Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 6. Erkenntnis - Das Wertesystem definiert sich neu:
Je länger es uns gelingt, diese Verbindung aufrecht zu erhalten, desto deutlicher wird uns bewußt, wenn sie wieder unterbrochen wird, was gewöhnlich der Fall ist, wenn Stress in unser Leben tritt. Bei dieser Gelegenheit läßt sich deutlich erkennen, auf welche Weise wir Energie manipulatives Verhalten gewonnen, so festigt sich auch unsere Verbindung mit der göttlichen Energie, und wir sind in der Lage, unseren Pfad des inneren Wachstums und die uns auferlegte spirituelle Aufgabe zu erkennen, durch deren Annehmen wir zum Wohlergehen dieser Welt beitragen.

der freie Wille oder die freie Wahl?

18 Nov 2011 10:01 - 18 Nov 2011 10:02 #15945 von Ulli
Ihr Lieben,

alles im Leben ist eine Schöpfung. Ich habe gerade einen interessanten Text gelesen, es geht hier um den --Willen-- und die --Wahl--
Die Entscheidungsfreiheit, die Gott uns gegeben hat. Ich finde, dass ist hier gut ausgedrückt.
Ich habe den Text kopiert und hoffe, der Verfasser ist mir nicht böse. (Tagebuchblog von Reiner- Forum Open Shaumbra)

Ein Wille ist etwas anderes als eine Wahl. Der Wille, so wie ich ihn im Moment empfinde, ist eben dieser freie Wille, der menschliche Wille, der Wille aus dem Verstand. Er versucht, Energien in eine bestimmte Richtung zu zwingen. Das ist wie ein Fluss, der auf eine große Mauer trifft. Er kann nicht mehr weiter fließen. Es entstehen Stau und wilde Strömungen. Der Fluss tritt übers Ufer und überschwemmt alles. Wenn ich merke, dass die Mauer nicht einbricht, gebe ich noch etwas Energie dazu, also noch mehr Wasser in den Fluss. Die Überschwemmung wird dadurch nur größer. Die Katastrophe wird immer größer. Das ist es, was ich mit Anstrengung und Willenkraft erreiche.

Eine Wahl ist eine Entscheidung. Sie entsteht nicht aus Unzufriedenheit, sondern aus Liebe. Und das war’s auch schon. Ich entscheide, und fertig. Mein Herz weiß, dass ich nichts weiter dazu tun muss. Wenn ich der Wahl keinen Willen hinzu füge, entsteht der Raum für das, was ich gewählt habe. Während der Wille jeden Raum nimmt. Loslassen und Abstand halten erzeugen den Raum für die Lösung oder die Wunscherfüllung.:) --Zitat Ende--

Liebe Grüsse ULLI
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Arafna, Trixie, NICCI, Uta
19 Nov 2011 11:37 #15948 von Uta
Danke dafür!
Dieser Text drückt das aus, was mein Inneres vor zwei drei Tagen erkannt hat, und was ich selber noch nicht in Worte fassen konnte, habe es für mich selbst nur mit dem Wort "Loslassen" betitelt.
Hier finde ich es wieder, und dieser Text läßt das was in mir erkannt wurde, mehr in mein Bewußtsein vordringen... (wenn ihr versteht wie ich das meine)
DANKE
Folgende Benutzer bedankten sich: Ulli, Arafna
Moderatoren: MartinYvonne