Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 3. Erkenntnis - Energien beginnen zu fließen:
Zur Zeit erkennen wir, daß wir kein materiell stabiles Universum bewohnen, sondern in einem großen Feld sich permanent verändernder, dynamischer Energien leben. Alles um uns besteht aus Energiefeldem, die der Mensch intuitiv zu erfahren imstande ist. Wir verfügen darüber hinaus über die Eigenschaft, unsere Energie durch Konzentration in jede gewünschte Richtung zu projezieren (»Wohin die Aufmerksamkeit geht, fließt auch die Energie«), um auf diese Weise unsere Energiesysteme gegenseitig zu beeinflussen sowie die Anzahl von positiven »Zufällen« in unserem Leben zu erhöhen.

Die menschliche Aura

22 Mai 2011 06:47 #14024 von Martin

kathrinro schrieb:

lest mal das entsprechende Thema im Celestine-Online-Seminar.

Nicht alle Menschen nehmen die Aura über das Sehen wahr, sondern jeder Mensch hat seine eigene Wahrnehmungsform über den von ihm bevorzugten Sinn (Hellwissen, Hellhören, Hellriechen, Hellfühlen, Hellsehen) oder über Kombinationen dieser Wahrnehmungsarten.

Lieber Martin,
vor einigen Monaten habe ich im Online-Seminar geschrieben, dass mich besonders das Wort "Hellwissen" berührt. Seitdem beobachte ich das und lerne, mir in diesem Punkt mehr und mehr zu vertrauen. Aber ich finde es immer noch sehr schwierig, da es so subtiel ist.

Gestern hat mir einer meiner Söhne, der gerade eine schwere Kriese durchmacht, nach einem längeren Gespräch gesagt, dass ich irgendwie immer genau das sagen würde, was gerade dran ist, was gerade gebraucht wird.
Aber ich bin mir in dem Punkt auch immer ganz sicher, habe das Gefühl, genau zu wissen, wann was ausgesprochen werden sollte.

Da frage ich mich, ob das auch eine Form des Aurawahrnehmens ist.
So habe ich das noch nie betrachtet.

Liebe Kathrin,

ja, natürlich! So wie wir im Physischen unsere 5 Sinne haben, so haben wir sie auch auf der spirituellen Ebene.

Und tatsächlich ist gerade das Hellwissen eine der Fähigkeiten, mit dem wir uns am schwersten tun, und die wir überhaupt als allerletzte bewusst wahrnehmen und akzeptieren, denn normalerweise beobachten wir den Weg, über den eine Wahrnehmung zu uns kommt und können so "beurteilen", ob sie "richtig" oder "falsch" ist.
Beim Hellwissen ist es aber so, dass die Information einfach da ist, ohne Bild, ohne Gefühl, ohne Stimme, einfach plötzlich da. Und wir überlegen: "Habe ich mir das jetzt nur eingeredet oder eingebildet?".

Da ich über das Hellwissen unendliche Mengen von Informationen erhalte, diese einfach als ganzes Paket plötzlich da sind, habe ich mich auch selbst damit lange Zeit sehr schwer getan. Heute nehme ich diese Information einfach an und überprüfe sie, indem ich in mein Herz hinein spüre. Dann weiß ich, ob sie relevant und korrekt ist, oder nicht.

Herzlichst

Martin
Folgende Benutzer bedankten sich: Ulli
22 Mai 2011 14:02 #14025 von kathrinro
Danke, lieber Martin,

das macht mir Mut, da intensiver dran zu bleibe, mehr und mehr zu vertrauen.

