Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 2. Erkenntnis - Ein Umdenken findet statt:
Dieser Aufbruch repräsentiert die Schöpfung eines neuen, vollständigeren Weltbildes, da es uns die fünfhundert Jahre alte Schuke der Präokkupation mit irdischem Überlebenskampf und materieller Bequemlichkeit zu liefern imstande war. Obwohl es sich bei der Beschäftigung mit den technologischen Aspekten unseres Menschseins um einen wichtigen Schritt in unserer Entwicklung handelte, wird das Erkennen der bedeutsamen Fügungen in unserem Leben unsere Wahrnehmung für den wirklichen Grund unserer Anwesenheit auf diesen Planeten öffnen und uns die wahre Natur des Universums enthüllen.

WAS BEDEUTET DAS VERLÄNGERTE J-E-T-Z-T für uns???

02 Nov 2007 01:07 #303 von Mhyria
Hallo ihr Lieben,

ich habe heute sehr sehr lange in mich hineingehört ,was mein höheres Selbst mir erzählen wird.
Und das Folgende habe ich zur Kenntnis genommen

DER WEG ZURÜCK;NACH VORNE!!!

Sagt euch das etwas ?Was könnt ihr damit anfangen?

Ich glaube dass das verlängerte J-E-T-Z-T uns nachdem wir die erste Erkenntnis in uns aufgenommen haben uns ganz Bewusst die Zeit gibt(was ist irdische Zeit)? uns durch unseren Lösungsprozess zu schälen.
Das Universum stellt uns die Möglichkeit da so unsere Energie gemeinsam zu erhöhen.Für uns menschliche Wesen war/ist Zeit immer ein wichtiger Aspekt.(Illusion)
Jeden Tag erwachen weitere Menschen die sich erinnern.
Manche werden dankbar sein für Hilfe und Informationen,die ihr vielleicht weiter geben werdet.

Wenn wir den Weg zurück nach vorne gehen heißt das für mich das wir das Göttliche in uns Allen wieder vereinen.

Wir erkennen unseren Seelenplan und können uns stetig weiter entwickeln.
Wir gehen unseren Weg ins Licht zurück,nach vorne!

Wie denkt ihr darüber?

In tiefer Verbundenheit mit euch Allen

eure*Mhyria*
02 Nov 2007 02:38 #305 von Gernot
In dem moment wo ich deine Zeilen lese, sehe ich auf dem anderen Bildschirm die letzten Minuten von "Big Fish", da wo der alte Mann stirbt und in der Geschichte seines Sohnes in den Fluß getragen wird. Ich finde mich wieder in einer "Energiedusche" und mir schiessen die Tränen in die Augen.

Ja der Weg nach vorne ist der Weg zurück, genau wie der Weg zurück der Weg nach vorne ist. Alles was real schien erweist sich als Illusion und die Geschichten und Träume des Lebens sind die "Realität".

"Ein Mann erzählt seine Geschichten so oft bis er selbst zu seinen Geschichten wird - und sie leben nach ihm weiter. Und so wird er unsterblich...."

Zeit ist eine Illusion. Schon dann, wenn wir glauben uns auf den Weg zu machen um uns zu "entfalten", dann sind wir im JETZT bereits angekommen.
03 Nov 2007 07:49 #313 von adlucem
Hallo,

ich kann diese beiden Beiträge völlig unterstützen.

Zeit ist eine Illusion, eine von Menschen erschaffene Illusion um uns besser im ewigen JETZT zurecht zu finden.
Ohne Zeitbegriffe würden wir leben wie unsere Ur-Vorfahren, die übrigens genauso unsterblich sind wie wir.

Auf meinem Kalenderblatt für den Monat November ist folgendes zu lesen:

(und während ich diese Zeilen schreibe, vergeht auf meiner Uhr die Zeit, doch für mich ist es das ewige unveränderliche JETZT)

Die Zukunft ist jene Zeit, in der unsere Geschäfte gut gehen, unsere Freunde treu sind, und unser Glück gesichert ist.

