Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 4. Erkenntnis - Frieden kehrt ein:
Allzuoft schneiden Menschen sich von der großen Quelle dieser Energie ab und fühlen sich deshalb schwach und unsicher. Um Energie zu gewinnen, zwingen wir andere dazu, uns Aufmerksamkeit und somit Energie zukommen zu lassen. Gelingt es uns, andere auf diese Weise erfolgreich zu dominieren, fühlen wir uns stärker, während die anderen sich schwächer fühlen und sich als Folge davon oftmals gegen uns zur Wehr setzen. Der Wettstreit um menschliche Energie ist die Ursache für alle zwischenmenschlichen Konflikte.

Harmonie in uns Selbst... > Die innere Mitte finden und halten

18 Jun 2012 07:15 - 18 Jun 2012 07:23 #17868 von KeepOnSmiling
Liebe Community,

nachdem Ji Randa Nai (Karl Uwe) in dem Beitrag Die Welle kommt näher vorgeschlagen hat, mehr Ideen, Erfahrungen und Anregungen zu sammeln, wie wir uns in unserer Mitte halten und/oder unsere Mitte & Harmonie wiederfinden, wenn sie mal verloren gegangen ist, mache ich dazu mal einen neuen Beitrag auf.

Die vierte Erkenntnis "Frieden kehrt ein" empfinde ich als den richtigen Ort dafür. Hier gilt es zu erkennen, wie wir anderen Energie stehlen und uns von anderen Energie stehlen lassen. Und wenn wir das erkannt haben, können wir uns darin üben, die Energiequellen in uns selbst und z.B. in der Natur für unsere Harmonie mit uns selbst zu nutzen. Harmonie mit sich selbst und die Harmonie mit der Umwelt, verstehe ich als zwei Wahrnehmungen einer Realität.

Und wenn ich Frieden mit mir selbst habe, in Harmonie und Einklang mit mir selbst lebe, dann habe ich keinen Anlass Energie von Anderen zu erhoffen, zu erwarten oder gar zu fordern... Gleichzeitg bin ich immun, quasi unantastbar für Energieraub Dritter.

Soweit meine Grundgedanken dazu. Was tue ich, um meine Mitte zu halten oder wieder aufzubauen:

Die Stille, von der Karl Uwe sprach, ist auch mir hilfreich, wobei ich sagen kann, dass ich die Erfahrungen mache, noch nie totale Stille erfahren zu haben.
Immer "höre" ich etwas, Töne verschiedenster Art finden ihren Weg zu mir:
Mein Herzschlag, mein Puls, der sich durch die Adern bewegt oder auch ein leichtes Rauschen in den Ohren. Dann auch das Rauschen der Bäume oder beim Meditieren in der Wohnung die Schritte und Bewegungen der Nachbarn. Vögelzwitschern, Hundebellen oder das Summen von Insekten aller Art.

Und mit der Vielzahl der Töne und Geräuschen, nehme ich den Reichtum wahr, die um mich herum und in mir herrscht... Und mit diesem Reichtum, finde und erhalte ich mir Frieden für mich selbst und so auch für die Welt um mich herum!

KeepOnSmiling
:) lliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana, Sonne, Uta, nanabosho
26 Jun 2012 07:41 #17945 von Nirvana
Um in meiner inneren Mitte zu bleiben, halte ich oft inne - ich glaube, ich verwandele mich langsam in eine Schnecke :laugh:

Mit dem Alter bin ich wohl ruhiger geworden, lasse mich von Alltagstrubel und der Hektik der Massen nicht mehr anstecken. Überlege wohl, wo ich gerade stehe und wohin ich will oder was ich als nächstes tun möchte.
Ich bin auch viel in der Natur, meist allein und genieße die Erfahrung, in all dem Leben um mich herum geborgen zu sein - mitten im Leben, mitten in mir.

Liebe Grüße
Dirk Nirvana
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonne
26 Jun 2012 12:02 #17948 von Martl
Grüß Euch :)

ein schönes Thema.

Ich bin nicht so der Ruhe und Ommm Typ.

Ich versuche Abstand zu nehmen, wenn es auch nur von der Situation ist.

Dann lenke ich meine Aufmerksamkeit auf meinen Körper. Als erstes spanne ich die Rückenmuskulatur an, und fühle dort den Energiefluss.

Dann achte ich noch zusätzlich auf mein Herzchakra, öffne es und lasse es fließen.

Und nun erfühle ich wie Energie in meinem ganzen Körfer fließt. Von den Zehenspitzen angefangen, durch die Fußsohlen hinauf .. Dasselbe durch die Fingerspitzes ... die Wirbelsäule entlang hoch und der Kopf wir klar und frei.

Das geht mit etwas Übung innerhalb Sekunden, und hilft enorm.

Ich denke dass diese Übung für die etwas wilderen Leute gut geeignet ist.

Alles Liebe,

Martl
Folgende Benutzer bedankten sich: KeepOnSmiling, Sonne
02 Jul 2012 11:49 #17960 von KeepOnSmiling
Liebe Community,

auf unserem Sommercamp und durch den Film AWAKE haben wir auch die Möglichkeit erfahren und geübt, innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden, indem starke Gefühle, z.B. Wut, Ärger, Zorn einfach heraus gelassen werden, einfach wild herausschreien.
So werden diese Gefühle aus-gelebt, stecken nicht mehr in uns, was wiederum der inneren Harmonie förderlich ist ;-)

KeepOnSmiling
OlliKöhl