Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 4. Erkenntnis - Frieden kehrt ein:
Allzuoft schneiden Menschen sich von der großen Quelle dieser Energie ab und fühlen sich deshalb schwach und unsicher. Um Energie zu gewinnen, zwingen wir andere dazu, uns Aufmerksamkeit und somit Energie zukommen zu lassen. Gelingt es uns, andere auf diese Weise erfolgreich zu dominieren, fühlen wir uns stärker, während die anderen sich schwächer fühlen und sich als Folge davon oftmals gegen uns zur Wehr setzen. Der Wettstreit um menschliche Energie ist die Ursache für alle zwischenmenschlichen Konflikte.

Erstehilfekasten Kontrolldramen

16 Nov 2009 22:30 #6925 von Rita
Hallo ihr Lieben,

beim friedvollen Krieger steht der Krieger für Mut und friedvoll für Liebe :)

Friedvolle Kriegergrüße von
Rita ;)
17 Nov 2009 08:12 #6929 von Fly
Krieg kommt von "kriegen wollen"

also sich etwas aneignen...

Wanderer des Lichts find ich persönlicher schöner!

Obwohl, wenn die Erzählung mehr auf Damen ausgerichtet ist, dann ist Krieger das bessere Wort - spricht mehr die feminine Vorstellungskraft an und wirkt eindrucksvoller.

Wie war eigentlich nochmal das Thema?
17 Nov 2009 13:04 #6936 von KeepOnSmiling
Hallo liebe Community,

dass die Worte Kampf und Krieg sehr starke Ressonanzen auslösen, haben wir ja schon beim Artikel "Kampf mit mir selbst" erlebt.

Bei Kontrolldramen geht es in der Tat um einen Kampf oder Krieg, der vor allem gegen sich selbst ausgeübt wird und dann meist auf außenstehende übergeht, weil das Kämpfen mit sich selbst auf Dauer ins Leere geht.

Von ursprünglichen Wortstamm aus dem Keltischen hat das Wort KRIEG eher die Bedeutung von "Hartnäckigkeit", "Anstrengung" oder auch "Streit".

Und das sind nunmal weniger negativ besetzte Begriffe.
Wie überall liegt es an jedem von uns selbst, was wir in Begriffe oder Sätze hinein interpretieren.
Und oft empfinden wir etwas allein deshalb als negativ, weil die Idee oder der Gedanke nicht von uns selbst stammen.

Mit Hartnäckigkeit und Anstrengung für eine Sache, z.B. die Vision von Celestine zu streiten ist ein ganz normaler Vorgang, eigentlich ein ganz normales Kontrolldrama, nicht wahr ;)
Die Natur macht es uns immer wieder vor, wenn sie sich Ihr Territorium erweitern oder verteidigen will, ganz egal ob wir über Pflanzen, Tiere oder letztendlich uns Menschen sprechen...

KeepOnSmiling
:) lliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana
17 Nov 2009 13:16 #6937 von Syrin
Hallo ihr Lieben :)

Um nun wieder auf das eigentliche Thema zurück zu kommen, möchte ich kurz den psychologischen Aspekt eines Kontrolldramas erleutern.
Aber ich denke, so ähnlich steht das hier bestimmt schon irgendwo...
Mich kann nur jemand insofern verletzen, wie ich ihn an mein Problem heranlasse.
Es stört einen doch immer nur das an dem anderen, was man selber nicht an sich mag und in den Bereichen, wo man sich seiner Sache nicht sicher ist.
Wenn jemand zu mir meint ich sei nicht klug, dann regt mich das doch nur auf, weil ich halt denke ich sei dumm.
Wenn ich ergo also bei mir selber mit dem Heilen anfange, dann werde ich nicht mehr so anfällig gegenüber Kritik sein.
Jeder Mensch ist ein Spiegel.
Ausserdem hilft es sich vor Augen zu führen, dass ca. 95 % der negativen Aüsserungen nicht gegen einen persönlich gemeint sind, sondern nur aus dem Klinsch des jenigen stammen, den er mit sich selber hat.
Der jenige hat also nicht wirklich ein Problem mit mir.
Wenn ich mir das verinnerliche, dann bekomme ich eher Mitleid mit meinem Streitpartner und würde ihn lieber in die Arme nehmem...

Achso: da sieht man auch, welch Prüfungen die "Energieräuber" darstellen und das man an sie wachsen könnte.
Also dankt diesen Menschen doch innerlich (meinetwegen auch aüsserlich) einfach mal dafür ;)


Energiereiche Grüße
Eure Syrin :lol:
17 Nov 2009 13:42 #6938 von Syrin
Oh Olli, da hatten wir uns wohl beim Schreiben überschnitten :silly:

Schönen Gruß
Syrin :)
10 Dez 2009 21:40 #7581 von Hoffnungsvoll
:blink: gestern habe ich mir Gedanken gemacht wieso mir Bücher zu schade sind mit dem Marker drin herum zu kennzeichnen.... eigentlich ist es doch praktisch wenn man die Zeilen die einem wichtig erschienen gleich wieder zu finden...
ich dachte aber das es nicht so gut aussieht wenn ich es dann mal verleihe oder so...
Jetzt hab ich mir diesen Beitrag noch mal in Ruhe ganz durchgelesen und gesehen das Rita und ich glaube Keepon warens, tatsächlich mit dem Marker in den Büchern umher markieren.... Ich denke das werde ich dann doch auch mal versuchen... :laugh: