Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 5. Erkenntnis - Die Verbindung wird wiederhergestellt:
Unsicherheit und Gewalt enden, sobald wir eine innere Verbindung mit der göttlichen Energie verspüren, eine Verbindung, die von den Mystikern aller Schulen geschildert wurde. Einer der Maßstäbe für die Existenz dieser Verbindung ist ein Gefühl der Unbeschwertheit und der Tatenfreude sowie ein konstantes Gefühl der Liebe. Sind diese Zeichen gegeben, so ist die Verbindung mit der göttlichen Energie echt, sind sie es nicht, handelt es sich dabei lediglich um eine angenommene Verbindung.

In Demut dem Göttlichen Plan folgen

30 Mai 2011 15:13 #14179 von Acid-Burn
Hallo ihr Lieben,

Stefan, das Bild mit der DNS ist toll, ich mußte schmunzeln, weil ich sofort verstand
was du meinst! :-)

Martin, das mit dem sozialen Abstellgleis war vielleicht nicht gut formuliert...
Aber ich weiß auch nicht, wie ich das ausdrücken soll!
Momentan erlebe ich, wie sich einige Menschen aus meinem Leben zurück ziehen und
mich meiden, weil sie meinen, ich würde mit meiner neu gewonnenen Sicht "Gott" verraten
und mich den "satanischen" Mächten in die Arme werfen. Und da sie sich nicht
auch in "Gefahr" begeben wollen, werde ich nun gemieden...
Ist immer ganz toll, wenn "aufgeklärte" Menschen sich über fundamentalistische Moslems
aufregen, die bei einem Religionswechsel ihre eigenen Leuten verstoßen, und dann aber GENAUSO reagieren, wenn sich das in einer anderen Art in ihrem eigenen Umkreis ereignet.
Mir ist bewußt - und ich erlebe es ja auch - das man für jeden "verlorenen" Menschen andere,
neue dazugewinnt. Nur, wer wird in solchen Momenten nicht von kleinen Zweifeln heimgesucht, ob man diesen Weg, der sich einem eröffnet, wirklich gehen soll ?!?
Aber genau in solchen Momenten ereignen sich auch immer irgendwie "Lichtblicke", in denen
man so extrem "in der Mitte" schwingt, wo einem mit aller Macht bewußt wird, daß ALLES
genau so sein soll, wie es ist!!!

Herzlichst,

Marcel
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, sananda, Ulli, Arafna, Infinity
30 Mai 2011 17:26 #14187 von Syrin
Hallo Marcel,

Diese Geschichte habe ich aus dem Buch: "Die 7 spirituellen Gesetze der Lichtarbeit" von Nicole Schöfmann :)

Liebe Grüße
Vivien
Folgende Benutzer bedankten sich: Arafna
31 Mai 2011 05:07 - 31 Mai 2011 05:08 #14194 von Martin
Lieber Marcel,

wenn sich Menschen von Dir entfernen, die nicht mehr wirklich Deiner Bewusstheit entsprechen und die Deinen Weg nicht unterstützen, ist das nicht wirklich ein Verlust.
Du wirst sehen, es kommen Neue, und dann entsteht eine echte (!) Verbindung auf Seelenebene, die so viel anders und mehr sein wird, dass Du die anderen ganz sicher nicht mehr vermissen wirst.
Es ist immer wichtig, dass Du Dir selbst, Deinem Herz, Deiner Seele treu bleibst, auch im Außen. Sonst lebst Du in einer inneren Spaltung, und die blockiert Deine Weiterentwicklung.

Sei herzlich gegrüsst

Martin

P.S.: Vertraue bedingungslos DEINER EIGENEN WAHRHEIT!
Folgende Benutzer bedankten sich: Syrin, Dieter, sananda, Susanne Steube, Acid-Burn, Infinity
31 Mai 2011 06:28 #14195 von Ulli
:)
Danke Martin, die Aufmunterung konnte ich auch jetzt gebrauchen.!

