Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 4. Erkenntnis - Frieden kehrt ein:
Allzuoft schneiden Menschen sich von der großen Quelle dieser Energie ab und fühlen sich deshalb schwach und unsicher. Um Energie zu gewinnen, zwingen wir andere dazu, uns Aufmerksamkeit und somit Energie zukommen zu lassen. Gelingt es uns, andere auf diese Weise erfolgreich zu dominieren, fühlen wir uns stärker, während die anderen sich schwächer fühlen und sich als Folge davon oftmals gegen uns zur Wehr setzen. Der Wettstreit um menschliche Energie ist die Ursache für alle zwischenmenschlichen Konflikte.

kontrolle loslassen

28 Nov 2012 16:24 #18708 von anja sophia
Ja Manni, das geht in die Richtung, die ich meine. Du schreibst, du übst Kontrolle aus als Selbstschutz, um dich vor der Gefährdung deiner Existenz zu bewahren. Also ich meinte natürlich keineswegs, dass du alles aufgeben sollst, also deinen Beruf, dein Pferd etc.- nein das würde ich hier niemandem empfehlen. Dadurch ist das Grundthema: Kontrolle loslassen ja längst nicht deshalb geklärt.

Ich finde es schön, dass du dich daran erinnerst, dass es auch viele positive Erlebnisse in deinem Job gab, nicht nur die Dinge, die aus dem Ruder liefen bzw. vor die Füsse rollten. DAs könnte doch ein erster Ansatz für eine mögliche "Erleuchtung" wie du es nennst sein? Vllt ändert ja die innere Ausrichtung zb auf die schönen, fruchbaren Dinge, das was gut gelaufen ist dein Gesamterleben? Das zumindest ist eine weitere Kraftquelle nebst deinem Pferd, die dir Energie geben.

Sehr wesentlich ist auch das Annehmen dessen was gerade da ist und das Danke sagen. Denn auch das was vllt erstmal unangemehm ist, lässt einen wachsen, zeigt etwas. Hast du schon mal diejenigen in deinem Herzen umarmt, die stressig in deinem Job sind? zb die die machen was sie wollen und damit ein Ergebnis gefährden? Solche Lovestreams wirken manchmal auch Wunder.

Wünsche dir fürs weitere Lösen und Erkennen viel Kraft und Geduld! :-)
28 Nov 2012 16:51 #18709 von Manni

anja sophia schrieb: Hast du schon mal diejenigen in deinem Herzen umarmt, die stressig in deinem Job sind? zb die die machen was sie wollen und damit ein Ergebnis gefährden? Solche Lovestreams wirken manchmal auch Wunder.


Du wirst lachen Ana,

das ist eine Erkenntnis, die ich inzwischen zulassen kann. Ich freue mich über diese Leute, denn sie zeigen mir auf, wo ich noch nicht gut genug bin und worauf ich künftig einfach mehr achten sollte. Doch die Kehrseite dieser Medaillie ist ja, dass so mein Aufwand bei der Kontrolle immer mehr Energie in Anspruch nimmt. Das geht schon so weit, dass ich mir fünfmal überlegen muss, was ich schreibe und das dann viel zu lange dauert.