Liebe Grüße, Kathrin.
22 Mai 2011 17:53 #14027 von Acid-Burn
Danke Martin,

das ist richtig, erzwingen kann und will ich auch bei mir nix! Ich habe mich in meiner
Vergangenheit einfach zu oft nach den Vorgaben anderer gerichtet - gerade in Glaubens-
fragen! Ich habe da für mich das Gefühl, ersteinmal mich selbst neu "finden" zu müssen,
da ich erst jetzt zur Gänze den Mut habe, zu mir selbst zu stehen, MEINEN Weg zu gehen, und die vorgefertigten Pfade zu verlassen.
Und da möchte ich auch herausfinden, wo meine persönlichen Stärken liegen, auch wenn ich
schon ein ungefähres Bild habe...
Mit dem Aura-fühlen, ja, das habe ich schon an mir beobachtet. Das liegt mir wahrscheinlich auch eher. Wenn ich auf Menschen treffe, "spüre" ich, was sie bewegt. Da kann man mir
dreimal sagen, es ist nichts. Ich spüre einfach, wenn etwas nicht "stimmt" :-)

Herzlichst,

Marcel
22 Mai 2011 18:21 #14028 von Daffy53

kathrinro schrieb: Ich habe leider noch keine großen Fortschritte erzielt. Aber ich übe gerade mit dem Buch
Die Aura erkennen - mit allen Sinnen

www.amazon.de/Die-Aura-erkennen-Pflanze-...lichen/dp/3778791052

Angespornt bin ich durch meine siebzehnjährige Tochter, die es einfach so kann. Sie sieht um alle Lebewesen klar und deutlich pulsierende Farben. Sie bekommt Stimmungswechsel mit, erzählt, das die menschliche Aura in der Regel weniger farbintensiv ist. Sie vermutet, dass es daher kommt, das Menschen sich nicht so stark mit anderen Auren verbinden. Das hat sie bei Tieren und Pflanzen beobachtet und tut es denen intwischen gleich, verbindet sich morgens auf ihrem Weg zur Arbeit mit den Energiefeldern der Bäume , Blumen und Tiere, denen sie begegnet.



>>>sorry, wenn ich hier so einfach reinschreibe. es liegt vielleicht daran, das tier und pflanzen nicht so verdorben und gierig sind, ( im gegensatz zu den menschen )
liebe grüße inge:cheer:
24 Mai 2011 13:23 #14059 von Martin

Acid-Burn schrieb: Danke Martin,

das ist richtig, erzwingen kann und will ich auch bei mir nix! Ich habe mich in meiner
Vergangenheit einfach zu oft nach den Vorgaben anderer gerichtet - gerade in Glaubens-
fragen! Ich habe da für mich das Gefühl, ersteinmal mich selbst neu "finden" zu müssen,
da ich erst jetzt zur Gänze den Mut habe, zu mir selbst zu stehen, MEINEN Weg zu gehen, und die vorgefertigten Pfade zu verlassen.
Und da möchte ich auch herausfinden, wo meine persönlichen Stärken liegen, auch wenn ich
schon ein ungefähres Bild habe...
Mit dem Aura-fühlen, ja, das habe ich schon an mir beobachtet. Das liegt mir wahrscheinlich auch eher. Wenn ich auf Menschen treffe, "spüre" ich, was sie bewegt. Da kann man mir
dreimal sagen, es ist nichts. Ich spüre einfach, wenn etwas nicht "stimmt" :-)

Herzlichst,

Marcel

Lieber Marcel,

ich glaube, wenn wir uns erst einmal völlig offen und ohne Bewertung oder Erwartungshaltung auf unsere "funktionierenden" Sinnwahrnehmungen eingelassen haben, kommt das "Sehen" auch noch irgendwann. :)

Herzlichst

Martin
24 Mai 2011 13:26 - 24 Mai 2011 13:28 #14060 von Martin

Daffy53 schrieb: >>>sorry, wenn ich hier so einfach reinschreibe. es liegt vielleicht daran, das tier und pflanzen nicht so verdorben und gierig sind, ( im gegensatz zu den menschen )
liebe grüße inge:cheer:

Liebe Inge,

ich würde hier kein Urteil fällen und nicht bewerten, sondern einfach nur sagen: Die Aura von Tieren und Pflanzen sieht anders aus.

Die Bewertung unserer Wahrnehmungen führt nämlich dazu, dass wir beginnen, eine bestimmte Erwartungshaltung aufzubauen, und die verhindert dann, dass wir überhaupt noch unverfälschte Informationen wahrnehmen.

Also einfach nur offen sein und Beobachten...

Herzlichst

Martin