Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 6. Erkenntnis - Das Wertesystem definiert sich neu:
Je länger es uns gelingt, diese Verbindung aufrecht zu erhalten, desto deutlicher wird uns bewußt, wenn sie wieder unterbrochen wird, was gewöhnlich der Fall ist, wenn Stress in unser Leben tritt. Bei dieser Gelegenheit läßt sich deutlich erkennen, auf welche Weise wir Energie manipulatives Verhalten gewonnen, so festigt sich auch unsere Verbindung mit der göttlichen Energie, und wir sind in der Lage, unseren Pfad des inneren Wachstums und die uns auferlegte spirituelle Aufgabe zu erkennen, durch deren Annehmen wir zum Wohlergehen dieser Welt beitragen.

Ein reiner Geist ist frei.....

09 Sep 2010 19:35 #10659 von Siraya
Lieber Gernot

So treffend.

Und was wünschen und loslassen angeht, so hat es James Redfield doch genau in der 11. Erkenntnis beschrieben.

Beabsichtige etwas, schicke es voraus und lasse es los :)

Der "Held" hatte damit ersmal auch Mühe, aber es geht.

Liebe Grüsse an euch alle

Yvonne
09 Sep 2010 22:15 #10663 von Martl
Danke Euch allen! :)

Mir hat dieses Thema nun schon so viele Impulse gebracht, dass ich sogar schon froh darüber bin, jemals geraucht zu haben :P

Und Gernot, Du hast doch recht: Der reine Geist ist frei ... und das Rauchbedürfnis ist nichts als ein Hirngespinst des Egos. Es hängt halt an alten Bildern. Und die "Du musst jetzt unbedingt rauchen Stimme" schweigt, wie ich sie lächelnd entlarve.

Und so liebe ich jetzt was ist - die Beobachtung meines Egos, und dessen simplen Strickmusters.
Und richte meine Aufmerksamkeit aufs Schöpfen - bei mir ist gerade mal wieder die Musik dran, in der ich mich ganz selbst geben kann, unddie ich gerne mit-teile ;)

Alles Liebe

Martl
14 Nov 2010 19:31 #11052 von Sabine
Ich verstehe sehr gut, was du meinst...

Die Kunst besteht wohl immer darin, die formulierten Wünsche "loszulassen", indem wir nicht glauben, dass wir Ihre Erfüllung zwangsläufig brauchen - das wird nämlich schon wieder verkrampft und unfrei.

Wann immer ich einen Wunsch ans Universum abgebe, füge ich hinzu:

..."wenn es für mich und alle Beteiligten das Beste ist, ich respektiere Alles und nehme es an."

Damit fühle ich ein sehr großes Vertrauen in all die Umstände, die ich vielleicht zur Zeit (noch) nicht erkenne und die eventuell dazu führen, dass die Erfüllung meines Wunsches NICHT das Beste für mich ist!

Klappt hervorragend und gibt unendliche Gelassenheit....
Moderatoren: MartinYvonne