Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 6. Erkenntnis - Das Wertesystem definiert sich neu:
Je länger es uns gelingt, diese Verbindung aufrecht zu erhalten, desto deutlicher wird uns bewußt, wenn sie wieder unterbrochen wird, was gewöhnlich der Fall ist, wenn Stress in unser Leben tritt. Bei dieser Gelegenheit läßt sich deutlich erkennen, auf welche Weise wir Energie manipulatives Verhalten gewonnen, so festigt sich auch unsere Verbindung mit der göttlichen Energie, und wir sind in der Lage, unseren Pfad des inneren Wachstums und die uns auferlegte spirituelle Aufgabe zu erkennen, durch deren Annehmen wir zum Wohlergehen dieser Welt beitragen.

Kinder ohne Kontrolldramen??

02 Mai 2014 09:18 #19929 von Richard179
Hallo Kimm, sehe ich auch so, dass ein Mensch im Kontrolldrama dringend Energie braucht und er auch Energie erhalten sollte von Menschen, die dies wahrnehmen. Im Grunde ist dies ja auch die einzig sinnvolle Möglichkeit, dem Verhalten zu begegnen. So schicken wir dem Vernehmungsbeamten und den anderen bewusst unsere Energie während er uns noch nicht vereinnahmt hat und ein Raum zwischen ihm und uns besteht. Dies funktioniert wohl am besten, während er nicht körperlich bei uns ist. Hat er genug Energie erhalten, so kannst du auch die energetische Verbindung immer wieder trennen, eben so lange, bis er es sein lässt, auch wenn du das am Anfang 20 mal am Tag wiederholen musst.

Verständlich ist auch, dass die Dramen im familiären Bereich oft am heftigsten sind. Hier ist es eben relativ leicht, mit Schuldgefühlen zu arbeiten und meist auch schwer, uns daraus zu befreien. Doch wäre es eben gerade deshalb wertvoll, die energetische Bereinigung zu erreichen, weil nur so die Bänder der Liebe zu unseren Ahnen gut funktionieren. Und wir brauchen diese Bänder.

Dennoch, kein Vater und keine Mutter haben das Recht, dein leben zu ruinieren, auch dann nicht, wenn ihnen dies nicht bewusst ist.

LG Richard
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, Bea
02 Mai 2014 22:12 #19930 von Marlene
Quelle: emotrance.eu/emotrance-techniken/emotrance-energie-geschenke/

Energie-Geschenke

Das Bewußtsein muß dann auch irgendwann mal anfangen, diese ganze Metaphernsache für sich selbst ein bißchen auszuprobieren, und es ist am besten, wenn man das in spielerischer Form tut, weil man dadurch am besten lernt.

Hier ist ein wirklich bezauberndes Spiel, das selbst sehr kleine Kinder schon spielen können, und durch das wir Erwachsene sehr viel über Energieformen und bewußtes Schöpfen und Steuern von Energieformen lernen können.

Stell dir einfach mal einen Menschen vor, der dir sehr lieb ist.

Stell dir vor, er oder sie stünde vor dir, und du könntest ihnen ein Geschenk geben. Das könnte alles sein, was du kennst, und sogar Dinge, die du bewußt noch nie selbst gesehen hast.

Nun warte mal einen Moment, ob dir ein schönes Geschenk für diese Person „einfällt“.

Man darf da nicht zu sehr nachdenken, denn was dann kommt, wäre ja nur ein bewußtes Geschenk und nicht ein Zaubergeschenk, das in Wirklichkeit eine ganz besondere, handgemachte, absolut persönliche Energieform ist, die nur du diesem Menschen schenken kannst.

Wenn dir etwas „in den Sinn kommt„, dann darfst du es nicht ablehnen – das Bewußtsein darf nicht sagen, „Oh, das ist zu blöd,“ oder, „Das ist nicht gut genug.“

Das Bewußtsein darf nur zuhören und zusehen, und es darf dabei etwas über Metaphern, und Energieaustausch lernen.

