Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 3. Erkenntnis - Energien beginnen zu fließen:
Zur Zeit erkennen wir, daß wir kein materiell stabiles Universum bewohnen, sondern in einem großen Feld sich permanent verändernder, dynamischer Energien leben. Alles um uns besteht aus Energiefeldem, die der Mensch intuitiv zu erfahren imstande ist. Wir verfügen darüber hinaus über die Eigenschaft, unsere Energie durch Konzentration in jede gewünschte Richtung zu projezieren (»Wohin die Aufmerksamkeit geht, fließt auch die Energie«), um auf diese Weise unsere Energiesysteme gegenseitig zu beeinflussen sowie die Anzahl von positiven »Zufällen« in unserem Leben zu erhöhen.

*NEUE ENERGIEN* imJ-E-T-Z-T

22 Okt 2007 17:38 #143 von KeepOnSmiling
Nun, Mhyria,

ich lache sehr viel und viel mit anderen und oft lachen wir auch so herzhaft, dass uns die Tränen kommen, weil uns die Luft wegbleibt oder wir uns so den Bauch halten müssen.

Der Spiegelvorschlag stammt ursprünglich nicht von mir... Mir wurde er auch zugetragen un mittlerweile kenne ich viele, die diese Übungen machen! Manchmal ist es mir schon unheimlich, weil es so starke Wirkung hat und die Stimmung (und damit auch die Energie) so sehr erhöht.

Mein Beitrag war keineswegs sarkastisch gemeint, sondern sehr lieb und ist mir eine positive Erfahrung, die ich gerne weitergebe.
Ich hoffe, ich werde noch viele "Lachkrämpfe" genießen dürfen. Lachen ist gesund und macht obendrein viel, viel Freude.

Auch in der Chinesischen Medizin sind in den Wangen viele Akkupunkturpunkte bekannt, die zum Beispiel Kopfschmerzen lindern und den Nacken entspannen. Diese Akkupunkturpunkte werden beim Lachen massiert.

Hinzu kommt, dass es auch wichtig ist über sich selbst Lachen zu können und dabei hilft manchmal auch der Blick in den Spiegel.

Zum Thema Verletztsein:
Verletzungen gehören zum Leben, jeder der Kinder großgezogen hat, hat das immer wieder erlebt. Verletzungen und Rückschläge sind wichtig für die Weiterentwicklung. Kein Mensch hat Laufen gelernt, ohne sich Knie, Hände oder Ellenbogen aufzuschlagen, das gleich gilt für das Fahrradfahren und viele andere Aktivitäten.
Gerade zwischen Menschen, die sich nahe sind, kommt es auch zu Verletzungen und Enttäuschungen und es ist unsere Lernaufgabe, daran zu wachsen, daraus zu lernen, sich weiterentwickeln und seinen Horizont zu erweitern.

Und diese Weiterentwicklung, das Sammeln von Erkenntnissen und der Aufbau von neuen Energien geht auf zweilerei Wegen, durch Lachen - so macht es Spaß und Freude und manchmal auch durch Verletzungen und ENT-TÄUSCHUNGEN, dies lässt sich nicht vermeiden und gehört zum Leben dazu!
Die Art und Weise wie wir mit diesen Erfahrungen und den Erfahrungen anderer umgehen, zeigt wer wir sind!

KeepOnSmiling
OlliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana, Schelm
22 Okt 2007 18:47 #148 von Mhyria
Hallo KeepOnSmiling,
na das kam vorhin echt so bei mir an.;)
Vielleicht war da mein menschliches Ego "Mal wieder am *Hallo* sagen.
Ich stimme dir voll und ganz zu ,das Lachen etwas wundervolles ist.Ich lache für mein Leben gern,und ich lächle auch gerne.
Manchmal reicht ein Lächeln um Andere glücklich zu machen.Mit einem einfachen Lächeln.:)

Es gibt soviele Menschen die für ein kleines Lächeln dankbar sind,was mich manchmal
tief berührt.

Ich wünsche dir eine schöne Zeit
Licht und Liebe
*Mhyria*
25 Okt 2007 17:42 #174 von LunaSun
ach wie schön all diese zeilen zu lesen.. genau so geht es mir auch!! ich fühle mich oft sooo traurig und leer und weine viel und kann mich auf einmal oft gar nicht annehmen - obwohl ich schon soweit war mich selbst zu lieben.. irgendwie habe ich das verloren oder verschüttet oder ich weiss ja auch nicht.. es ist schön, dass es mir nicht alleine so geht - auch wenn ich euch natürlich wünsche, dass es euch nicht so geht ;) ..aber die richtung stimmt. ich horche jetzt wieder ganz intensiv in mich rein, stelle dinge um, beschäftige mich intensiv mit meinen gedanken und öffne mich mehr und mehr (was ja auch nicht immer einfach ist).. und wenn ich dann tage habe, an denen ich die verbundenheit spüre, von der schönheit der natur fast sprachlos bin, wunderbare meditationen und stimmungen habe - dann weiss ich wofür :cheer:
wunderschön diese seite hier.. endlich ein kontakt mit menschen, denen es genauso geht und die nicht nur aus meinem freundeskreis sondern von überall herkommen :)
danke dafür.. viele lichtvolle grüsse voller wunderbarer energie für euch alle..
27 Okt 2007 13:00 #185 von adlucem
Hallo,

das bis hierhin geschriebene kann ich alles bedingungslos unterschreiben, ich möchte hier aber noch ein wenig mehr an Substanz einbringen!

