussten nicht, was "Meinung" ist.
Der Nahe Osten fragte nach, was denn "Lösung" bedeute.
Südamerika kannte die Bedeutung von "bitte" nicht.
Und in den USA wusste niemand, was "der Rest der Welt" ist.