Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 4. Erkenntnis - Frieden kehrt ein:
Allzuoft schneiden Menschen sich von der großen Quelle dieser Energie ab und fühlen sich deshalb schwach und unsicher. Um Energie zu gewinnen, zwingen wir andere dazu, uns Aufmerksamkeit und somit Energie zukommen zu lassen. Gelingt es uns, andere auf diese Weise erfolgreich zu dominieren, fühlen wir uns stärker, während die anderen sich schwächer fühlen und sich als Folge davon oftmals gegen uns zur Wehr setzen. Der Wettstreit um menschliche Energie ist die Ursache für alle zwischenmenschlichen Konflikte.

ANGST - und die eigene Schöpferkraft

12 Okt 2007 00:46 - 12 Okt 2007 00:58 #51 von Gernot
Bei meinen Recherchen für die Community bin ich auf folgende hoch interessante Informationen zum Thema ANGST gestossen. Nehmt Euh auch die Zeit die Videos (unten) anzuschaun.

NO FEAR
Fear is the true root of all mishap.
A creator of victims, that starts as a
small spark of insecurity.
Igniting our frame with the doubt of ourselves
and our abilities to manifest that which is
perfect for our growth,
it multiplies in our psyche
creating images many times their actual size
blinding us to the vast possibilities within our grasp.
We become fascinated with fear's expansion
feeling fully compelled to feed it.
Suddenly fear becomes larger than ourselves
and we are lost within its grasp.
Better to live fearlessly.
Rip it from your heart deliberately.
Experience that eternal moment of freedom
often mistaken for emptiness.
Allow love to flow in.
You'll never miss fear once it's gone.
It is only the anticipation of fear leaving
that begs it to stay.

Let it go........
Fear will lie to you
in its quest for survival.
Fear is necessary
only to itself.
See the truth.
Know
No fear



Das "Gedicht" ist von April Crawford. Sie ist ein Channel der Wesenheit VERONICA. Besonders erwähnenswert sind auch diese drei Videos: www.aprilcrawford.com/id56.html

Abgesehen davon, was jeder von Euch von gechannelten Informationen und dem ganzen Gedöns denkt/glaubt finde ich, dass Ihre Videos (und das gesagte) absolut wahrnehmenswert sind. Was denkt ihr? Spricht Euch das Gedicht an, was nehmt Ihr aus den Videos mit?
15 Okt 2007 21:32 #52 von Mhyria
Hallo Du,
es ist schon interessant was im Internet so alles zufinden ist:)
Das Gedicht von April Crawford ist passend,gerade in der jetzigen Zeit.Die Angst ist wohl DAS, was uns häufig an unserer Weiterentwicklung hindert.Und Wir haben eine unglaubliche Kraft uns in dieser Angst zu verlieren.Würden wir diese Angst loslassen und unsere Kraft stattdessen auf das Wesentliche konzentrieren....Wir sind menschliche Meister im Probleme erschaffen da das die Variante ist die wir lange, sehr lange lebten.Und Viele tun es immer noch.:(
Zurück zu April Crawford:Mich haben die Videos nicht angesprochen!!
Nicht nur weil mein Englisch nicht das Beste ist:laugh: Ich habe es mir übersetzen lassen.:)
Für mich gibt es Channelings die passender sind.Informativer!!!!Z.B.Tobias/oder Erzengel Michael
Wichtig ist ja ,dass sich Jeder von uns das mitnimmt was weiterbringt,oder???
Ich wünsche allen eine schöne Zeit,und das Ihr das Licht und die Liebe seht,mit eurem Herzen....sie sind so nah,so nah,so nah!!!

Lichtvolle Grüße sendet euch *Mhyria*
Danke für dieses schöne Forum
15 Okt 2007 22:17 #53 von Venusrose9
Also die Videos von "VERONICA" haben mich nicht wirklich angesprochen,ohne groß zu werten.Mich hat das eher irritiert.Sie kommt nicht wirklich bei mir an.Nur weil Sie in Amerika bei der Celestine Community dran hängt muß es nicht wirklich passend sein.!???
Ich möchte da auch garnicht viel Energie einbringen....
Das die Angst uns manchmal hemmt die wahren Dinge voran zutreiben ist wohl noch in
uns verankert,ich erlebe das Tag für Tag bei anderen Menschen,manchmal auch bei mir.
Wobei ich das nicht einmal mehr als Angstgefühl bezeichnen würde.
Bei mir hat sich in den letzten Wochen soviel getan,das ich manchmal einfach nur denke:WOW!!!
Und das war Zeitweise ein sehr schmerzlicher Weg sich der Angst zu stellen und das Vertrauen in sich Selbst und in das J-E-T-Z-T zu zulassen.
Wenn wir die Wahrheit sehen,ist unser Wissen keine Angst!!!!
19 Okt 2007 08:00 #85 von adlucem
Hallo,

