Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 3. Erkenntnis - Energien beginnen zu fließen:
Zur Zeit erkennen wir, daß wir kein materiell stabiles Universum bewohnen, sondern in einem großen Feld sich permanent verändernder, dynamischer Energien leben. Alles um uns besteht aus Energiefeldem, die der Mensch intuitiv zu erfahren imstande ist. Wir verfügen darüber hinaus über die Eigenschaft, unsere Energie durch Konzentration in jede gewünschte Richtung zu projezieren (»Wohin die Aufmerksamkeit geht, fließt auch die Energie«), um auf diese Weise unsere Energiesysteme gegenseitig zu beeinflussen sowie die Anzahl von positiven »Zufällen« in unserem Leben zu erhöhen.

Die Welle kommt näher

15 Jun 2012 09:00 #17862 von Dieter
Hallo Karl Uwe,

Mir helfen Meditationen dazu, die ich als sehr wirksam empfinde, mich in meiner Mitte zu halten, und meine Entwicklung weiter voran zu bringen.
Diese Meditationen habe ich in Martins Seminaren kennen und lieben gelernt!!
Zum Beispiel:
Karunesh
„Heart Chakra Meditation“
1: Herz-Chakra-Meditation ca. 49 Min.
Meditation der Herzreinigung in 4 Himmelsrichtungen.

Osho, Deuter
„Kundalini Active Meditation“

Meditationen zum Transzendenz-Prozeß von Gerd B. Ziegler
„Kraftquelle“
1: Kurzfassung ca. 23 Min.
2: Lange Fassung ca. 45 Min.

„AYAM – Die Urkraft des wahren Wesens“
1: Originalfassung ca. 42 Min.
2: Kurzfassung mit Begleittext ca. 18 Min.

Herzlichst

Dieter
Folgende Benutzer bedankten sich: Ji Randa Nai
15 Jun 2012 19:10 #17863 von lanabaer
Hallo ihr Lieben,

also mir hilft es wieder in meine Mitte zu kommen oder in ihr zu bleiben, ausser Meditationen, Atemübungen, Wasser trinken und Rescue Notfalltropfen...

- positiv oder besser weniger zu denken

- zu lachen :lol:

- fünfe mal gerade sein zu lassen "dann ist das eben so B) "

- neuerdings hilft es mir auch mich "durchlässig" zu fühlen, die Wellen also nicht IN mir fest zu halten, sondern mich "weich" zu machen....dann kann sie durch mich hindurch fließen, wie Wasser....


In diesem Sinne

herzliche Grüße

Tina

Folgende Benutzer bedankten sich: Ji Randa Nai
15 Jun 2012 20:59 #17864 von Sillisunshine
Huch!!!!

Aber ich habe noch gar kein Surfbrett!

Ich spüre stärker in mir, dass ich mich auf die Sache vorzubereiten muss.

Oft bin ich sehr unruhig.

Dann versuche ich auch über die Atmung mich zu beruhigen. Mal gelingt es und mal überhaupt nicht.

Dennoch versuche ich dem zu vertrauen , was da kommt. ICh bleibe einfach im Fluss.

Alles was ich zur Zeit erlebe, bereichert mich ungemein und schenkt mir Vertrauen.

Was meine ich damit.


Ich habe den eigenartigen Drang mich mit der Natur enger verbinden zu müssen.

Äußert sich im ständig Barfuss laufen zu wollen, Bäume mit anderen Augen zu sehen, gerne mittendrin sein zu wollen in der Natur.
Eigentlich habe ich mich immer vor Nagern gefürchte und geekelt. Seit neuesten sind diese Tiere putzige Begleiter, die auch Ihrer Aufgabe nachgehen. Watt ist das nur????
Manches Mal habe ich das Gefühl, es will mir was flüstern.

Höre nur genau hin, sagt es mir! Ich konnte es bisher nicht so richtig deuten: Meine Vermutung ist aber: " Schau an, alles steht mit allem in Verbindung , nur Ihr habt Euch davon getrennt. Das ist der ewige Kreislauf in dem Du angeschlossen bist. Du kannst nicht raus, werde dir dessen bewußt."

Habe jetzt mit der Imkerei angefangen, und treffe darüber wertvolle Menschen , die mich bereichern und mich positiv in die Zukunft blicken lassen. Vorher war ich erschrocken und sehr traurig über soviel Hass und Verblendung.

Auch ist mir der Fernseher fremd geworden. Gespräche sind mir wichtiger sowie Erfahrungen zu machen.

Eigentlich war ich die absolute Shoppingqueen. Dies ist mir nicht mehr wichtig.Es gibt mir keine Befriedung mehr.

Was genau passiert hier? Für mich ein ganz klarer Vorgang, des Energie Aufstiegs.

Wo nehme ich die Hoffnung her auf bessere Zeiten:

Irgendwie spüre ich das und die Menschen, die ich treffe

geben mir Mitgefühl und Liebe und zeigen ein erfülltes Herz. Keine Polemik sondern Realität.

Meine Partnerschaft läuft besser denn je, es entwickelt sich eine bedingungslose Liebe.

Ich denke es sind einfach nur Störgefühle, die Mich aus der Ruhe bringen wollen.

Dann kehre ich einfach nur in das reine Land! Dies erreichst man am besten über eine Atemmeditation und durch die Vorstellungskraft der Seele.

Dies und Bachblüten helfen mir ungemein gut.

