Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 6. Erkenntnis - Das Wertesystem definiert sich neu:
Je länger es uns gelingt, diese Verbindung aufrecht zu erhalten, desto deutlicher wird uns bewußt, wenn sie wieder unterbrochen wird, was gewöhnlich der Fall ist, wenn Stress in unser Leben tritt. Bei dieser Gelegenheit läßt sich deutlich erkennen, auf welche Weise wir Energie manipulatives Verhalten gewonnen, so festigt sich auch unsere Verbindung mit der göttlichen Energie, und wir sind in der Lage, unseren Pfad des inneren Wachstums und die uns auferlegte spirituelle Aufgabe zu erkennen, durch deren Annehmen wir zum Wohlergehen dieser Welt beitragen.

Bedingungslose Liebe-Liebe mit Bedingungen

31 Jan 2008 19:49 #1655 von sirascha
hallo,
es ist, was es ist, sagt die liebe.

also immer liebe
07 Mär 2008 21:50 #1868 von hym
möchte dem Ganzen noch einen draufsetzen; ist es so schwer sich von Eitelkeiten zu befreien? Ist es so schwer, gleichmütig zu werden, bescheiden und bedürfnislos? Bestimmt nicht wenn man es einmal ernstlich überlegt und zu der Erkenntnis kommt, daß endlos vieles doch nur Schein und Unsinn, Nichtigkeit ist, wenn man Gott, Christus wirklich und fest im Herzen trägt, weil jeder ein Teil von Gott ist und somit ein ganzes Gottvertrauen und Gottverbundenheit besitzen kann und muss. Ich und der Vater sind Eins! heißt es auch bei Christus und in jedes Menschen Herz: Ich Bin in Dir und Du bist in mir, wir sind Eins! Jeder streue den geistigen Samen, eine Anregung durch ein Wort hier und dort und bei jedem Mitmenschen. Es sind alles Stufen der Erkenntnis und der geistigen Entwicklung und wer da ein Licht wurde, der leuchte dem anderen auf dem Wege. Das ist Gottesdienst am Mitmenschen. Selbst an sich arbeiten, beten, meditieren, da eigene Herz anrufen. Die Anrufung ich bin ist die Anrufung des ich selbst im Menschen. Je mehr sich der Mensch durch die Kraft der Liebe in seinem Bewußtsein mit der ihm innewohnenden göttlichen Natur vereinigt, um so mehr erkennt er sie als ein eigenes göttliches Wesen.;)
und wenn du ganz in dem Gefühle selig bist, Nenn es dann, wie du willst. Nenns Glück! Herz! Liebe!Gott! Celestine?

herzlichst hym
Moderatoren: MartinYvonne