Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 4. Erkenntnis - Frieden kehrt ein:
Allzuoft schneiden Menschen sich von der großen Quelle dieser Energie ab und fühlen sich deshalb schwach und unsicher. Um Energie zu gewinnen, zwingen wir andere dazu, uns Aufmerksamkeit und somit Energie zukommen zu lassen. Gelingt es uns, andere auf diese Weise erfolgreich zu dominieren, fühlen wir uns stärker, während die anderen sich schwächer fühlen und sich als Folge davon oftmals gegen uns zur Wehr setzen. Der Wettstreit um menschliche Energie ist die Ursache für alle zwischenmenschlichen Konflikte.

der Ruf der inneren Stimme ...

26 Mär 2011 17:46 #12805 von horizon02
Hallo Ihr Lieben,

viele Menschen sind mehr denn je in diesen Tagen auf der Suche nach ihrem Weg. Immer deutlicher spüren wir die Veränderungen um uns herum. Manchmal sehen wir ihnen mit Freuden entgegen und manchmal ängstigen sie uns.
Das Gefühl, als würde einem die Zeit weglaufen und die oft Besorgnis erregende Frage, wie wohl die Zukunft aussehen wird, setzt einen mitunter ganz schön unter Druck und einem dreht sich alles irgendwie im Kopf.
Manchmal ist es aber vielleicht auch einfach das Gefühl, nicht mehr in seiner Mitte zu sein, keinen spirituellen Draht mehr zu haben oder scheinbar ziellos zu sein.

Da ich in Euren Beiträgen sehe, dass auch viele von Euch es derzeit so geht, wollte ich hierzu etwas schreiben. Ich kenne diese Momente selbst sehr gut und wenn ich in einem solchen Zustand bin, dann ziehe ich ganz bewusst die innere Bremse. Egal wo auch immer ich gerade bin, wenn ich spüre, dass ich innerlich total verwirrt, aufgewühlt, verunsichert oder einfach ziellos bin, dann nehme ich mir ein paar Minuten Auszeit, um in Kontakt mit mir selbst zu kommen.
Ich suche mir einen ruhigen Platz und schließe die Augen. Dann atme ich ganz tief ein und aus und stelle mir in gedanken immer wieder die Fragen, "wer bin ich" und "wo bin ich". Das hilft mir, mich wieder ganz auf mich zu fokussieren und meist schon nach kurzer Zeit merke ich, wie ich ruhiger werde und in meine Mitte zurück finde. Meine Gedanken sortieren sich, der Druck weicht von mir und ich spüre, dass ich mir selbst wieder ganz nahe bin.
Oft habe ich nach solch einer Pause wieder eine ganz klare innere Stimme, die mir entweder zu einer bestimmten Handlung rät oder mir einfach zeigt, dass ich im Moment einfach gar nichts tun muss, dass doch im Grunde - für den Moment - alles gut ist und einzig der Verstand und evtl. selbst mit Energie versorgte Ängste einen überhaupt erst in Unruhe versetzt haben.
Die innere Stimme ist unser wertvoller und wunderbarer Begleiter, dem wir nur erlauben müssen zu sprechen und ihm den Raum dafür - durch Ruhe - schaffen.
Ich bin zur Hälfte Irin, weshalb ich natürlich auch die irische Musik sehr mag. Es gibt ein wunderbares Stück von den Celtic Woman "The Voice", welches ich mir immer gern anhöre, wenn ich Sehnsucht nach Frieden und Ruhe habe.

Hier ist der Link und vielleicht berührt es Euch ja auch ein wenig …



Nachfolgend habe ich Euch noch die Übersetzung angehängt:

Ich höre deine Stimme im Wind
und ich kann hören wie du meinen Namen rufst

"Hör, mein Kind," sagtest du zu mir
"Ich bin die Stimme deiner Geschichte
fürchte dich nicht, komm folge mir
antworte meinem Ruf, und ich mache dich frei"

Ich bin die Stimme im Wind und im fallenden Regen
Ich bin die Stimme deines Hungers und Schmerzes
Ich bin die Stimme die dich immer ruft
Ich bin die Stimme, ich werde bleiben

Ich bin die Stimme in den Feldern wenn der Somme gegangen ist,
der Tanz der Blätter wenn der Herbstwind bläst,
Niemals schlafe ich den ganzen Winter lang
Ich bin die Kraft wenn der Frühling kommt

Ich bin die Stimme der Vergangenheit die immer mit unseren Sorgen gefüllt ist und dem Blut in meinen Feld
Ich bin die Stimme der Zukunft, bringe mir deinen Frieden, bringe mir deinen Frieden, und deine Wunden werden heilen.

Ich bin die Stimme im Wind und im fallenden Regen
Ich bin die Stimme deines Hungers und Schmerzes
Ich bin die Stimme die dich immer ruft
Ich bin die Stimme, ich werde bleiben

Ich bin die Stimme der Vergangenheit die immer sein wird
Ich bin die Stimme deines Hungers und Schmerzes
Ich bin die Stimme der Zukunft
Ich bin die Stimme, Ich bin die Stimme

...

Ich wünsche Euch alles Liebe
horizon02
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Miakoda, kiki, nevercover, chris1982, BeaC
26 Mär 2011 18:39 #12806 von Ulli
Eine wunderbare Stimme, toller Text, es hat mich sehr berührt.

Danke Dir!
27 Mär 2011 07:31 #12810 von horizon02
@ Ulli, Marlene, nevercover, BeaC, Anne789

ich danke euch :)

... Hallo Ulli,

ich finde diesen Text auch total schön, denn er fasst dieses Gefühl, den inneren Ruf wunderbar in Worte zusammen, soweit Worte überhaupt vermögen, dieses unglaublich tiefe und intensive Gefühl zu beschreiben.
Was mich auch immer wieder sehr berührt, ist die Tatsache, dass es scheinbar bei vielen genau der gleiche Ruf ist, fast so, als würden wir alle von einer einzigen, universellen Stimme gerufen und geführt ... hin zu einem vollkommenen Ganzen ... noch ein Zeichen mehr dafür, dass wir alle miteinander verbunden und nicht allein sind ...

horizon02
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
27 Mär 2011 08:28 #12812 von Silvie
Liebe horizon02,

sehr schönes Lied, eine wunderbare Stimme und inspirierender Text.

Danke

Gruß Silvia
27 Mär 2011 11:59 #12813 von horizon02
Musik ist so eine wunderbare Sprache der Seele, die alle erreichen kann!

... wenn wir vertrauen und an uns glauben, dann werden wir unseren weg finden ...

Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, nevercover
27 Mär 2011 12:11 #12814 von Ulli
Wunderschön!!

Ein Versprechen lebt in Dir !!
--jetzt--!!

Musik ein Geschenk Gottes!!
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, horizon02