Angst ist das Gegenteil der Liebe! Und da Gott Liebe ist und nach meiner Auffassung nichts anderes existiert als Gott sind wir weder getrennt von Gott- so wie uns das die christliche Religion so gerne weissmachen möchte, noch sind wir etwas anderes als Liebe.

Wenn in uns also ein Gefühl der Angst (vor-)herrscht, dann bedeutet das aus meiner Sicht, das Du dich im Moment unbewusst aus der Wahrheit(s.o) entfernt hast. Die-deine Vertreibung aus DEINEM Paradis, sozusagen!

Aber sei guten Mutes, denn weder wirst Du je in der Lage sein dich von Gott zu trennen, noch hat er dich je verstossen-auch so ein christlicher Denkansatz, weder gibt es eine Sünde, demzufolge auch keine Erbsünde, völliger Quatsch!

Lebe einfach so wie Du meinst das es das Beste für dich ist und stör dich nicht an der Kritik der anderen...
Lebe deinen Traum, weil das ist dein,dieses Leben ein glücklicher Traum...zumeist leider auch eine Art Albtraum....aber das hängt allein von unseren Gedanken ab, die wir von der Welt haben.
Deine Gedanken formen deine Welt, so wie Du sie siehst.

Und die Ursache für das was Du wahr_nimmst liegt nicht im Außen-sondern in deinem Innersten!
Deshalb kann Politik auch nie wirklich funktionieren, so wie sie zurzeit praktiziert wird- Alle suchen nur im Außen nach den Ursachen für Krieg und Frieden, für Arbeitslosigkeit und Vollbeschäftigung, für unser Gesundheits und Sozialwesen...

Würden alle Politiker erkennen, das sie einfach nur ihre Gedanken ändern zu brauchen, dann würde die Welt anders aussehen...!

So verstehe ich unsere Vision/Mission:

Wir sollten versuchen a) selbst einmal unsere Gedanken über uns und die Welt verändern, zum positiven und dann b) die Menschen um uns herum damit vertraut machen, das sie einfach ihre Gedanken über diese Welt verändern können, um eine bessere Welt dann auch mit ihren Augen zu sehen. Und wenn dann c) die kritische Masse erreicht wird, dann wird es einen neuen Quantensprung in der menschlichen Evolution geben, wir ALLE werden auf eine höhere Ebene des Bewusstseins gehoben.

Mit dem ändern deiner Gedanken über diese Welt, kannst Du buchstäblich Berge versetzen!
25 Okt 2007 02:17 #163 von SchlokoLoko07
sag mal Wanderer, bist du Kursleser?
:woohoo:
26 Okt 2007 08:06 - 26 Okt 2007 08:49 #181 von adlucem
Hallo,

ja, allerdings folge ich nicht ausschließlich dem Kurs. Aber ich sehe den Kurs als DAS NONDUALE spirituelle Werk an, welcher er ist. Der Kurs führt dich auf dem direktesten Weg zurück zu ALLEM_WAS_IST, der Quelle,Gott...aber die Frage ist willst Du wirklich so schnell wieder zurück, oder willst Du lieber stattdessen hier auf der Erde noch eine Runde spielen gehen, lernen und lehren, leiden und glücklichsein...nicht das Du das im Himmel, wenn Du dann eines Tages wieder dort bist, nicht alles erfahren könntest, aber es wird eine totale Erfahrung von allem was ist zur gleichen Zeit sein, daher hat unser Dasein hier auf der Erde doch auch was für sich...oder?

Das habe ich noch bei Osho gefunden:

"Es gibt keine Sicherheit im Leben, weil das Leben nicht anders als in Unsicherheit existieren kann. Daher kommt es, dass man, je sicherer man ist, desto weniger lebt. Der Tod ist die komplette Sicherheit. Sei also niemals auf Sicherheit aus, denn sonst bist du auf den Tod aus."

Osho