Interessant ist, dass mir nun auch noch die CD in die Hände gerutscht ist von Dieter Broers Checkliste 2012. :ohmy:

Ein Zeichen des Universums? Ich gehe sehr stark davon aus und bin dafür sehr dankbar.:cheer:

Denkt dran das Leben steht unter dem Schutz des Universums, wir müssen es nur erkennen und zulassen. Das ist auch für mich nicht sehr leicht schon gar nicht im Alltag.
Das Abwarten ist auch etwas, was mich wirklich sehr fordert.;)
Aber es wird immer besser.
Namaste Om
Folgende Benutzer bedankten sich: Ji Randa Nai, lanabaer
16 Jun 2012 02:34 #17865 von Ji Randa Nai
Danke für deine Erfahrungen, die du uns allen mitteilst. Es schwingt eine sehr angenehme Energie in deinem Text, finde ich und freue mich sehr darüber:) Ich sehe, du bist sehr naturverbunden und gehst so gerne barfuß wie ich das tue. Es schenkt uns noch mehr Einheit mit Mutter Erde, weil wir ihre Energien so noch stärker empfinden. Das erste mal, dass ich das tat, war auf Tamera, ein Spirituelles Zentrum in Portugal. Ich hörte in mir die innere Stimme, die sagte: "Tritt in meine Fußstapfen". Es fühlte sich so wunderbar an, dass ich sofort meine Schuhe auszog und barfuß weiter lief. Bin mal einen ganzen Monat in Südfrankreich barfuß gelaufen, und es tat mir sehr gut.
Dass sich deine Einstellung zu den Nagern geändert hat, führe ich darauf zurück, dass du dich jetzt mehr mit allen Lebewesen verbunden fühlst, seitdem du wieder sehr natürlich lebst. Ich freue mich mit dir, dass du so schöne Erlebnisse hast.
Wenn du denkst, die Natur möchte dir etwas mitteilen, dann ist das wirklich so, öffne dich nur weiter für ihre Stimme und du wirst vieles noch besser verstehn:)

Alles Liebe

Karl Uwe
16 Jun 2012 12:57 #17866 von Rita
Hallo ihr Lieben,

wie bleibe/komme ich in meiner/meine Mitte?

Hmmm - zunächst einmal komme ich mit mir selbst ganz gut klar, ich mag mich und fühle mich mit mir wohl, ich mag meine Gesellschaft und brauche ab und zu keine andere. Wenn ich das Gefühl habe, sie zu brauchen, dann suche ich sie und fühle mich dann mit ihr genau so wohl.

Ich vertraue dem Fluss des Lebens, bin neugierig und offen für alles. Kommt etwas neues zu mir, spüre ich nach, ob es etwas für mich ist und dann beschäftige ich mich damit. Fühlt es sich nicht gut an, dann lasse ich es weiter ziehen.

Ich liebe die Menschen und freue mich, wenn ich ihnen etwas Gutes tun kann und sie sich auch freuen. Wenn jemand meint, mein vermeintlich Gutes ist es für ihn nicht, dann kann ich ihn gut lassen und bin nicht sauer oder beleidigt. Ich achte seine Meinung und Einstellung, die für IHN richtig und gut ist.

Ärgert mich mal etwas schaue ich, warum das so ist, denn dann wurde ein Punkt getroffen, der MICH betrifft, nicht den anderen. Wenn mir jemand sagt, dass ich z.B. unehrlich sei und ich weiß, dass ich es nicht bin, stört mich diese Aussage nicht. Wurmt mich das aber, muss ich bei mir schauen, warum das so ist und - werde immer fündig. Dann kämpfe ich nicht dagegen an, lasse es zu und meistens löst es sich dann von selbst auf und ich fühle mich wieder gut, muss mich nicht mehr ärgern.

Ist mal zuviel von außen auf mich eingeströmt und ich bin nervös und kribbelig (selten), dann mache ich entweder eine Entspannungsübung (körperliche Entspannung), gehe mit meinen Hunden spazieren und suche mir einen schönen Baum, der mich anzieht, lehne mich an ihn, umarme ihn und bleibe eine Weile bei ihm bis ich merke, dass ich wieder sortierter bin. Oder ich höre ruhige Musik und lasse mich ganz in sie hinein fallen. Oder ich gehe an meinen innerlichen Ruhe Ort, einen Waldsee, eine Bank an einem Waldrand auf einem Hügel mit freiem Blick in die schöne Landschaft und lasse einfach alles geschehen ohne es zu bewerten.

Ab und zu, wenn mich etwas sehr beschäftigt, ich spüre, dass sich etwas ändern soll, aber nicht weiß, wohin ich schauen soll, komme ich zu euch hierher, und ich bekomme von irgend jemandem von euch die genau für mich passenden Gedanken -

für die ich bei der Gelegenheit mal ganz herzlich DANKE sagen möchte :kiss: Ich umärmel euch :)

Liebe Grüße von
Rita
Folgende Benutzer bedankten sich: Ji Randa Nai, lanabaer
16 Jun 2012 17:24 #17867 von Ji Randa Nai
Liebe Rita, auch dir danke ich von Herzen für deinen Beitrag:) Ich freue mich sehr darüber, dass das Thema so eine Resonanz findet und wie ähnlich im Grunde die Herangehensweise ist, mit den Energien klarzukommen. Immer wieder taucht die Mutter Natur auf, was zeigt, wie wir die Einheit aller Wesen spüren.
Mir geht es genauso wie dir...wenn ich allein sein möchte, dann bin ich das mit Freude, und wenn ich das Bedürfnis habe, anderen nah zu sein, dann erfülle ich mir diesen Wunsch.
Ebenso sprichst du mir mit deinen weiteren Erklärungen sehr aus der Seele. Vielen lieben Dank nochmal, liebe Rita:cheer:

Alles Liebe

Karl Uwe