Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 4. Erkenntnis - Frieden kehrt ein:
Allzuoft schneiden Menschen sich von der großen Quelle dieser Energie ab und fühlen sich deshalb schwach und unsicher. Um Energie zu gewinnen, zwingen wir andere dazu, uns Aufmerksamkeit und somit Energie zukommen zu lassen. Gelingt es uns, andere auf diese Weise erfolgreich zu dominieren, fühlen wir uns stärker, während die anderen sich schwächer fühlen und sich als Folge davon oftmals gegen uns zur Wehr setzen. Der Wettstreit um menschliche Energie ist die Ursache für alle zwischenmenschlichen Konflikte.

Erstehilfekasten Kontrolldramen

04 Aug 2009 15:53 #5618 von twilight
hallo liebe celestinefreunde!

ich habe heute mit wombat und elea das thema notfallplan für kontrolldramen aufgegriffen und so kamen wir zu dem entschluss man könnte hierzu ein neues thema eröffnen!
die kontrolldramen sind ja häufiger thema und wir alle haben täglich damit zu tun! celestine gibt ja erste anregungen und die meisten haben erkannt das nicht alle dramen auf absichtlichem energieraub basieren sondern oft auch aus der angst hervorgehen! und selbst wenn man es garnicht will oder vor hat, passiert es einem selbst hin und wieder und man ertappt sich dabei ein drama auszuleben oder man findet sich in der rolle des armen ich´s wieder weil man einem einschüchterer gegenüber steht...und ohne das man es will gerät man in ein chaos der gefühle! die meisten erkennen mitlerweile mit was sie es zu tun haben, doch wenn ein wunder punkt getroffen ist und sich innerlich alles wehrt fällt es oft schwer die kontrolle zu behalten!
vor ein paar tagen hatte ich selbst eine dieser situationen...ich hatte eine situation die mich an ein kindheitserlebnis erinnert hat, ich habe mich total unverstanden gefühlt und bin in die rolle des armen ich´s gefallen, mein gegenüber nahm die rolle des unnahbaren und des einschüchterers ein! wodurch ich mich noch unverstandener fühlte und eine riesen wut und verzweiflung bekam...irgendwann war ich dann in der rolle des unnahbaren.....
erkannt habe ich die rollen sofort doch der schmerz saß so tief das ich die kontrolle total verlor! ich gehöre eigentlich nicht zu den menschen die dann auf stur schalten, ich will ja etwas ändern..nur die frage wie ist mir in diesem moment absolut unklar gewesen! ich denke mir geht es nicht alleine so, und so kam mir die idee ein notfallplan muss her!
wenn man die dramen also nicht nur kennt sondern alle ihre erfahrungen und lösungen zusammentragen, könnte doch ein wunderbarer erstehilfeplan für kontrolldramen bzw. ein kriesenmanager entstehen!
ich rufe euch hiermit auf eure erfahrungen und lösungen nieder zu schreiben um die zusammenhänge der kontrolldramen besser erkennen zu können....

um einen anfang zu setzen....vernehmungsbeamte waren für mich lange ein thema...es hat mich viel kraft gekostet und ich habe versucht ihnen aus dem weg zu gehen doch sie sind mir scheinbar dauernd begegnet...das ging so lange bis ich erkannt habe das die scheinbaren vernehmungsbeamten einfach nur mit ihren fragen auf meine wunden punkte zeigten...als ich durch diese erkenntnis anfing meine wunden punkte einfach anzunehzmen hatte ich mit diesen fragen kein problem mehr und die vernehmungsbeamten verschwanden....

ich freue mich auf eure erfahrungen!
liebe grüße jasmin
04 Aug 2009 18:19 #5620 von Rita
Hallo Jasmin,

wenn ich auf ein (vielleicht vermeintliches) Kontrolldrama treffe und mich sehr unbehaglich fühle, SAGE ich einfach, wie ich mich fühle. Sehr oft löst sich das Kontrolldrama dann von selbst auf, weil es oft auf Missverständnissen basiert.

Lieben Gruß von
Rita
04 Aug 2009 18:35 #5621 von twilight
liebe rita,
vielen dank für deinen beitrag! hast du mal beobachtet bei welchen dramen du das so verwenden konntest?
in dem erlebnis das ich oben beschrieben habe konnte ich mit dem erklären nicht viel bewirken, eigentlich war genau das der auslöser..ich hatte versucht zu erkären wie ich mich fühle, mein gegenüber hat dann auf unnahbar und einschüchterer geschalten...was bei mir ein totales chaos verursacht hat...ich kenne diese situation aus meiner kindheit das nicht verstanden werden war da ein großes thema...
vieleicht hast du oder jemand anderes der das liest einen tipp wie man dann aus so einer lage kommt? ich fass das mal zusammen, ich habe eine situation erlebt in der ich das gefühl hatte mein gegenüber steht nicht hinter mir, ich habe erklärt wie ich mich dabei fühle, mein gegenüber hat sich dann unnahbar verhalten ist also gar nicht darauf eingegangen, und je mehr ich versucht habe durch zu kommen umso mehr ging mein gegenüber zum einschüchterer über...lies mir also keine chance zu erklären... wie löst man dann so etwas?
04 Aug 2009 21:58 #5626 von Rita
Hallo Jasmin,

wenn du ehrlich klar machst, wie du dich fühlst, musst du deinem Gegenüber auch Zeit geben, das einzusortieren. Oftmals reagiert der andere, je nach Persönlichkeit und Veranlagung, erst einmal ablehnend oder mit Druck. Dann würde ich mich erst einmal zurück ziehen, ohne in das "arme Ich" zu verfallen, und abwarten. Wenn es nach einem weiteren Gespräch auch nicht zur Verständigung untereinander kommt, dann ist es halt so und man sollte den anderen lassen, wie er ist und ihm seine Einstellung lassen. Es geht dann eben nicht.

Liebe Grüße von
Rita
05 Aug 2009 16:55 #5635 von twilight
liebe rita, ich hab die lösung meines problems gefunden, mir hat jemand eine geschichte geschickt die 100% zu meiner passt..es hatte weniger mit kontrolldramen zu tun sondern mit meiner einstellung zu mir selbst1 werde einen neuen beitrag in frieden kehrt ein eröffnen und die geschichte einfügen, sicher wird es auch anderen helfen...nicht immer sind kontrolldramen das problem..
liebe grüße jasmin
07 Aug 2009 09:08 #5654 von Wombat68
Hallo zusammen,

ich bin da Eurer Meinung-hier hilft nur Ehrlichkeit sich selbst
und andern gegenüber weiter.
Ein gesundes Maß Selbstkritik sollte den Anfang machen um
zunächst bei sich selbst die Kontrolldramen oder sonstige
Defizite zu erkennen.
Hat man diesen ersten Schritt bewältigt,kann man versuchen,auch
anderen dieses Thema nahezubringen.Wie Rita schon schrieb ist es nicht immer gesagt,daß dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt sein wird-das muß man dann so akzeptieren.
Ich machte in den letzten Jahren öfter die Feststellung,daß meine Anstrengungen,andere über die Kontrolldramen aufzuklären
erfolglos blieben.Der Grund war,daß ich allzu vehement versuchte
die anderen zu überzeugen.Ich war jahrelang ein Prediger und stiess deshalb immer wieder auf Ablehnung:blush:

Liebe Grüsse-Stefan:cheer: