Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 2. Erkenntnis - Ein Umdenken findet statt:
Dieser Aufbruch repräsentiert die Schöpfung eines neuen, vollständigeren Weltbildes, da es uns die fünfhundert Jahre alte Schuke der Präokkupation mit irdischem Überlebenskampf und materieller Bequemlichkeit zu liefern imstande war. Obwohl es sich bei der Beschäftigung mit den technologischen Aspekten unseres Menschseins um einen wichtigen Schritt in unserer Entwicklung handelte, wird das Erkennen der bedeutsamen Fügungen in unserem Leben unsere Wahrnehmung für den wirklichen Grund unserer Anwesenheit auf diesen Planeten öffnen und uns die wahre Natur des Universums enthüllen.

Dankbarkeit

11 Apr 2014 15:19 #19906 von ThommyG
Hi Bea und all ihr anderen dort draussen!
Neben den Button DANKE fehlt noch ein Button, der nicht nur Danke sagt, sondern irgend wie zum AUsdruck bringt, dass Ich (bzw derjenige, der ihn drückt) Dessen Meinung bin, es verstehe und ihm/ihr ne Umarmung schenken möchte, wie ich es bei lieben Menschen tu, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe... Wisst ihr, was für einen Button ich meine?
Was du, liebe Bea hier geschrieben hast,- für sowas wäre der ???Button angebracht.. Aus meines Sicht jedenfalls!

Danke für die Freiheit, selbst denken zu dürfen!
WIr hier haben es so verdammt gut, wenn ich andere Länder und Kulturen betrachte...
Aber ist das nur meine Sicht?
Ist es meine Aufgabe einzuschreiten, oder ist es meine Aufgabe, es geschehen zu lassen und meine Schlüsse daraus zu ziehen? Meine eigenen Erkenntnisse zu ziehen und dem Gegenüber seine?.........
Ist es Egoistisch, sich wohl zu fühlen und sich zu freuen, dass es einem Gut geht? Wissend, dass es anderen nicht so gut geht?
Wenn ich es mit den Erkenntnissen von celestine gleichsetze,- muss jeder ja für sich die Entwicklung durchlaufen. Hmmm.
Auf jeden fall, uund davon bin ich überzeugt, ist es absolut schön für mich, wenn andere dem näher kommen...
Danke nochmals, für die Freiheit, selbst Denken zu können...

Habe heute ein schönes Zitat gehört:

Dass Vogel der Trauer und der Finsternis über Dich hinwegfliegen, daran kannst Du nichts ändern.
Aber du kannst verhindern, dass sie ihr Nest in Deinen Haaren bauen...

Fühlt euch geXXXXX-Button´t
Namaste
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Rita, Bea
01 Mai 2014 21:17 #19928 von Richard179
Hi Thommy, ja finde ich auch. Wir haben Grund, dankbar zu sein für die Freiheit zu Denken, oder besser für die freie Wahl unserer Gedanken. So können wir auch daran denken, dass es uns gut geht, und dabei die Wertschätzung dafür hoch halten. Würden wir letzteres nicht tun, oder sogar dabei fühlen, wie schlecht es anderen geht, wäre es wohl bald vorbei mit dem Gut Gehen. Denn so wie wir fühlen, so erschaffen wir auch unsere Welt und wir ziehen entsprechende Umstände an. Und du kannst auch niemandem helfen, indem du dich selber arm oder krank machst mit deiner Wahl der Gedanken und den Geschichten in deinem Kopf.

Doch, selbst wenn wir Dankbarkeit empfinden und wir blicken dabei auf ein Problem, das andere haben, schwingt etwas mit, das solche Probleme anzieht. Im Zustand der Wertschätzung jedoch, kannst du an allem Möglichen vorbei gehen, was andere beunruhigen würde, und du hättest keinen Zugang dazu. Und du kannst anderen nur aus deiner Stärke, Klarheit und Harmonie heraus ein Ansporn sein.