Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 5. Erkenntnis - Die Verbindung wird wiederhergestellt:
Unsicherheit und Gewalt enden, sobald wir eine innere Verbindung mit der göttlichen Energie verspüren, eine Verbindung, die von den Mystikern aller Schulen geschildert wurde. Einer der Maßstäbe für die Existenz dieser Verbindung ist ein Gefühl der Unbeschwertheit und der Tatenfreude sowie ein konstantes Gefühl der Liebe. Sind diese Zeichen gegeben, so ist die Verbindung mit der göttlichen Energie echt, sind sie es nicht, handelt es sich dabei lediglich um eine angenommene Verbindung.

Die Frage nach dem ICH BIN

15 Jan 2008 18:00 #1488 von Sokratin
Lieber Olli,

die Frage war nicht,

-> wie Dich die anderen sehen <-

denn da stimmt es in der Tat, dass Du durch die "Brillen" der Betroffenen unterscheidlich erlebt und wahrgenommen wirst (glücklicherweise).

Ich denke, die Frage nach dem ICH BIN begründet sich aus sich selbst heraus -> aus dem Handeln
UND dem Denken
und sogar aus Deinen Worten ...

Jetzt fragst Du Dich, was soll EINE Antwort darauf be_wirken
- sofern es EINE gibt :woohoo:
lass es ein_fach auf Dich wirken :kiss:


Zauberwort: W I E

:kiss: :evil: :kiss:
sokratin
15 Jan 2008 18:01 #1489 von Mein_Leben
Hallo Olli,

das ist doch wunderbar, deine Antwort. Freut mich und DANKE für die Zeit die Du dir dafür genommen hast.

Was soll die Frage bringen-nun es geht mir darum zu sehen, mit was sich die Menschen, die hier im Forum sind sich identifizieren?!

Nehmen wir dich gleich mal, als Beispiel, Du definierst dich über deinen Körper, dein Bewusstsein, über dein Denken, soweit vollkommen ok.

Das tun ja viele Menschen, ich möchte behaupten, die breite Masse der Menschen!

Was ich mit der Frage bezwecken will ist folgendes, die Frage nach dem ICH BIN stellt sich für mich aus dem Grunde, was bin ich- bin ich nur ein Sack aus Fleisch und Knochen, der mit einem Gehirn ausgestattet ist und mit diversen Sinnen, die es mir ermöglichen als Baureihe "Mensch" zu existieren in dieser Welt, identifiziere ich mich mit den Geschichten, die mir von meinen Eltern und Freunden erzählt worden sind, wer ich sei, wie sie mich erleben?

Oder bin ich nichts davon, sondern bin ich das reine Gewahrsein, jenseits von Zeit und Raum, indem es einen Menschen namens "Ulf" gibt, der mit einer Geschichte verbunden ist?
Der anscheinend individuell und unabhängig von seiner Umgebung und das was wir in der Regel "Leben" nennen agiert?

Bin ich der Schauspieler oder die Leinwand, auf der das Licht erscheint und die sich nicht mit der Geschichte identifiziert, die in diesem Licht gespielt wird?

Darum die Frage nachdem ICH BIN, oder Wer bin ich?
20 Jan 2008 15:43 #1536 von KeepOnSmiling
Hallo Ihr Lieben,
hallo Ulf "Mein_Leben",

danke für Eure Antworten, kaum wenn sie mir nicht weiterhelfen.
Die Frage, was es bringt oder bewirkt, wenn ich mir ein Selbstbild einrede, ist mir "noch nicht" beantwortet. Ob sie jemals beantwortet werden kann, sei mal dahingestellt!

Mein_Leben, Du schreibst bzw. zitierst mich:
Nehmen wir dich gleich mal, als Beispiel, Du definierst dich über deinen Körper, dein Bewusstsein, über dein Denken, soweit vollkommen ok.

Das habe ich so zu keinem Zeitpunkt gesagt. Ich definiere mich dieser Tage überhaupt nicht, weil ich aktuell überzeugt bin, dass ein Selbstbild überhaupt nichts bedeutet - keinerlei Wirkung hat!

Was bringt es mir (oder auch dem Universum), wenn ich mich als grün oder blau sehe, mein Umfeld mich aber als blaß wahrnimmt?
Was hilft es, wenn ich mich selbst sehr mit dem "Kleinen Arschloch" von Walter Moers identifiziere, die Damenwelt mich aber als Charmanten Spitzbuben sieht?
Was hilft es, wenn wir Menschen uns als Krone der Schöpfung verstehen, diese Schöpfung aber zerstören oder irgendwann mal von Außerirdischen vernichtet werden, die uns einfach nur als Krankheit identifizieren?

Ihr habt mir noch keine Antwort darauf geben, wozu ein Selbstbild, das "ICH BIN" mir selbst, meinen Mitmenschen oder dem Universum dienen kann???

KeepOnSmiling
:)lliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana
20 Jan 2008 18:34 #1543 von sirascha
hallo miteinander,
mit 19 hab ich ein buch gelesen,in dem folgender satz stand:
wir sind die augen des universums,durch das es sich selbst betrachtet.
ich hab das buch vor schreck in die ecke geworfen.
bis ich es verstanden hab.

liebe grüsse
28 Jan 2008 20:29 #1619 von KeepOnSmiling
Hallo Sirascha,

sollen Bücher gefallen mir:
Bücher, die erschrecken und die ich (erstmal) nicht verstehe...

Hagakure von Tsumetomo Yamamoto oder
Kritik der praktischen Vernuft von Immanuel Kant
Georg F. Lichtenbergs Aphorismen und Suddelbücher
auch die Bibel...

Laß uns (und mich) doch wissen was für ein Buch das war, dass Du in die Ecke geworfen hast, bevor Du es verstanden hast.

KeepOnSmiling
:)lliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana
28 Jan 2008 20:52 #1621 von sirascha
hallo olli,
es heisst OM.
von wem weiss ich nicht mehr.

liebe bussi
Moderatoren: Martin