Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 4. Erkenntnis - Frieden kehrt ein:
Allzuoft schneiden Menschen sich von der großen Quelle dieser Energie ab und fühlen sich deshalb schwach und unsicher. Um Energie zu gewinnen, zwingen wir andere dazu, uns Aufmerksamkeit und somit Energie zukommen zu lassen. Gelingt es uns, andere auf diese Weise erfolgreich zu dominieren, fühlen wir uns stärker, während die anderen sich schwächer fühlen und sich als Folge davon oftmals gegen uns zur Wehr setzen. Der Wettstreit um menschliche Energie ist die Ursache für alle zwischenmenschlichen Konflikte.

*Kampf mit uns Selbst?!

04 Dez 2007 01:14 #776 von KeepOnSmiling
Das ist gut, Wanderer,

wenn Du erkennst, dass Jesus nur einer von vielen ist, nichts besonderes und schon gar nicht ein guter Rhetoriker.
Ich bin überzeugt, er wäre nicht damit einverstanden, als Rhetoriker bezeichnet zu werden, genauso wenig, wie ich etwas mit KOS anfangen kann! Wer ist den das?

Und wenn es wirklich so egal ist, wie Du sagst, dann höre doch endlich einfach auf, die "Alte Socke" Jesus zu zitieren, sondern mach es doch einfach so, wie es uns James Redfield mit Celestine vorgemacht hat: Einfach alle alten Socken vergessen und wegwerfen, sondern einfach nur Sein, einfach frei sein, von all den alten Socken, einfach genau das sein, was Du die ganze Zeit schreibst, ohne irgendeinen irgendetwas sondern einfach nur Du selbst sein!

Warum schreibst Du nicht einfach das, was Du meinst, ohne immer darauf hinzuweisen, dass das was Du schreibst und meinst, von irgendjemandem schonmal gesagt wurde!

Ich bin mir sicher, wir alle werden Dich lesen, Deine Meinung und Sichtweisen aufnehmen, auch ohne dass Du Dich auf andere "Alten Socken" beziehst!
Lass doch einfach die alten Socken ruhen - Ihr Geist ist tot, ob sie jemals welchen hatten sei dahingestellt und jetzt ist es an uns all dem neuen Geist einzuhauchen!

Der Geist ist tot - es lebe der Geist!

KeepOnSmiling
OlliKöhl
04 Dez 2007 19:58 #779 von adlucem
lieber Keeponsmiling,

du erkennst aber schon einen tieferen Zusammenhang zwischen dem Roman von J.Redfield und den Inhalten aller spirituellen Glaubensrichtungen?

Weil der ist nicht von der Hand zu weisen!

Daher auch meine ständigen Querverweise auf Menschen und Inhalten der christlichen Religion!

Und so wie Du mir nahelegst nicht ständig Jesus zu zitieren, oder christliche Inhalte zur Sprache zu bringen die sich mit Celestine decken, so möchte ich bloß darauf hinweisen dürfen das Menschen wie Jesus, Buddha oder Osho, oder, oder, oder zur Thematik von Celestine was gesagt haben!

Celestine ist nicht einzigartig, weder der Roman noch der Film, das alles bewegt die Menschheit seit Jahrtausenden, selbst Plato, Sokrates und Leonardo da Vinci haben sich schon dem Thema bedient.

James hat es bloß in einen netten Roman gepackt, ordentlich alles gerührt und dann voilá haben wir eine scheinbar noch nie dagewesene spirituelle, esoterische Verpackung mit scheinbar neuem Inhalt!

Ich geb dir recht lieber KeepOnSmiling was deine Aussage mit dem Kampf betrifft, dass beim kämpfen nichts bei raus kommen kann...deshalb überlass ich es gerne dir wie Du mit dir umgehst, weil ich weiß so wie es ist, ist es vollkommen ok!

Auch wenn die meisten gerne sich damit beschäftigen, diese Welt da draußen zu verändern, besser zu machen als das sie ist, sie werden es eh nie schaffen, da es reine Spiegelputzerei ist!

*ich reiche mal den Glasreiniger rüber*:P

Ich könnte Jesus auch als Narren bezeichnen, wenn dir Rhetoriker nicht passt, der heilige Narr, der den Menschen einen Spiegel vorhält(Achtung Wortwitz)...!

Der erste Narr, der gekreuzigt wurde, weil man es ihm krumm genommen hat, die Wahrheit zu sagen!