Und um die "Zukunft" zu dem werden zu lassen, wie wir sie uns wünschen, müssen wir JETZT und HIER das dafür nötige tun- die richtigen Gedanken wählen, und sie dann manifestieren.
03 Nov 2007 21:14 #321 von Annaka
JETZT, das ist wieder einmal ein Erklärungsversuch unseres irdischen Verständnisses. Die Linearität unseres Erlebens zwingt uns dazu, Erfahrungen in eine Abfolge von Zeit zu bringen.

Ich habe mir einmal die Zeit genommen, mein Leben in Bezug auf die Erkenntnisse Revue passieren zu lassen. Dabei ist mir klar geworden, worum es im irdischen Lernprozess überhaupt geht. Um diese Erleuchtung zu verwirklichen habe ich mehr als 50 Jahre gebraucht, um die universelle Einheit zu fühlen, eine ganze Evolutionsspanne.

Die Einheit aber, Körper, Geist und Seele bewirkt ein Gefühl der Unendlichkeit, sodass weder die irdische Zeit, noch die darin verwobenen Lernerfahrungen noch eine Rolle spielen. Sie werden dann zu dem, was sie in Wirklichkeit sind, EINE MÖGLICHKEIT, DIE DUALITÄT(Gut und Böse, Hell und dunkel, schwarz und wiess usw.)zu erfahren. Erst dann, wenn ich beide Seiten verkörpert habe, weiss ich, wo meine Mitte, meine Heimat wirklich ist.

Alles LIEBE
Annaka
10 Nov 2007 01:36 #447 von KeEpiN
Guten Morgen an euch alle ;)

Das verlängerte J-E-T-Z-T -.-

bedeutet für mich nichts anderes wie für dich.

DER WEG ZURÜCK;NACH VORNE!!!
Ersten werden die Letzten sein ( Zeitlich .. :D )
Dazu hab ich sogar nen kleines bsp. :D
[Ich war ne Ewigkeit, meine ganze Pflichschulzeit ein Mittel/TeilzeitSchlecht-noten Schreiber :D ,wobei ich nun auf Freiwilligen Schulen ein 2,8er Durchnitt besitze :/ obwohl weniger Zeit zum lernen da ist und weniger Zeit bei der Arbeit gegeben ist. ];)


oder auch ein Mandala :D ( nen simples .. grundschule )

da ich das J-E-T-Z-T,

nicht Linear, sondern eher als eine "Laune der Natur" betrachte. Hmm .. ein Mandala .. Ein Kreis, mit mustern :D und Farben .. wobei ein Anfang und ein Ende oft nicht zu erkennen sind. Das J-E-T-Z-T bedeuted für mich zu springen ( ,im geiste) von ort zur zeit un wieder zum Ort als bsp :D

:S

Wobei ich mir nicht sicher bin ob ich das nun richtig in Worte fassen konnte/geschweige denn, es richtig verstanden habe .. was meint ihr dazu?

Grüße un Just Have Fun [ JhF ] ;)
10 Nov 2007 08:11 #448 von adlucem
Hallo,

das mit dem JETZT und unserer Zeit ist und wird uns wahrscheinlich in den nächsten Jahren noch viel häufiger beschäftigen.

Warum? Nun, weil die Zeit grundsätzlich eine Illusion darstellt, es gibt weder Anfang noch Ende, so wie es einige auch schon zwischen ihren Zeilen beschrieben haben.

Zurück in die Zukunft...eine tolle Film Triologie aus den 80ern/90ern, der Titel alleine ist schon genial gewählt.

Oder wie es KeEpiN so schön beschreibt, der Weg zurück nach vorne...

Wir Menschen haben die Zeit gemacht um Ankerpunkte, Orientierung zu bekommen in diesem riesen Universum. Wir wollten wissen was war vor uns, was ist JETZT und was wird SEIN...dazu haben wir dann ein lineares Zeitmuster gebastelt, die Erde in verschiedene Zeitzonen eingeteilt und so kommt es uns nun vor das wir in der Zeit zurückreisen, oder in die "Zukunft" reisen, ob wir uns nun gen Osten wenden, oder Richtung Westen aufmachen.