Als Beispiel nehmen wir mal an, das ich an einen guten Freund gedacht habe, und mir kam dabei ein Drehkreisel in den Sinn, rot mit weißen Spiralen.

Nun nehme ich einfach diesen Kreisel, und sende ihn an meinen Freund mit aller Liebe.

So einfach ist das.

Ich habe einmal einen großen Strauß von rosa Nelken an einen alten Mann verschenkt, der gebeugt im Regen an einer Bushaltestelle stand, mit vielen Plastikbeuteln in der Hand, und sich so traurig anfühlte, daß ich fast in Tränen ausgebrochen wäre.

Ein andermal habe ich jemanden etwas geschickt, was ich für einen Strandball hielt, aber das in Wirklichkeit eine ganze Welt war.

Manchmal verschicke ich Meereswellen, Südseeinseln, alte Wälder, tropische Orchideen, und ganze Landschaften.

Jedes einzelne Geschenk ist überraschend, wunderschön, freundlich und es ist ein so liebes Gefühl damit verbunden, daß man es halt oft und öfter machen will.

Es verändert den Schenkenden genau so oder vielleicht auch noch mehr, als den, der das Geschenk empfangen hat.

Da braucht man kein Wort zu sagen.

Man kann einfach irgendwo auf einer Parkbank sitzen, und jedem, der vorbeikommt, ein Geschenk geben, ein Geschenk das nur du ihnen hättest geben können.

Das ist richtig heiliges Heilen, ohne Aufstand, ohne Gewinn, nur, weil man es halt kann.

Und weil es das zauberhafte Energieheilen ist, kann man auch Tiere beschenken, traurige Pflanzen, von Menschen geschändete Landschaften und vergiftete Flüsse und Meere.

Da gibt es so viel, was wir in der Zauberwelt tun können, und wir brauchen keine Hände und kein Geld, keinen starken Rücken dafür.

Ein Moment der Aufmerksamkeit, ein Moment der Liebe, ist genug.

Silvia Hartmann, 2004
Folgende Benutzer bedankten sich: Richard179, Bea, Caillean, Murial, Regenbogen
13 Mai 2014 08:33 #19937 von Richard179
Danke Marlene, ein sehr schönes Geschenk hast du uns da gemacht. Macht uns die Geschichte doch deutlich, was alles möglich ist, wenn der Verstand still ist, einfach mit einer Absicht und dem Fluss folgend.

LG Richard
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
04 Jun 2014 21:12 #19946 von Kimm
Hallo Richard

Habe erste gestern gesehen, daß Du mir geantwortet hast.
Ich gebe keinem Menschen direkt Energie es sei den auf anfrage.

Richard179 schrieb: Hallo Kimm, sehe ich auch so, dass ein Mensch im Kontrolldrama dringend Energie braucht und er auch Energie erhalten sollte von Menschen, die dies wahrnehmen. Im Grunde ist dies ja auch die einzig sinnvolle Möglichkeit, dem Verhalten zu begegnen. So schicken wir dem Vernehmungsbeamten und den anderen bewusst unsere Energie während er uns noch nicht vereinnahmt hat und ein Raum zwischen ihm und uns besteht. Dies funktioniert wohl am besten, während er nicht körperlich bei uns ist. Hat er genug Energie erhalten, so kannst du auch die energetische Verbindung immer wieder trennen, eben so lange, bis er es sein lässt, auch wenn du das am Anfang 20 mal am Tag wiederholen musst.


Nun ich gehe noch weiter und sende ein Gebetsfeld aus, so bekomme jeder der an mir vor bei kommt Energie. Und wenn diese Person vor mir steht, brauchen diese Person keine Energie mehr. Und erfahren gleich, daß ich eine gute Stimmung aussende, das wiederum hebt ihre Stimmung. Und damit ändern sich die Begegnungen der Mitmenschen.

