Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 3. Erkenntnis - Energien beginnen zu fließen:
Zur Zeit erkennen wir, daß wir kein materiell stabiles Universum bewohnen, sondern in einem großen Feld sich permanent verändernder, dynamischer Energien leben. Alles um uns besteht aus Energiefeldem, die der Mensch intuitiv zu erfahren imstande ist. Wir verfügen darüber hinaus über die Eigenschaft, unsere Energie durch Konzentration in jede gewünschte Richtung zu projezieren (»Wohin die Aufmerksamkeit geht, fließt auch die Energie«), um auf diese Weise unsere Energiesysteme gegenseitig zu beeinflussen sowie die Anzahl von positiven »Zufällen« in unserem Leben zu erhöhen.

Was hast Du Heute, schönes erlebt?

08 Jul 2013 12:16 #19585 von Bea
Ich habe mich heute mit meinem Selbstwert auseinandergesetzt. Es ging dabei um Wertschätzung und was ich mir selber wert bin.

Mein neuer Weg geht in Richtung Freiheit und dass ich mich aus Abhängigkeiten befreie, die mir nicht gut tun. Aus dem Grund gehe ich diesen Weg in kleinen Schritten, weil ich in dem vermeintlichen Kleinen einen Anfang sehe und nicht einem großen Ziel hinterjage, das erstmal unerreichbar für mich ist.

Nun fragte ich mich heute, wieder mal einen kleinen Schritt nach vorne gewagt, ob ich es wert bin, mir etwas anzuschaffen, was mich meiner Freiheit ein kleines Stückchen näher bringt.

Ich hörte nach innen und dann fragte mich jemand :“Bist du Dir deiner Selbst bewusst, wie viel Wert trägst du in dir? Bist du sicher, dass Du diese Anschaffung benötigst und ist dieser Geldbetrag, den du dafür ausgibst, dein Wert? Bist du nur diesen Geldbetrag wert oder bist du mehr wert?“

Daraufhin wurde mir klar, dass ich geprüft wurde, wie hoch ich meinen Wert einschätze und wie viel ich bereit bin auszugeben, um mir in meiner persönlichen Freiheit näher zu kommen.

Mir wurde klar, dass ich meinen Wert nicht an Dingen bemessen soll, die ich mir kaufen kann. Dass ich meine Wertschätzung nicht von materiellen Dingen abhängig mache.

Die Frage nach der Anschaffung beschäftigte mich weiter und so gab ich sie einfach ab und bat um eine Antwort. Bald darauf meldete sich eine gute Freundin, der ich die gleiche Frage stellte. Kann oder darf ich mir dies oder jenes leisten, wenn es mir meiner persönlichen Freiheit ein Stückchen näher kommt.

Sie grinste nur und sagte: „Klar kannst du es, ich habe es auch“.

Meine Frage war somit beantwortet.

In diesem Zusammenhang ging es niemals um eine Anschaffung, sondern darum, dass ich mich selber frage, wie bewusst ich mein Leben lebe und was ich dafür tue, um anderen Menschen zu gefallen.

Sich selber treu zu bleiben, sein eigenes Leben zu leben, so dass es sich gut und stimmig anfühlt, sich selber zu lieben und auf sich zu achten, das war meine Lernaufgabe.

Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit.

Alles Liebe

Bea
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Kimm, Jeliel
10 Jul 2013 19:59 #19587 von Marlene
Den 83. Geburtstag meiner Mutter, gemeinsam mit den Töchtern, 3 Generationen Mädeltag, inkl. Hundebegleitung, und am Abend ein entspanntes Bad bei den Isteinerschwellen am alten Rhein, eine rote Sonne auf der Heimfahrt, und farbige Wolken, Engel.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kimm, Jeliel
10 Jul 2013 20:03 #19588 von Marlene
Isteinerschwellen

Folgende Benutzer bedankten sich: Kimm, Ulli
10 Jul 2013 20:28 #19589 von Marlene
Gestern hab ich meinen Steingarten total ausgeräumt, und vom Schlamm, inzwischen getrocknete ganz feine Erde, fast wie Sand, befreit.
Entstanden durch einen Rohrleitungsbruch von der oberen Strasse.
Die Erde hab ich zusammen gewischt, und weiter verwendet für einige Blumentöpfe als dünger, ist bestimmt Hummus vom feinsten, fühlte sich jedenfalls ganz gut an.

