Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 3. Erkenntnis - Energien beginnen zu fließen:
Zur Zeit erkennen wir, daß wir kein materiell stabiles Universum bewohnen, sondern in einem großen Feld sich permanent verändernder, dynamischer Energien leben. Alles um uns besteht aus Energiefeldem, die der Mensch intuitiv zu erfahren imstande ist. Wir verfügen darüber hinaus über die Eigenschaft, unsere Energie durch Konzentration in jede gewünschte Richtung zu projezieren (»Wohin die Aufmerksamkeit geht, fließt auch die Energie«), um auf diese Weise unsere Energiesysteme gegenseitig zu beeinflussen sowie die Anzahl von positiven »Zufällen« in unserem Leben zu erhöhen.

Wie Hass die Menschen zerfrisst

27 Dez 2010 12:20 #11513 von Rita
Liebe Karo,

ich glaube nicht, dass sich deine Schwester und dein Schwager all die vielen Jahre verstellt haben. Das ist nun eine Interpretation deinerseits und so etwas passiert, wenn man nicht miteinander reden kann, um Missverständnisse aufzuklären. Wir Menschen sind immer sehr schnell mit Einschätzungen des Verhaltens anderer Menschen und das ist fast immer sehr subjektiv. Auch wenn man meint, einen Menschen zu kennen, kann man sich da gewaltig täuschen. Dann gehen unschöne Gedanken durch den Kopf und manche Menschen sind von ihren Gedanken/Einschätzungen so überzeugt, dass sie gar keine andere Möglichkeit mehr zulassen und oft sogar dem anderen nicht glauben, wenn er etwas anderes sagt. Verhärtete Fronten sind immer von Übel und können nichts dazu beitragen, Konflikte aufzulösen. Ich wünsche dir sehr, dass ihr bald miteinander reden könnt und ganz besonders, dass das dann ohne Wut, Hass und gegenseitige Vorwürfe möglich ist.

Lieben Gruß von
Rita
Folgende Benutzer bedankten sich: Jeliel, Ralf
27 Dez 2010 16:32 #11519 von Sabine
Liebe Karo!

Was momentan für DICH vorrangig wichtig ist, ist die freundliche Auseinandersetzung mit den Gefühlen, die die Geschehnisse bei DIR auslösen.
Du fragst dich, ob deine Schwester und dein Schwager sich immer verstellt haben?
Ich glaube eher, dass beide Gefühle und Verhaltensweisen gestimmt haben - Hass und Liebe sollen ja sehr nah beieinander liegen.
Du hast nun eine Seite gesehen, die du nicht erahnt hast, weil sie lange verborgen wurde.
Es ist gut, dass sich nun auch diese Wut oder der Hass gezeigt haben, nur so kann eine Veränderung entstehen.

Immer, wenn wir etwas Bestimmtes voraussetzen oder erwarten, können wir auch enttäuscht werden - und so fühlst du dich jetzt verständlicherweise enttäuscht und verletzt.

Deine Schwester trägt sicherlich ein tiefes Problem in sich (dein Schwager auch) und sie konnten dieses Problem bislang nicht bewältigen.
Sieh es also auch als ihre Hilflosigkeit, mit soviel Schmerz (noch) nicht umgehen zu können - sondern ihn innen "fressen" zu lassen.

Ich denke nicht, dass du deiner Schwester sehr helfen kannst, ihre Gesundheit auf allen Ebenen zu erreichen - das wird sie selbst erkennen, wenn ihr richtiger Zeitpunkt da ist.
Ich habe meinem eigenen Vater zusehen müssen, wie er die Wut hat fressen lassen - er bekam einen entsetzlichen und unheilbaren Krebs, der ihn innerhalb von 10 Wochen von uns genommen hat.
Mein Wunsch und meine Bemühungen, ihm zu helfen, wurden barsch abgelehnt. Als er mich eine Woche vor seinem Tod um Rat fragte, war es zu spät.
Es ist vielleicht manchmal zum Verzweifeln, nicht helfen zu können - aber wir sollen wohl respektieren, dass der andere Mensch selbst entscheidet, ob und wann er seine Aufgabe in Angriff nimmt.
Versuche daher auch bitte nicht, sie ungefragt durch Bücher oder Ähnliches zu "belehren", Tipps sind nur dann gut, wenn sie erbeten sind.

Vielleicht kannst du sie in ihrem Schmerz und ihrer Hilflosigkeit sehen, ihr vermitteln, dass du sie lieb hast und für sie da bist, wenn sie bereit ist, sich mit dir auszutauschen?
Und auch das geht nur begrenzt, denn eventuell - da stimme ich Miakoda zu - darf hier eine emotional freie und ausgebildete Person Hilfestellung leisten.

Versuche doch nun, vorerst für dich die Botschaften zu erkennen, damit du dich von Enttäuschung, Erwartungshaltung, Verletztheit und vielleicht auch Wut befreien kannst.
Das wird dir und auch energetisch den Mitbetroffenen helfen.
Und sei es dir WERT, dir hierfür Hilfe zu gönnen, ob durch Familienstellen oder eine andere Maßnahme, die sich gut für dich anfühlt - Kathrin hat sehr treffend geschrieben, dass du dir selbst so wichtig sein darfst, dir eine solche "Versorgung" zu schenken!