Aber Schluß jetzt, mit Jesus, sonst bekommen hier noch einige den Eindruck, dass ich einen Werbefeldzug für ihn gestartet hätte...!
Nicht das er das nötig hätte, aber man weiß ja nie, was für Gedanken bei den Menschen aufkommen, wenn man ihnen einen Spiegel vor's Gesicht hält...??

Die meisten würden sich wahrscheinlich erschrecken...vor dem was sie dort sehen würden!
04 Dez 2007 23:03 #784 von Natrak
Hallo liebe Forianer,

bin ja erst ganz neu hier, möchte aber mal etwas zu Celestine und den Religionen sagen...

Waderer meint:

Und so wie Du mir nahelegst nicht ständig Jesus zu zitieren, oder christliche Inhalte zur Sprache zu bringen die sich mit Celestine decken, so möchte ich bloß darauf hinweisen dürfen das Menschen wie Jesus, Buddha oder Osho, oder, oder, oder zur Thematik von Celestine was gesagt haben!


Das ist doch genau der Punkt!
Die Menscheit kämpft ständig mit sich selbst, führt Kriege unterdrückt und zerfleischt sich selbst, vor allem wegen der Religionen und derer, die Jesus, Mohammend, Jehova oder Buddha für irgendetwas besondres halten.

Nicht nur Jesus oder Buddha haben in der Vergangenheit wichtige und denkwürdige Worte gesprochen, sondern auch Lieschen Müller, Paule Schmidt oder auch Willy Williams. Nur nach letzteren fragt niemand mehr, weil die scon ans Kreuz genagelt wurden, bevor sie bekannt wurden.

Die Amis haben ja auch ein sehr gestörtes Verhältnis zu Religionen, aber genau deshalb wurde Redfield mit Celestine zuerst hier und dann in der ganzen Welt so erfolgreich. Nämlich weil in diesem Buch, zwar viel aus allerlei Glaubensrichtungen zusammengeschmidet wurde, aber niemals von Religionen gesprochen wurde.

Ich bin der Meinung -und sorry ich bin überzeugter Atheist- das der ganze Religionsmüll hier in einem Celestine Forum nichts zu suchen hat.
Celestine wendet sich an allen Menschen, egal welcher Herkunft und Religion und fragt danach, was jeder einzelne fühlt und denkt... Und deshalb ist das Buch doch wohl auch ein Erfolg geworden!

Ci u
Natalis
05 Dez 2007 00:23 #787 von sirascha
hallo natrak,
gratuliere zu deinem beitrag,
wir sind uns somit alle einig.;)
wie immer ES genannt wird,
ist es doch immer das selbe.
und hier haben wir die möglichkeit,
dies auszudrücken und zu LEBEN.(übrigens der schwierigste teil:laugh:)
ich wünsche uns allen die gleiche toleranz
und auf ein ständigen,friedvollen austausch:kiss:

ps:herzlich willkommen
(auf bald, vielleicht im chat)
05 Dez 2007 13:25 #793 von mariachi
Liebe Natalis,

auch von mir ein herzliches willkommen in dieser Community.

Ich danke dir für deine klaren Worte zum Thema Religion, der es dringend bedurfte. Auch ich frage mich seit ich im Forum bin, warum hier so viel über Jesus gesprochen wird.

Ich stimme mit Sirascha überein, dass wir hier und JETZT diese Plattform nutzen sollten, über die Erkenntnisse und Erfahrungen mit dem Thema Celstine zu sprechen und uns wirklich auszutauschen, um dies für unser LEBEN zu nutzen.

Ich freue mich, dass du, Natalis, zu uns gefunden hast und wir uns mit dir austauschen können.

Liebe Grüsse über den Ozean
KARIN *mariachi* B)
05 Dez 2007 13:41 #794 von mariachi
Hi, Wanderer,

du schreibst:

Auch wenn die meisten gerne sich damit beschäftigen, diese Welt da draußen zu verändern, besser zu machen als das sie ist, sie werden es eh nie schaffen, da es reine Spiegelputzerei ist!

Ich könnte Jesus auch als Narren bezeichnen, wenn dir Rhetoriker nicht passt, der heilige Narr, der den Menschen einen Spiegel vorhält(Achtung Wortwitz)...!


Wie bedauerlich, das du dich mit dem Thema Celestine beschäftigst, wenn die Welt zu verändern nur Spiegelputzerei für dich ist.

Und ich bin sicher, das Jesus, selbst wenn er ein Narr war, deshalb immer noch nicht heilig ist. Ich halte ihn für das bedauerliche Opfer der Politik.

Ich wünsche dir viel Licht, wenn deine Spiegel wieder glänzen ...

Liebe Grüsse
MARIACHI