Unbestreitbar das ALLES nur im JETZT geändert, verändert oder erschaffen wird- Was würdet ihr zu meiner Aussage sagen, wenn ich HIER und JETZT behaupte: ES BEDARF GAR KEINER ÄNDERUNG;VERÄNDERUNG im AUSSEN, nur in uns selbst!

Weil weder BEDÜRFNIS,SPALTUNG,MANGEL existieren! Es ist nur eine Illusion in unserem Geist, die uns in unserer frühen Kindheit eingepflanzt wurde, und gehegt und gepflegt wurde, von unserer Gesellschaft und den Menschen die wir unsere Eltern nennen-ABER am meisten von UNS SELBST!!

Wenn wir erkennen das wir bereits alles in uns haben, bereits sind, was wir meinen zu brauchen, von unseren Partnern, unserem Staat, unserer Gesellschaft, der Welt, wenn wir erkennen das wir weder LIEBE brauchen- weil WIR LIEBE SIND,dass wir keine materielle Sicherheit brauchen, um zu überleben- weil WIR in SICHERHEIT SIND, dann können wir alles das denen geben die meinen es zu brauchen, und durch das geben von LIEBE und Geld empfangen wir es wiederum gleichzeitig. Da wir ALLE EINS SIND! Da existiert keine Trennung zwischen uns und Gott, der Quelle, ALLEM_WAS_IST.

Wenn wir lernen zu fühlen und zu verstehen das wir in Wirklichkeit bereits alles haben, wonach wir meinen im Außen zu suchen, wenn wir erkennen das wir eins sind, wenn wir es fühlen, dann werden wir unser verhalten wirklich ändern, wir werden mit offenen Herzen ohne Angst ALLES weggeben können,LIEBE,Geld,Nahrung, was auch immer unser Nächster meint zu brauchen! Wir sind,haben eine nie versiegende Quelle von alledem IN UNS-DER HIMMEL IST IN UNS, er ist nicht im Außen zu finden, wenn wir das Himmelreich suchen, dann müssen wir in uns danach suchen!
Es ist kein ORT-ES IST EIN BEWUSSTSEINSZUSTAND!!!

In tiefempfundener Liebe für ALLES UND JEDEN HIER UND JETZT
27 Okt 2007 15:52 - 27 Okt 2007 15:53 #188 von Gernot
@ wanderer: Noch bevor ich deine Zeilen gelesen habe, hatte ich im Thema "Glücklich weil.." ein stilles Gebet gepostet, das um nichts anderes geht: die SELBST-ANNAHME.

Du hast recht und es ist doch für unseren Ego-Verstand so schwer zu verstehen: Innen und Aussen sind gleich. Mangel ist eine Illusion. Raum und Zeit auch. Im gleichen Moment wennn wir uns auf den Weg machen, sind wir schon da....

Hier geht's direkt zum Stillen Gebet
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana
27 Okt 2007 17:24 #190 von adlucem
Hallo,

ja das ist wirklich ein sehr inspirirendes Gebet, ich sehe es als Mantra, aber Mantra oder Gebet, es sind nur Worte in unserer Sprache und die Sprache ist ungenügend um die Wirklichkeit oder Wahrheit zu überbringen.
Alle Meister ob Buddha oder Jesus, Sokrates oder da Vinci haben immer nur den Weg gewiesen, uns auf die letzte Wirklichkeit hingewiesen...wir müssten dem Weg, dem Meister folgen...

Ich habe jetzt von Neale Donald Walsh sein Buch "Gemeinschaft mit Gott" gelesen, und habe aber auch den Kurs in Wundern im Regal stehen.

So ist es kein Wunder das ich bei Celestine gelandet bin...

In dem Buch von NDW erklärt er die einzelnen Illusionen und warum sie als so real erscheinen.
Und die Illusion der Bedürftigkeit ist die mächtigste von allen, auf sie bauen sich die anderen auf.

Wenn wir uns gewahr werden das wir nicht Bedürftig sind, werder der Liebe noch materiellen Gütern, wird sich unsere Sicht der Welt komplett verändern- wir werden erkennen das wenn wir das geben, wonach wir verlangen, wir das auch automatisch empfangen- da wir ALLE eins sind!

Wenn ihr alles habt und nicht wisst, dass ihr alles habt, habt ihr nichts!