Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 6. Erkenntnis - Das Wertesystem definiert sich neu:
Je länger es uns gelingt, diese Verbindung aufrecht zu erhalten, desto deutlicher wird uns bewußt, wenn sie wieder unterbrochen wird, was gewöhnlich der Fall ist, wenn Stress in unser Leben tritt. Bei dieser Gelegenheit läßt sich deutlich erkennen, auf welche Weise wir Energie manipulatives Verhalten gewonnen, so festigt sich auch unsere Verbindung mit der göttlichen Energie, und wir sind in der Lage, unseren Pfad des inneren Wachstums und die uns auferlegte spirituelle Aufgabe zu erkennen, durch deren Annehmen wir zum Wohlergehen dieser Welt beitragen.

6. Prophezeiung - Die Klärung der Vergangenheit - unsere Herkunft und Kontroll-Dramen

24 Mai 2008 12:05 #2305 von lavida
In diesem Thema wird dieser Beitrag diskutiert: 6. Prophezeiung - Die Klärung der Vergangenheit - unsere Herkunft und Kontroll-Dramen

Klärung der Vergangenheit,
Zur Zeit versuhe ich die Kotrolldramen von mir und meiner Familie zu erkennen,aber es verwischt sich ständig. Richtig klar ist es nicht. Immer finde ich mehrere Möglichkeiten bei jedem, und bei mir selbst.... Irgentwie fühle ich meine Kindheit wie einen Film, als wäre ich nicht dabei gewesen. Ich kann mich nicht erinnern.Weder an Gefühle noch an Ereignisse... es ist so ,als wäre es nicht mein Leben gewesen...
Ich hänge hier ein bischen fest.Wie kann ich der Sache auf den Grund gehen??
In der Hoffnung den Text hier richtig plaziert zu haben und auf Erfahrungen Anderer zu diesem Thema...
wünsche ich allen noch viel Energie und ein schönes Wochenende
24 Mai 2008 12:27 #2307 von KeepOnSmiling
Hi lavida,

ich bin noch etwas benommen von dem Video, dass ZeroKewl eingestellt hat, also halte ich mich kurz:

Was mir in den letzten Monaten sehr geholfen ist, ist dass, was Du auch schon machst: Andere und VOR ALLEM sich selbst zu beobachten und zu reflektieren...

Es braucht Zeit - Hab Geduld!
Das Gefühl des Festhängens und sich Verlierens hatte ich auch immer wieder und nach fast einem Jahr klärt sich für mich immer mehr. Nutz Deine Vergangenheit, und mach sie dabei NICHT zum Maß aller Dinge.
Überleg Dir, was Du willst, was Dich dazu antreibt bzw. Dich davon abhält - und hab Geduld: Mir scheint, Du bist auf dem richtigen Weg!

KeepOnSmiling
:)lliKöhl
25 Mai 2008 15:29 - 25 Mai 2008 15:31 #2310 von *Birgit*
Hallo Lavida!

Wie KeepOnSmiling schon sagte fasse Dich in Geduld, wenn Du nicht weiter kommst lasse Dein Unterbewusstsein arbeiten und wünsche Dir aus tiefsten Herzen das Dir die Antworten zu getragen werden. Als die ich 4. und 6. Erkenntnis zum ersten mal las da dachte ich bin ein Einschüchterndes. Vernehmendes, Unnahbares, Armes. Ich konnte mich in allen 4 Dramen wieder finden. Ich war verwirrt. Was mir geholfen hat, war nach meinen Ängsten zu suchen. Ich sah das mich die Ängste des Unnahbarem am meisten berührten, und in zweiter Linie die Ängste des Vernehmungsbeamten. Also fing ich an mich mit diesen Ängsten zu beschäftigen und fand so mit heraus was ich bin und was die Menschen in meinem Umfeld sind. Oft sind Ängste ein guter Wegweiser.

Gruß Peter - Christian
25 Mai 2008 19:32 #2312 von Terra
Mir wurde durch eine Bekannte Hypno-Trance empfohlen. Ist so etwas wie eine Selbst-Hypnose. Das ist ein Zugang zu sich selbst, welcher immer wieder neues Hochfördert aus dem Unterbewußten. Muß gerade lernen, nicht zu vieles auf einmal hochzufördern. Sonst wirds mir mit mir selbst zu viel. Aber hat mich schon auf dem Weg zu mir eine Menge weitergebracht. Vielleicht haste auch Interesse daran.
25 Mai 2008 19:57 - 25 Mai 2008 20:00 #2313 von *Birgit*
Hallo Terra!

Ich persönlich mag Hypnose nicht da ich kontrollieren kann was von meinem innern nach oben befördert wird und ich dem Hypnotiseur absolut vertrauen mus. Dieses wäre für mich ein langer Prozess. Ich ziehe den bewussten weg vor in dem ich Gott vertraue mir Antworten auf meine Fragen zu senden durch mein Gefühl, Gedanken, Meditation und anderen Menschen. Kann sein das dass der langsamere weg ist. Aber das ist der weg der Fügung. Ich denke dass es wichtig ist sich selbst mit Liebe zu begegnen.

Gruß Peter - Christian
Moderatoren: MartinYvonne