Ich wünsche dir, dass du die Enttäuschung und den Schmerz verabschieden kannst und dir dein Bauchgefühl deutliche Signale gibt, was in jedem Augenblick hilfreich ist!
Viel Kraft und herzliche Grüße,

Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Ralf
27 Dez 2010 17:08 #11522 von Ralf
Liebe Karo,

ich glaube das Du schon ein gutes Gefühl für deine Schwester und deinen Schwager hast. Ich glaube nicht das man sich über längere Zeit verstellen kann. Selbst wenn einen Worte belügen können, aber im Gefühl würdest Du es doch merken. Ich bin davon überzeugt das Beide dir wirklich positiv gegenüberstehen. Nur wen ich wirklich lieb habe, dem öffne ich mich und erzähle im meine Sorgen und lasse mich sogar wieder von ihm aufbauen.

Was in deiner Schwester und Schwager vor sich geht, kann ich Dir auch nicht sagen, aber vielleicht hat sie das letzte Jahr einfach sosehr belastet (du hast von einer schweren Krankheit geschrieben), das sie auf alles und auch das Leben im allgemeinen wütend sind. Die Wut richtet sich also vielleicht nicht primär gegen Dich und deine Mutter. Ihr seid die Blitzableiter. Wenn dir ein Telefonat wichtig ist und auch die einzigste Möglichkeit zum Kontakt, würde ich in einer Stimmung wo ich ruhig und mit Liebe erfüllt bei deiner Schwester anrufen und ihr erzählen das du unter ihren Worten gelitten hast.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für ein glückliches Ende.

Auch ich wünsche dir dabei viel Kraft, Ralf
28 Dez 2010 10:53 - 28 Dez 2010 10:54 #11540 von sananda
Liebe Karo

Du hast hier schon viele wertvolle Antworten erhalten und dafür bin ich sehr dankbar.
Wichtig ist, wie Sabine Dir eindrücklich geschildert hat, dass Du diese Situation
aussschliesslich für Dich ansehen und auflösen kannst und darfst. Damit Dir dies
möglich wird, möchte ich Dir eine etwas andere Sichtweise schenken...

Wenn Du davon ausgehst, dass wir nicht menschliche Wesen sind, die eine spirituelle
Erfahrung machen sondern eben spirituelle Wesen, die eine Menschliche Erfahrung
machen (wollen!), dann kommt das ganze Drama in einen anderen Kontext.

Deine Schwester und Ihr Ehemann haben sich zur Verfügung gestellt, Dir eine Er-
fahrung zu schenken, die zu Deinem Lebensplan gehört. Wenn Du nun davon ausgehst,
dass wir alle göttlich und gut sind, gibt es hier ein Richtig und Falsch - ein Gut
oder Böse? Nein, liebe Karo - es gibt nur eines Erfahrungen. Erfahrungen, die Dich in
Deiner eigenen persönlichen wie spirituellen Entwicklung weiterbringen. Uns so kommen
wir zurück auf den Punkt:
- Fühle, was diese Erfahrung in Dir auslöst und nimm diese Gefühle für Dich an
(Traurig, Machtlos, irritiert, wertlos, verletzt, schuldig, etc.etc.)
- Erkenne, was Dir diese Erfahrung vermitteln will (gab es ähnliche Erfahrungen früher schon?)
- Falls ja, wie hast Du damals reagiert?
- Was hast Du damals daraus gelernt?
- Hast Du damals dieses Gefühl für Dich angenommen?
- Suche die Lektion, die Dir diese Situation schenkt und nimm diese an.
- Dann verzeihe DIR, dass Du diese Gefühle hast und nimm Sie an.
- Verzeihe auch Deiner Schwester - im Wissen, dass es auf der geistigen Ebene nichts zu verzeihen
gibt.

Du kannst den Prozess unterstützen, wenn Du Dir die Situation - wie hier im Forum bereits getan
aufschreibst, und nachdem Du das für Dich reflektiert hast, die Situation im positiven Kontext
nochmals aus der höheren Sichtweise formulierst.

Alleine damit, dass Du für Dich die Situation auflöst und annimmst wirst Du Deiner Schwester
einen grossen Dienst erweisen, Dir sowieso. Sei Dir bewusst, es geht gerade nur um Dich.
Und sei Dir auch bewusst - die Kraft der Liebe ist 10x stärker als der Hass...

Ich wünsche Dir viele Erkenntnisse und begleite Deinen Prozess im Herzen.

Alles Liebe

Roger
Folgende Benutzer bedankten sich: KeepOnSmiling, Marlene
28 Dez 2010 11:34 - 28 Dez 2010 11:41 #11541 von kathrinro
Hallo Roger,
dazu fällt mir von Neale Donald Walsch die kleine Geschichte ein "Ich Bin Das Licht".

Bei youtube habe ich eine Lesung gefunden. Ich hoffe, dass ich die hier verlinken darf.

Teil 1 findet Ihr HIER , und HIER Teil 2.

Diese Geschichte berührt mich immer wieder, besonders das Ende.
Folgende Benutzer bedankten sich: sananda
28 Dez 2010 11:56 #11543 von sananda
Genau das ist es - danke..