Liebe Grüsse ULLI
31 Mai 2011 12:56 #14198 von sananda
Liebe Community,
Liebe Vivien - danke fürs Teilen, es liest sich immer wieder gut!:cheer:
Lieber Marcel,

Ich kann das gut nachvollziehen, denn ich habe auch immer wieder mit mir selbst und dem
alten Schlitzohr da oben gehadert.:blink: Lach - nachher musste ich feststellen, es war völlig unsinnig, schliesslich erhalten wir immer was wir gerade brauchen und nicht unbedingt das, was wir gerne hätten....:silly:

Ich habe in meinem Leben 3 von sicher 300 Bekannten behalten dürfen. Aus heutiger
Sicht ein Riesengeschenk. Die restlichen 297 watscheln nämlich immer noch genüsslich im
Weideland umher und blööken alle brav in die Richtung, die Ihnen gerade wieder vorgeben wird.:whistle:

Die Wüste, die immer wieder so treffend beschrieben wird ist wohl die Zeit, in der wir uns selbst klären und ordnen. Sobald wir damit wieder ein Stück vorwärts gekommen sind - kommen auch wieder die richtigen Menschen in unser Leben. Es reicht ein einziger "richtiger" Kontakt, um die ganzen 297 zurückgelassenen um ein vielfaches zu "ersetzen".
Es ist nicht mehr die Menge der Menschen um uns, die uns bereichert, sondern die Qualität der Beziehungen die uns die Qualität des Seins bescheert.

Ich kann hier nur von mir und meiner Erfahrung berichten. Aus den 3, die mir geblieben sind,
wurden wieder mehr als 300 einzigartige Beziehungen, von einer Tiefe getragen, die sich mit Worten nicht beschreiben lässt und alle kamen Sie zur richtigen Zeit mit der richtigen Botschaft und /oder Aufgabe. Und allesamt kamen Sie persönlich!

Sei im Vertrauen, dass das Universum (Gott oder wie auch immer Du es nennen willst) weiss, was Du gerade brauchst und was gut für Dich ist.

Menschen, die drohen oder gar Angst haben vor dem, was Du erkannt hast und lebst sind einfach noch nicht soweit, die Wahrheit zu erkennen und den Vorhang in die Wirklichkeit zu öffnen - jeder hat sein Tempo und seinen Weg. Lass sie ziehen, denn sie fühlen sich im System pudelwohl - da brauchen sie keine Selbstverantwortung zu übernehmen und können sich
in Ihrem Leid und dem von anderen suhlen und immer schön mit dem Finger auf andere zeigen - das ist ein sehr einfacher Weg und wird leider noch von über 98% der Weltbevölkerung gelebt.:sick:

Ich persönlich danke jedem für das Kompliment, nicht normal zu sein - denn wenn das normal ist, was in der heutigen Welt abgeht.... na dann - behaupte ich, lohnt es sich, ver-rückt zu sein - für eine Menscheit mit Zukunft, für uns, unsere Kinder und jedes Lebewesen das sich hier inkarniert hat.:woohoo:

Wenn Du also das Gefühl hast, einen an der Waffel zu haben opder verrückt zu sein....
Willkommen im Club! Es lohnt sich!:P

Alles Liebe
Roger
Folgende Benutzer bedankten sich: Siraya, Dieter, Ulli, kiki, Acid-Burn, Arafna
31 Mai 2011 13:06 #14200 von Rita
Lieber Marcel,

ich habe mal einen Satz gehört, der sich mir eingeprägt hat:
"Es ist nicht wichtig, was wir wollen, sondern was wir brauchen."
Dein Ego sagt dir, wass du willst, dein Herz, deine Intuition sagen dir, was du brauchst. Lerne beides zu unterscheiden und du wirst den für dich richtigen Weg finden und dich wohl fühlen :)

Liebe Grüße von
Rita
Folgende Benutzer bedankten sich: sananda, kiki, Acid-Burn
Moderatoren: Martin