Mir hat auch geholfen, diese Menschen besser zu verstehen, ihre Motivation das so und nicht anders zu tun. Doch je mehr ich mich darauf einlasse, um so weiter entferne ich mich von mir selbst. Es ist mein Aufwand, meine Zeit und meine Gesundheit. Das darf ich nicht vergessen. Und wenn ich das zulassen, dann schade ich mir selbst. Also sage ich: "Mir ist schon klar, warum ihr das so und nicht anders gemacht habt aber so ist es weder von mir noch vom Auftraggeber gewollt. Ihr habt daher das Ziel aus euren Augen verloren und ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr es ganz schnell wieder findet! Gibt es noch Fragen dazu?" Und wenn ich am nächsten Tag dann sehe, dass sie es verbessert haben, dann lobe ich sie und sage: Na, das ist jetzt schon sehr viel besser! Wo war denn das Problem? Weiter so!"
28 Nov 2012 19:22 #18710 von anja sophia
Freut mich Manni, dass du da für dich positive Erkenntnise filtern konntest. Doch tue ich micch schwer zu verstehen, wieso das denn die Kontrolle verschärft? Mal kurz jemanden im Herzen zu umarmen, eine Erkenntnis gewinnen und sich dann ganz flott wieder seinen Tätigkeiten zu widmen dürfte doch so einen hohen Aufwand gar nicht bedeuten? Es braucht doch dafür keine Kontrolle, kein Mehraufwand - das hat doch eher etwas mit Beobachhten und bei sich Ausprobieren zu tun?
29 Nov 2012 07:47 #18712 von Manni
Hmm,

das verstehe ich nun wieder nicht. Hätte ich mich darüber freuen sollen und sie innerlich umarmen, dafür, dass sie es sich selber leicht und mir um so schwerer gemacht haben?

Wie kann ich es mir leichter machen ohne es ihnen damit auch schwerer zu machen? Ich denke hier ist wieder ein gesundes Mittelmaß erforderlich, um in diese Balance zu kommen.

LG Manni
29 Nov 2012 07:49 - 29 Nov 2012 07:57 #18713 von Manni
Ich möchte nicht jeden Handgriff anderer Leute kontrollieren müssen. Vielmehr möchte ich mich auf sie verlassen können. Doch wie kann ich das erreichen?

Blind Vertrauen schenken und an das Gute in jedem Menschen glauben, hat mich bislang nicht diesem Ziel näher gebracht sondern eher ruiniert. Das hat mich immer sehr viel Geld, Zeit und Nerven gekostet. All das wäre nicht passiert, wenn ich es besser kontrolliert hätte.

Damit bestätigt sich für mich leider auch eine Notwendigkeit zur Kontrolle. Ich kann nicht eine Baustelle leiten ohne die Abläufe dort auch unter Kontrolle zu haben. Ich muss immer wissen, was wo passiert, um diese Vorgänge dann steuern zu können. Ich sorge dafür, dass alles läuft und kümmere mich um die dabei aufkommenden Probleme. Damit entlaste ich die Leute auch und wünsche mir, dass sie dies ebenso für mich tun. Erwarten kann ich das nicht, denn sie möchten ihren Aufwand natürlich auch so gering wie möglich halten.

Somit stehe ich schon zwischen den Stühlen und kann es nicht allen Recht machen. Aber wenn sie sehen, dass ich meinen Teil zum Gelingen dieses Werkes beitrage, dann werden sie ihren sicher auch dazu beitragen.B)
29 Nov 2012 08:35 #18714 von mamaselina
Schöpfung
Ich erschaffe mir meine Realität.

Die Aufmerksamkeit (= Energie) auf einem Prozess ist noch keine Kontrolle (= Mangel an Energie), die Frage ist, ab wann ist es Kontrolle. Ich denke dass meine Intution die Antwort kennt. Mein Ego will diese aber oft nicht hören.

Zeit für einen Prozess, eine Aufgabe und Zeit für die beteiligten Menschen ist wesentlich für den Erfolg. Manifestation funktioniert so.
Warum gibt es nicht genug Zeit?
Wer zwingt mich etwas eilig zu tun?
Wofür verwende ich die meiste Zeit?
Welche Aussagen nutze ich am meisten?
Was manifestiere ich mir damit?

Ich lebe meine Berufung
Wie konkruent ist mein Handeln mit meiner Berufung?
Wie konkruent ist das Handeln meiner Kollegen mit ihrer Berufung?
Ich denke das ist ein unmittelbarer Spiegel, an den Aussagen über andere kann ich direkt mein eigenes erkennen.

in Liebe und Dankbarkeit
Teresa
Folgende Benutzer bedankten sich: Tamusch