Um bei meinem "Lieblings-Meister" zu bleiben-Jesus, er fragte seine Schülern einmal: Was sucht ihr nach dem Ende, habt ihr denn den Anfang schon gefunden?

Damit verweist er, aus meiner Sicht, auf das Kreisförmige des Ganzen, des ALL_EINS_SEIN.

Die "Vergangenheit" ist vorbei, sie kann nicht mehr verändert werden(zumindestens noch nicht JETZT :silly: ), die Zukunft ist noch nicht geschehen, und doch während ich diese Zeilen schreibe sehe ich die Vergangenheit vor mir, die Zeilen die JETZT dort bereits stehen, habe die Zukunft aber bereits als geistiges Skript in meinem Kopf und schreibe in der Gegenwart also JETZT das alles nieder, nur JETZT habe ich die Möglichkeit was zu beeinflussen...(ändern kann ich meine Zeilen aus der Vergangenheit auch, aber nur HIER UND JETZT).

Also leben wir alle im ewigen gegenwärtigen JETZT, und was eine Verlängerung des JETZT angeht, so ist es meine persönliche Meinung, was ewig ist, braucht nicht verlängert zu werden, zu WAS willst DU denn die Ewigkeit verlängern????

Wir wissen wo wir JETZT SIND, der eine, die eine im Bett, der andere auf dem Weg zur Arbeit, und ich vorm Rechner:S
Wenn ich nun nachher aufstehe und mein Frühstück machen werde, dann ist es JETZT die Zukunft über die ich spreche, und diese Zeilen werden meine vergangene geistige Produktion wiederspiegeln, also Vergangenheit...

Absolut verrückt!!!:woohoo: :woohoo: :woohoo:

Deshalb schrieb ich am Anfang, wir werden uns im laufe des stattfindenden Transformationsprozess immer häufiger über bestehende Zeitgrenzen hinweg erheben und zu unserer ganz persönlichen Himmelfahrt aufbrechen, jeder für sich und als Kollektiv.

Im Himmel wird es keine Zeit mehr geben, all diese Erfindungen werden wir dort nicht mehr brauchen.Alle Begrenzungen, die uns hier auf der Erde einen hilfreichen Kontext liefern und uns als Werkzeug dienlich sind, werden im Himmel aufgehoben sein.

Wobei ich nochmal auf NDW zu sprechen kommen möchte, DER HIMMEL(und die Hölle-sie existiert nicht!:evil:) ist nur ein BEWUSSTSEINSZUSTAND, ebenso wie die Hölle, sie existieren nicht als ORT, irgendwo hier auf Erden, sondern nur in unserem Geist und in unserem Herzen.
Und je nachdem wie wir mit Gott, oder der Quelle von ALLEM_WAS_IST uns verbunden fühlen, sind wir im Himmel, oder wenn wir uns getrennt von ALLEM_WAS_IST fühlen, fühlen wir uns als seien wir in der Hölle.
Diese Welt hier, manchmal würde ich meinen, ist das die wahrhaftige Hölle, nach Dantes Inferno. Doch wenn ich in mein Herz schaue und mich auf den tiefen Frieden und die Liebe einschwinge, ist der selbe Ort, in der selben Zeit, der Himmel auf Erden, das Paradis, welches wir nie verlassen haben, und auch nie von Gott daraus vertrieben worden sind!

Wir sind höchstens selbst gegangen, weil es unser persönlicher Wunsch war zu gehen...da komme ich wieder auf das Gleichnis vom verlorenen Sohn zurück, lest es nochmal selbst nach!!

So, das soll für's erste genügen- es gibt nur das JETZT, nur HIER UND JETZT, das sit das einzige was für uns von Interesse sein sollte.