Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 6. Erkenntnis - Das Wertesystem definiert sich neu:
Je länger es uns gelingt, diese Verbindung aufrecht zu erhalten, desto deutlicher wird uns bewußt, wenn sie wieder unterbrochen wird, was gewöhnlich der Fall ist, wenn Stress in unser Leben tritt. Bei dieser Gelegenheit läßt sich deutlich erkennen, auf welche Weise wir Energie manipulatives Verhalten gewonnen, so festigt sich auch unsere Verbindung mit der göttlichen Energie, und wir sind in der Lage, unseren Pfad des inneren Wachstums und die uns auferlegte spirituelle Aufgabe zu erkennen, durch deren Annehmen wir zum Wohlergehen dieser Welt beitragen.

Sterben vor dem Sterben = Leben

04 Apr 2012 02:18 #17451 von Babsi
Lieber Richard !
Bin so froh, daß Du mit mir die Klopfsitzung gemacht hast. Ich kann meiner Tochter und vor allem mir, überzeugt und somit sicherer beistehen. Sie bleibt unverbrüchlich da und ich auch wieder. So viel Danke dafür.

Darf ich Dich bitten nachzufühlen. Zu Roy Martina.

Vlg Babsi
Folgende Benutzer bedankten sich: Richard179
04 Apr 2012 06:00 #17452 von Richard179

Miakoda schrieb: Lieber Nanabosho kann dazu nichts hinzufügen!
auser, wenn der Tod eine Illusion ist, ist das was man Leben nennt auch eine Illusion.

Lieben Gruß Miakoda


Ja stimmt. Und nein, stimmt nicht.

Wo ist dein Bewusstsein? Im Kontext mit dem Buch gibt es

1. Das rein körperliche, instinktive. Du bist dier keines Lebens bewusst.

2. Das Ego: Denken vergleichen, Vorsetllungen der Zukunft, bewerten, urteilen (auch ob Leben oder tod Illusion ist). Du bist im Denken verfangen. Alles ist Illusion, das Leben, der Tod, die Vergangenheit, die Zukunft.

3. Das Sein: Du bist der Beobachter deiner Gedanken. Du bist gegenwärtig. Du spürst deine Seele durch deinen Körper sprechen. In diesem JETZT Moment spürst du. Und du kannst nicht gleichzeitig denken. Du spürst das Leben. Versuche mal den tod zu spüren. Der Körper geht, und du BIST immer noch. Den Tod gibt es hier nicht. Der ist nur unter 2. Dort ist er Illusion. Doch das leben ist hier ewig und keine Illusion.

Alles Liebe Euch,
Richard
Folgende Benutzer bedankten sich: nanabosho
04 Apr 2012 07:43 #17453 von nanabosho
Danke für all Eure Antworten!
Mir werden Eckhart Tolles Worte wohl sowieso nicht mehr aus dem Gedächtnis weichen. Und ich habe gerade das Gefühl, ein Stück mehr von dem roten Faden zu verstehen, der sich durch mein Leben zog und zieht.
Im Grunde wusste ich es längst und hätte es mit ähnlichen oder anderen Worten sagen können. Und doch gehöre ich zu denen, die zuweilen daran erinnert werden müssen.

Herzliche Grüße,
nanabosho
04 Apr 2012 11:18 #17455 von ikara
liebe sonja,

danke-du erinnerst mich wieder daran,dass ich diese erfahrung bereits einmal, nein mehrfach mache durfte-und es ist so wahr, so stimmig, wenn du sagst, dass man dann erst zu leben beginnt:-)
erst gestern habe ich diese frage be-ja-t, jetzt-im JETZT-beginne ich mein wahres leben-und das ist nur wunder-voll und ich wünsche allen, diese erfahrung mit mir zu teilen-in kisslegg wird es uns gelingen *freu*

lichtvolle herzensgrüße

barbara/ikara
04 Apr 2012 12:03 #17456 von ikara
@ richard :-)
"Der Körper geht, und du BIST immer noch."
danke !
wer diese erfahrung einmal gemacht hat, ahnt, was wirklich IST!
was bleibt, ist ein unendliches glücksgefühl und allumfassende liebe :-)

und du strahlst es aus
trägst es weit in die welt
und ein jeder nimmt an,
wenn es ihm gefällt

@nanabosho,
danke dir, dass du dieses thema berührt hast :-)
04 Apr 2012 18:43 - 04 Apr 2012 18:47 #17459 von Arafna
huhu :)

ich find das immer wieder interessant die wellenbewegungen in diesem forum zu verfolgen, wie doch relativ zeitnah viele menschen mit den selben themen auf sehr individuelle weise konfrontiert werden :)


mir ist vor kurzem dieser liedtext zugefallen:

Wage nicht mich zu berühren,
dies ist der Garten des Nichts!
Hier kannst du niemanden täuschen, niemand belügen,
Dein Herz ist aus Glas hier im Garten des nichts.
Hier bist Du wertlos, nichts als Fleisch...-
Fleisch für die Bestie(n) im Garten des Nichts.

Deine Schreie verhallen hier ungehört,
und Deine Hoffnung(en)... -von eigener Hand zerstört.
Im Garten des Nichts...
?Ein geheimes Licht schläft in der Finsternis,
öffne Deine Augen, erkenne wer du bist!
Brenne und werde zu Licht!"

I close my eyes and breathe the light
within myself... -it has been there all the time.
How blind I had been, I just couldn't see...,
I´ve searched the outside for the answer... -it was me.

Steig' hinab in die Hölle,
damit Du erkennst, woher Du kommst,
damit Du erkennst, wohin Du gehörst.
Fühle den Schmerz, fühle den Hass,
fühle die Qual, die Einsamkeit!
?Erhebe Dein böses Auge!
Du bist Dein böses Auge,
und wohin du auch schaust,
stets erblickst du Dich selbst!
Öffne Deine Augen!!!
Nicht Fleisch bist Du.
Steige hinab in das Fleisch... -doch nicht Fleisch bist Du!
Nicht Dunkelheit bist Du... -darum falle!
Falle hinab in die Dunkelheit ... und träume!
Aber hüte Dich vor dem Schlaf...,
dem ewigen Schlaf !

?Ein geheimes Licht schläft in der Finsternis,
öffne Deine Augen, erkenne wer du bist!
Brenne und werde zu Licht!"
-
?Reich´ mir die Hand, denn ich bin das Band,
die Brücke, der Bogen zwischen Unten und Oben!"
-
Brenne und werde zu Licht...!


( wer mal reinhören möchte, das im video verwendete bildmaterial ist auch interessant an dieser stelle :) :
;) )





danke das ihr seid und so fleißig teilt :)


Alles Liebe
Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: Michi_Wood, ikara, nanabosho
Moderatoren: MartinYvonne