Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 5. Erkenntnis - Die Verbindung wird wiederhergestellt:
Unsicherheit und Gewalt enden, sobald wir eine innere Verbindung mit der göttlichen Energie verspüren, eine Verbindung, die von den Mystikern aller Schulen geschildert wurde. Einer der Maßstäbe für die Existenz dieser Verbindung ist ein Gefühl der Unbeschwertheit und der Tatenfreude sowie ein konstantes Gefühl der Liebe. Sind diese Zeichen gegeben, so ist die Verbindung mit der göttlichen Energie echt, sind sie es nicht, handelt es sich dabei lediglich um eine angenommene Verbindung.

Die Frage nach dem ICH BIN

13 Jan 2008 09:30 - 13 Jan 2008 09:52 #1461 von Mein_Leben
Hallo liebe C.Community,

dieser Beitrag könnte ebenso gut unter der 1. Proph. stehen oder unter allg. Diskussionen, aber ich fand ihn hier ganz passend.

Weil um eine Verbindung wiederherstellen zu können, sollten wir uns gewahr werden, zwischen wem oder was, die Verbindung wieder hergestellt werden soll?

Wer sind wir, für wen halten wir uns, und was ist DAS auf der "anderen Seite", zwischen denen die Verbindung dann bestehen soll??

In dem Beitrag in der 8. Proph, habe ich "celestin" bereits die Frage gestellt, wer er/sie zu sein glaubt, diese Frage möchte ich an die Allgemeinheit weitergeben, wer glaubt ihr zu sein?

Wenn ihr euch im Badezimmerspiegel betrachtet, wer glaubt ihr zu sein, das Bild was euch gespiegelt wird? Oder derjeniege DER jetzt und in diesem Moment schaut?

Glaubt ihr an die Geschichte, die euch eure Familie über euch erzählt hat, glaubt ihr an das Bild was sich eure Freunde über euch gemacht haben, und sie an euch weitergeben?

Wer glaubt ihr das ich sei? Eine Frage die bereits von Jesus im Neuen Testament gestellt wurde:
Plasma Screen

In the ‘I am' there is nobody there to know ‘I am.'
The perceiver dissolves,
the witness melts in the witnessing.
No more persons, no more objects, just Beingness.

All the objects, persons and perceptions
are seen as reflections on a mirror.
Ripples on a lake.
Images on a plasma screen.


(J. Kersschot)

Jetzt bin ich mal auf eure Beiträge gespannt!

Fühlt euch umarmt!
13 Jan 2008 18:39 #1464 von Sokratin
Nun, - die Frage ist so leicht nicht - oder doch (?)
zu beantworten ...

Ich denke, also bin ich ... *lach*
viel zitiert und auch ver_miss_braucht, zum Teil

dennoch glaube ich, dass sich im Denken
- oder der Auseinandersetzung mit mir selbst, dem Leben und der Welt, auch mein Dasein "be_grün_det".

Wie oft bin ich mir selbst ent_rückt und fühle mich gespalten, zerrissen, uneins und sogar fehl_er_haft ...

Bin - ICH - durch Sprache und Denken, Sehen und Fühlen,
Handeln und Schmecken ..?
und bin - ICH - durch Kälte und Wärme, Schmerz und Leid, Furcht und Glück ... ??


Ich BIN Bunt und oval, also bei_nah heile :silly:


:kiss:
14 Jan 2008 20:45 #1476 von Mein_Leben
ja,ja die Frage hat es wohl in sich, wie man sieht.

Es ist nicht so leicht zu beantworten, aber schaun' mer mal ob sich da noch ein paar andere Antworten finden?

Danke, für deine Antwort sokratin, wünsch dir noch viel Spaß hier!

Also auf ihr lieben! Wer glaubt ihr zu sein?

