Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 2. Erkenntnis - Ein Umdenken findet statt:
Dieser Aufbruch repräsentiert die Schöpfung eines neuen, vollständigeren Weltbildes, da es uns die fünfhundert Jahre alte Schuke der Präokkupation mit irdischem Überlebenskampf und materieller Bequemlichkeit zu liefern imstande war. Obwohl es sich bei der Beschäftigung mit den technologischen Aspekten unseres Menschseins um einen wichtigen Schritt in unserer Entwicklung handelte, wird das Erkennen der bedeutsamen Fügungen in unserem Leben unsere Wahrnehmung für den wirklichen Grund unserer Anwesenheit auf diesen Planeten öffnen und uns die wahre Natur des Universums enthüllen.

Dalailama

18 Mär 2010 22:05 #9135 von Marlene
Liebe Celestine Freunde

Gerade bin ich auf der Seite
www.dalailama.ch/
und
www.streetwork.ch/dalailama.html

gelandet.


Mir gefallen seine Lebensweisheiten.
Sie passen zu Celestine.

Zitate von dieser Seite
Altruismus

Altruismus heißt, sich nicht ausschließlich um das eigene Wohlergehen zu kümmern, es bedeutet nicht, dass wir uns kasteien müssen. Wir sollten nur die anderen nicht im Stich lassen und allein unser persönliches Glück im Sinne haben. Wenn man in Gedanken, Worten und Werken ständig versucht, andere glücklich zu machen, merkt man sehr schnell, dass daraus ganz natürlich eigenes Glück erwächst.


Sich selbst beobachten

Dadurch, dass wir unsere Gedanken sorgfältig beobachten, sind wir in der Lage, die negativen Auswirkungen einer Tat bereits im gleichen Augenblick, in dem wir sie ausführen wollen, zu erkennen. Es ist also noch möglich, sich zurückzunehmen und das Gegenmittel anzuwenden, das uns davon abhält, diese Handlung auszuführen. Diese Wachsamkeit und Unterscheidungsfähigkeit müssen wir in unserer Geistesschulung und in unserem täglichen Leben ständig aufrechterhalten.

Toleranz und Geduld

Toleranz und Geduld sollten nie als Zeichen der Schwäche interpretiert werden, sie sind Zeichen der Stärke. Toleranz und Geduld beinhalten aber nicht, dass man alles, was geschieht, hinnimmt.
Toleranz heißt, dass man keine Wut, keinen Hass entwickelt. Wenn es aber tatsächlich dazu kommt, dass uns jemand etwas antut, und wir lassen uns das gefallen, dann könnte uns die Person noch mehr ausnutzen, was weitere negative Folgen haben könnte.

Herzliche Grüsse
Marlène
19 Mär 2010 11:17 #9136 von Barbara
Hallo Marlène,

vielen lieben Dank!

Altruismus ist ein sehr schönes Thema.
Ich kann davon ein Liedchen singen. Allerdings geht bei mir die altruistische Ader schon soweit, dass ich mich dabei manchmal selbst vergesse.
Solange wir altruistisch handeln und das in gewissem Maße - also uns selbst dabei nicht vergessen - ist es, m.E. eine sehr gute Charaktereigenschaft.
Egoismus und Altruismus sollten sich die Waage halten - zumindest ist es meine Sicht der Dinge. Wobei ich nun beim Thema Celestine wäre - also das "Tun aus dem Bauch" heraus. Handeln wir so, dass wir unserem Gefühl folgen, dann denke ich, dass wir weder egoistisch noch altruistisch sein können.

Toleranz und Geduld - ja wie schön - ich übe :blink:

Alles Liebe
Barbara