Beim sortieren der verschiedenen kleine Kiesel kam mir Zen Meditation in den Sinn.

Das Thema hier ist: 3. Energien beginnen zu fließen...
Genauso war es, ich hatte in den letzten Tagen einige Fragen die aufgestiegen sind, und bei der Zen Meditation :-) formten sich Worte die sagten, es kommt auf die Art der Fragestellung an.
Die Fragen die ich hatte, wurden alle beantwortet, die letzte an den Isteinerschwellen.
Ich hab einige Steine die dort in unmengen liegen mitgenommen, für mein Steingarten, jetzt kann ich ihn neu gestalten.

Wie innen so Aussen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kimm, Jeliel, Ulli, Bea
18 Jul 2013 21:13 - 18 Jul 2013 21:14 #19600 von Kimm
ich fahre einen Peugoet 205 Kasten, für diesen Wagen werden keine Ersatzteile mehr hergestellt. Vor 2 Jahren ging der Fensterheber kaputt. Und ich fand kein Ersatzteil dafür. Vor ca. 2 Monaten wurde in mein Auto eingebrochen. Die Fahrertür war danach total verbogen und gebrochen. Eine Ersatztür muß her. Ich suchte 1 Monat lang nach einer passenden Tür, fand heraus das die Türen, sozusagen nackt verkauft werden, ohne Scheibe und ohne Innenverkleidung usw. verkauft werden. Also habe ich die günstigste Tür bestellt aus Trier. Ich könnte dann aus 2 Türen eine Tür zusammen schrauben.

Die Tür habe ich gestern eingebaut.. die Tür hatte alles die Scheiben und die Innenverkleidung usw. Ich brauchte einfach nur die Türen austauschen und das Schoß natürlich mußt umgebaut werden. Heute habe ich dann die alte Tür ausgeschlachtet. Hab noch ein paar Ersatzteile aufbewahrt.

Worüber ich mich sehr freue ist das mein Auto wieder dicht ist.

Kein ständiger Luftzug in Nacken.
Die Fahrgeräusche sind leiser.
Die Scheiben lassen sich herunter drehen

Morgen noch eine Seitenscheibe ersetzen dann ist mein wagen wieder perfekt

Liebe grüße Kim
19 Jul 2013 09:19 - 19 Jul 2013 09:30 #19602 von ThommyG
An Ulli:
ob du es glaubst oder nicht,- beim lesen deiner Beschreibung konnte ich den Kerzenduft riechen...Wahr ist es, was selbst eine Steuererklärung verursachen kann... Vielleicht ist das auch der verborgene nutzen? Wir ziehen uns in Gedanken zurück und reflektieren das vergangene Jahr...wann nimmt man sich denn ansonnsten Zeit und tut sowas,- vor allem hast du ja bei dieser Tätigkeit "stoffliche" Erinnerungsstücke in der Hand.. Rechnung über ein Geschäftsessen,- die neuen Arbeitsklamotten, oder das Neue Lappy usw.. ;-))


An Alle
Was ich heute schönes erlabt habe?
Als ich mir meinen frühstückskaffee zug, sah ich eine kleine, schwarze, sich bewegende Linie auf dem Küchenboden... Ameisen!!
Sie haben doch tatsächlich über den Balkon, durch den flur, durch die Küche, den Mülleimer gefunden, in dem sich noch der rest des Abendessens (Fisch in Zuccini/Zitronen/Zwiebelgemüse) befand.
Als ich kopfschüttelnd in den Mülleimer sah, war ein richtiges gewimmel...
Ich nahm den mülleimer undstellte ihn so nahe wie möglich ans Nest, das irgendwo aus der Mauer kam.
Irgend wie konnte ich das nicht in die große Tonne werfen, ich hab mich darüber gefreut, dass den kleinen meine Kochkunst vom abend anscheinend auch zu schätzen wussten... ;-))
Das wäre doch was, könnten wir diese Kleinen abrichten, gezielt einzugreifen,- aber da stehen wir wieder vor der Erkenntnis,- dass wir eigentlich keinen Einfluss darauf haben, was, wie und warum geschieht,- einfach zusehen. vielleicht sollten wir garnicht mehr tun! ;-))
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Kimm, Ulli, Bea