LG Kim
09 Jun 2014 23:33 #19954 von Trueblueaqua
Hallo zusammen,

Ein sehr interessanter Beitrag. Habt ihr schon bemerkt, dass seit 1958 vermehrt Indigos auf der Welt erscheinen ? Seit 1985 sind es bereits 80% und seit 2000 ist JEDES Kind Indigo, Kristall oder Regenbogen. Das ist eine völlig neue Generation. Viele werden als ADS/ADHS abgestempelt, aber diese Kinder sind ganz besonders und sie sind die Lichtarbeiter(innen) unserer Tage.
Diese Kinder haben auch ihre Kontrolldramen, -aber sie können sich leichter darüber hinwegsetzen und zur eigentlichen Quelle kommen. Ich sehe es an meiner Enkelin. Farbensichtig mit den Fingern. Zugang zu Dingen und Wissen, die unglaublich sind. Verbindet Dinge, die NIE verbunden waren...
Wir Alten müssen mehr auf diese Impulse hören und anerkennen, dass es Dinge gibt (werden ja bei Celestine und in der Hermetik beschrieben), die in Zukunft an Wichtigkeit gewinnen und die wir beachten sollten.

hermetische Grüsse
True
14 Jun 2014 13:54 #19959 von Marion
Hallo True,

in deiner Aussage stimme ich dir voll und ganz zu. Auch ich bin ein Indigokind und habe drei wunderbare Kinder zur Welt gebracht die mein Leben und das Leben der anderen die sie umgeben einzigartig gestalten und beleben. Sie sind alle drei Regebogenkinder, vielleicht auch schon wieder ein Stück weiter. Ich nenne Sie Sonnenkinder, denn sie tragen schon jetzt das Licht in sich und geben es an andere weiter. Da ich erkannt habe ein Indigokind zu sein kann ich meine Fähigkeiten viel leichter an die Kinder weitergeben und sie führen. Es ist in diesem Sinne keine "Erziehung", denn ich habe gelernt auf meine Kinder zu hören und ihre Fähigkeiten, Gefühle für andere hervorzuholen. Laut Psychologen müßte ich meine drei Kinder mit Ritalin behandeln. Aber Gott sei Dank habe ich nicht auf die Gelehrten gehört, sondern auf mein Innerstes und mich dagegen gesträubt. Es war die "Hölle" mit drei ADHS-Kindern. Aber es hat sich gelohnt und wir haben alle miteinander daraus gelernt. Heute sind sie 19, 17 und 15 Jahre alt.

Die moderne Erziehung wie wir so schön sagen hat nichts damit zu tun unseren Kindern befehle zu geben, sondern unsere Sinne offen zu halten für Worte, Handlungen und Taten unserer Kinder und so von Ihnen zu lernen. Hört auf euere Kinder, denn sie wissen was sie tun. Es ist nicht immer leicht aber ein Weg zu unserer Erfüllung zu gelangen.

Es ist eine Generation die ganz genau weiß wie sie die Harmonie und Energie behalten und verwalten kann.

Ich bin Gott sehr dankbar solch wunderbare Kinder bekommen zu haben und mein Leben wäre umso ärmer, wenn ich sie nicht hätte. All das Geld ist nichts im Vergleich zu solchen Kindern, die das Herz und das Gefühl am rechten Fleck haben. Durch sie wurde ich wieder neu geboren und erlebe vieles ganz anders. Es ist eine Verbindung der ganz besonderen Art und mit keinem Wort auf dieser Welt zu erklären. Es ist ein wunderbares Gefühl das in uns allen steckt. Nur haben einige von uns verlernt auf sich und sein Innerstes zu hören.

Wie wunderbar kann diese Welt und das Leben sein, wenn man gelernt hat zu "sehen". Die Veränderung des Universums ist spürbar wie schon lange nicht mehr.

In Licht und Liebe
Marion
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
Moderatoren: MartinYvonne