Wie definiert ihr euer DASEIN?
15 Jan 2008 08:56 #1478 von Mhyria
Guten Morgen ihr Lieben,
...das ist eine absolut gute Frage mein Lieber...
Mit wem oder was die Verbindung herstellen???!!
In erster Linie geht es wohl darum die Verbindung zu sich SELBST herzustellen und sich so anzunehmen wie ich bin.
Und ich finde da steckt schon eine menge "Arbeit"drinnen denn sooo einfach ist das bei aller Liebe zu mir Selbst nicht immer;)
Oder?!?
Es ist immer wieder ein (ich spreche da von mir)intensiver Prozess wenn mein EGO-Selbst und mein höheres Selbst aneinander reiben...
Wenn ich ins dunkle stürze...
Ich glaube wenn ich das diese Teile von mir in bedingungsloser Liebe zu MIR annehme und auch loslassen kann habe ich etwas erfahren..
Ich glaube viele hier von uns fühlen WER Sie sind...doch schieben Sie dieses noch Beiseite.
Und eine Verbindung zur anderen Seite herstellen?Wieder herstellen?
Nee.....
diese Verbindung besteht seid Anbeginn...ob wir wollen oder nicht...
Spiegel s-e-h-e-n?!Es ist interessant in den Spiegel zu sehen....
Ich weiß wer ich bin ..ich bin Die die geworden die ich bereits war...
Das was mir noch dazu "hoch" kommt passt allerdings nicht in diesen Bereich...
Anderes Thema...:S

Seid lieb umarmt
Mhyria
15 Jan 2008 14:41 #1484 von Mein_Leben
Hallo ihr lieben,

Danke für eure Beiträge!

Nur weiter so!

Fühlt euch umarmt und angenommen so wie ihr seid, jetzt und hier!
15 Jan 2008 17:14 #1487 von KeepOnSmiling
Also, ich bin mal wieder da... oder vielleicht doch nicht???

Irgendwie habe ich heute so meine Probleme, die neuen Postings hier zu verstehen!

Die Frage nach dem ICH BIN... HhmhH!

Wozu sollte diese Frage gut sein? Gesetzt den Fall es gäbe EINE Antwort darauf, was sollte sie bewirken?
Was kann ich oder können andere damit anfangen?
Wozu könnten die Frage und deren Antwort zu gebrauchen sein?

Also so ganz spontan antworte ich: Ist doch ganz egal!
Und frage zurück: Wen sollte das ernsthaft interssieren?

Ich denke, auf die Frage "Wer bin ich?", würden nur die, die mich gar überhauptnicht kennen, das gleiche antworten!

Alle die mich kennen, z.B. meine Freunde, Arbeitskollegen, Blutsverwandte, Ihr im Forum würden genau so viele verschiedene Antworten geben, wie Personen gefragt würden! Und meine Antwort wäre noch eine ganz andere.

Meine Erscheinung in diesem Universum ist doch sehr multipel, oder? Das ich mich selbst für einen liebevollen und liebenswerten Menschen halte spielt überhaupt gar keine Rolle! Meine Mutter und meine Freunde würden das wahrscheinlich bestätigen, meine EX-Frau würde dem widersprechen! Hat meine EX-Frau deshalb unrecht?
Ich glaube nicht! In der Welt meiner EX-Frau bin ich eben ein personifiziertes Übel, dass sie nicht verdrängen kann, weil ich eben nicht nur der EX-Mann, sondern auch noch Vater unserer Tochter bin!

Alles bin ich Viele und Vieles - Alles und Nichts!
Ich bin was immer andere in mir sehen!

Und da aus den Kommunikationswissenschaften abgeleitet werden kann, dass immer der Empfänger einer Botschaft, deren Inhalt bestimmt, bin ich wahrscheinlich viel mehr das, was andere in mir sehen, als das, was ich selbst in mir sehe!

Ich denke, also bin ich! hat Sokratin bereits zitiert...

Ein Mensch definiert sich durch seine Taten, zitiere ich mal oben drauf!

Und demnach bin ich also die Summe aller Konsequenzen und Folgen meines bisherigen Handelns!
Naja, schon wieder viel geschrieben und am Ende doch wieder ein Antwort zurecht gelabert ;-)

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Verdauen!

KeepOnSmiling
:)lliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana
Moderatoren: Martin