Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 5. Erkenntnis - Die Verbindung wird wiederhergestellt:
Unsicherheit und Gewalt enden, sobald wir eine innere Verbindung mit der göttlichen Energie verspüren, eine Verbindung, die von den Mystikern aller Schulen geschildert wurde. Einer der Maßstäbe für die Existenz dieser Verbindung ist ein Gefühl der Unbeschwertheit und der Tatenfreude sowie ein konstantes Gefühl der Liebe. Sind diese Zeichen gegeben, so ist die Verbindung mit der göttlichen Energie echt, sind sie es nicht, handelt es sich dabei lediglich um eine angenommene Verbindung.

Was nun ?

04 Aug 2008 10:58 #2659 von Stratos
Ja vielleicht soll alles so sein wie es gerade ist.
Ich meditiere trotzdem.
Wundervollen Tag euch !
Max :)
26 Aug 2008 19:53 #2742 von Rita
Hallo Max,

geht es dir wieder besser?

Wenn ich so einen Durchhänger habe, frage ich meine innere Weisheit nach einer Lösung. Die Antwort kommt immer.

Liebe Grüße von
Rita
27 Jul 2009 21:09 #5523 von twilight
ist schon etwas älter dieser beitrag aber auch ich befinde mich momentan in dieser lage und kann dem gut nachfühlen! so dachte ich bevor ich ein neues thema dazu eröffne lasse ich diesen beitrag noch einmal aufleben ..war eine ganze weile voll im fluss habe viele fügungen erlebt, auch jetzt noch an manchen tagen aber habe trotzdem das gefühl in einer sackgasse zu stecken! bin mir über nichts mehr sicher, was ist mein ziel wo will ich hin..gehe ich den richtigen weg und hab einfach noch zuviele zweifel die mich hindern oder gehe ich den falschen weg...? mein weg ist momentan ein einziger lernprozess, ich arbeite dadurch viel auf aber immer schmerzlich..und langsam bin ich am ende meiner kraft und will einfach mal wieder schweben und es leicht haben!
versuche wirklich positiv zu denken doch bin irgendwie vom pech verfolgt..ein regelrechter kreislauf der mich immer wieder hinunterzieht bis hin zum nervenzusammenbruch...
ich lese immer wieder das es vielen schon so ging und ich würde mich sehr freuen wenn einige mir mut machen könnten indem sie erzählen wie sie ihrer eigenen vision näher kamen...
danke im vorraus...
27 Jul 2009 22:35 - 27 Jul 2009 22:47 #5524 von Manni
Hallo Jasmin,

sind wir nicht alle auf irgend welchen Irrwegen unterwegs? ;)

So wie bei Celestine gilt es nun den richtigen Weg zu finden und das ist bestimmt kein Weg, den man schon einmal gegangen ist, selbst wenn man ihn dann anders gehen würde.

Ich denke, dass wir die Zeit nicht zurückdrehen können, selbst wenn wir es wollten. Also liegt die Antwort aller Fragen immer in unserer Zukunft und, um sie zu finden brauchen wir einfach immer nur weiter zu gehen. Mit Blick nach vorne und nicht zurück.

Wir haben auf unseren Irrwegen auch Erfahrungen gesammelt und das nicht um sonst. Sie helfen uns bei künftigen Aufgaben auch besser damit umzugehen, gerade weil wir nun wissen wohin was führen kann. Unser Bauchgefühl bestimmt dann welchen Weg wir einschlagen sollen, so wie bei Celestine.

Ich habe mir es daher auch angewöhnt nicht mehr dem nachzutrauern, was gewesen wäre wenn ich dies oder das besser gemacht hätte, habe ich aber nicht. Und genau darum, werde ich auch darauf achten, dass ich diese Erfahrung nicht noch ein paar mal machen muss, bis ich weiß was mir das Schicksal damit sagen wollte.

Fügungen sind immer da und wir brauchen sie nur als solche zu erkennen, zu akzeptieren und anzunehmen. Dann sind wir auch so weit, damit umzugehen und sie für unser Weiterkommen zu nutzen. B)

Schau doch mal nach, was dir dies oder das noch hätte sagen wollen, bezogen auf das hier und jetzt. Die Vergangenheit ist vergangen, was zählt ist die Zukunft selbst wenn sie uns nicht gerade rosig erscheint und wir lieber zurück in die Vergangenheit gehen wollten. Die Aufgabe, die es zu lösen gilt, liegt jedoch in der Zukunft und ein Rückzug wäre auch ein Ausweichen und damit nicht bewältigen und somit auch keine Lösung.

Du kannst den richtigen Weg finden, denn er ist ganz sicher da
Manfred
29 Jul 2009 03:24 #5538 von Wombat68
Hi Jasmin,

habe im Moment auch einen Durchhänger.Die letzten 8 Jahre war ich sozusagen "im Fluss" und nun ist es wie abgeschnitten.
Uns bleibt nur eins:Wir müssen uns auf das alltägliche Leben
konzentrieren und dieses als den momentanen Lebensinhalt
akzeptieren.Mystische Eingebungen?Alles zu seiner Zeit-darauf
warten bringt nichts.:blink:
Wir können nur unser oft fades Leben leben und hoffen,daß sich
irgendwann ein Sinn daraus ergibt.

Tschau-Stefan:unsure:
29 Jul 2009 10:20 #5546 von Rita
Hallo Jasmin und Stefan,

na das hört sich bei euch beiden aber bisschen traurig an:(
Ich lebe ja nun schon ein wenig länger und kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass das Leben nicht immer nur in Hochstimmung gelebt werden kann. Das hält keiner aus;) Mir haben die sogenannten Tiefs immer weiter geholfen. Sie brachten mich dazu, wieder etwas achtsamer den Augenblick zu leben und meine Intuition wieder in Gang zu bringen, um die für mich wichtigen Hinweise zu sehen. Oft erscheint es zunächst, als ob man dem falschen Hinweis gefolgt ist. Aber bei mir hat sich später immer heraus gestellt, dass er genau richtig war, auch wenn ich zunächst dachte, dass ich noch mehr in den Schlamassel rutsche. Ich vertraue immer auf mein Bauchgefühl und meine innere Weisheit. Wenn mein Verstand dazwischen funken will, bekommt er von mir ein "Ruhig".
Eine der Lebensprinzipien der Shaolin heißt:" Nur durch Achtsamkeit kommt die Einsicht in andere und in dich selbst."

Liebe Grüße von
Rita
Moderatoren: Martin