Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 5. Erkenntnis - Die Verbindung wird wiederhergestellt:
Unsicherheit und Gewalt enden, sobald wir eine innere Verbindung mit der göttlichen Energie verspüren, eine Verbindung, die von den Mystikern aller Schulen geschildert wurde. Einer der Maßstäbe für die Existenz dieser Verbindung ist ein Gefühl der Unbeschwertheit und der Tatenfreude sowie ein konstantes Gefühl der Liebe. Sind diese Zeichen gegeben, so ist die Verbindung mit der göttlichen Energie echt, sind sie es nicht, handelt es sich dabei lediglich um eine angenommene Verbindung.

Die Frage nach dem ICH BIN

08 Feb 2008 20:39 #1715 von BaumTraeumer
@leuchtfeuer,

deine aussage:
Nach meiner Auffassung kann die Antwort immer nur heißen: Ich bestimme meine Identität selber. Mein Bewusstsein bestimmt wer ich bin. Jederzeit kann ich mich, in gewissen Grenzen, neu erfinden und meine Identität kann niemals von außen kommen, es sei denn, ich entscheide mich dafür eine Marionette, bzw. eine Kopie zu sein. Doch wer will das schon?

finde ich nachvollziehbar und kann mich dem nur anschließen.

Gruß reikiman
09 Feb 2008 13:10 #1719 von Leuchtfeuer
Hallo Sternchen,
macht nix, verstehen ist manchmal nur möglich, wenn man es wirklich will. Ich weiß um die Gefahr arrogant zu wirken und kann damit leben, da es nicht meine Intention ist.
Liebe Grüße von Leuchtfeuer
09 Feb 2008 18:54 - 09 Feb 2008 18:55 #1720 von KeepOnSmiling
Hallo Leuchtfeuer,

mir geht es bißchen wie Sternchen.hml...

Allerdings ist Dein Beitrag trotzdem (auch wenn er für mich wenig konkret wird) eine tolle Anregung für mich.
Ich merke, wie sich mir eine Tür, ein neuer Gedankengang eröffnet!

Tja, und das ist ja wohl, was wir untereinander tun, nicht wahr?
Wir zeigen uns gegenseitig neue Türen zu neuen Erfahrungen und Erkenntnissen - ob wir dann durch die Tür gehen, die uns gezeigt wurde, können wir selbst entscheiden!

Du schreibst außerdem:
"...Das ist ein hochkomplexer Vorgang, den ich mit meinem viel zu unterentwickeltem Gehirn nicht fassen kann. ..."

Diesen Punkt es ich etwas anders: Es gibt nichts, was unser Gehirn nicht könnte, ihm fehlt einfach das Training! Unser Gehirn hat sich die letzten 10.000 Jahre nicht verändert und wenn wir den damaligen homo sapiens mit den Gedankenkonstrukten von Albert Einstein oder Platon, von Star Trek oder Celestine konfrontiert hätten, hätte sein Gehirn (das gleiche wie unseres) diese Themen niemals fassen können!

Unserem derzeitigen Gehirn fehlt einfach das Training: Und mit Training werden sich die Fähigkeiten unseres Gehirns weiterentwickeln, auch wenn sich das physische Gehirn selbst nicht verändert.
Es heißt, die meisten Menschen nutzen nur 10% Ihres Potenzials! Da haben wir dann ja noch eine Menge Training vor uns *hihi*

KeepOnSmiling
OlliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana
10 Feb 2008 12:16 #1728 von Leuchtfeuer
Wie Recht du hast, der Ausdruck unseres Geistes ist an die Kapazität unseres Gehirns gebunden. Anders ausgedrückt: Unser Gehirn ist das manifestierte Körperorgan, durch den sich unser Geist ausdrücken kann. Das bedeutet ganz praktisch, dass ich durch Denken und Nachdenken, durch Kombinieren und endlich Begreifen die Fähigkeit meines Gehirns erweitern kann. Fazit: Es gilt viel nachzudenken und nicht davon auszugehen, alles mundgerecht serviert zu bekommen. Ich grüße dich!
Leuchtfeuer
Moderatoren: Martin