Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 6. Erkenntnis - Das Wertesystem definiert sich neu:
Je länger es uns gelingt, diese Verbindung aufrecht zu erhalten, desto deutlicher wird uns bewußt, wenn sie wieder unterbrochen wird, was gewöhnlich der Fall ist, wenn Stress in unser Leben tritt. Bei dieser Gelegenheit läßt sich deutlich erkennen, auf welche Weise wir Energie manipulatives Verhalten gewonnen, so festigt sich auch unsere Verbindung mit der göttlichen Energie, und wir sind in der Lage, unseren Pfad des inneren Wachstums und die uns auferlegte spirituelle Aufgabe zu erkennen, durch deren Annehmen wir zum Wohlergehen dieser Welt beitragen.

verbindungen zu ??????

05 Nov 2007 22:01 #361 von KeepOnSmiling
Hallo Ihr Lieben,

gerne greife ich die Aussage von Schlokoloko auf, für ALLES dankbar zu sein.

Mir fällt das manchmal schwer, manchmal gelingt es mir.
Die Fragen, die ich mir häufig stellte, war warum kann ich das, was ich einmal hatte, nicht mehr haben oder Warum habe ich es verloren oder gehen lassen? Warum nur habe ich mich Falsch verhalten und so alles kaputt gemacht? Warum vermisse ich dieses oder jenes so sehr?

Mir ist dann bewußt geworden, dass ich mich dafür freuen und dafür dankbar sein kann, früher ein so tolle, schöne, wunderbare Erfahrung gemacht zu haben, von der ich noch heute zehre! So muss es ja doch sein, sonst würde ich ja heute nichts vermissen... Es würde mir ja nicht fehlen, wenn es nicht eine wirklich gute Erfahrungen gewesen wäre, oder?

Und dann schließe ich den Kreis und bin dankbar dafür, dass ich das, was ich so sehr vermisse, das, was mir so sehr fehlt, doch noch als Erinnerung in meinem Herzen tragen kann und deshalb eben nicht verloren habe.
Dann fühle ich mich wie in dem Sprichwort, von dem lachenden und dem weinenden Auge. Ich fühle mich wohl, bin dankbar und verdrücke darüber eine bittersüße Träne...

KeepOnSmiling
OlliKöhl
10 Nov 2007 21:22 #465 von Renate
Liebe Sirascha,

ich kann Dich sehr gut verstehen, und vielleicht kannst Du Dir vorstellen, dass es ganz vielen so geht. Das gute Gefühl zu halten, ist eine sehr schwere Übung, und wenn es keine Löcher mehr gäbe, würden wir aufhören uns zu entwickeln. Jedes Loch bedeutet "Reife".

Du bist schon sehr weit entwickelt und was mir noch geholfen aus solche einem Gefühl wieder heraus zu kommen, war WÜRDIGUNG dessen, was mir bereits Entwicklung möglich gemacht hat. Ich bin der Auffassung, dass es sehr wichtig ist, Prozesse durch die man gegangen ist zu würdigen, damit gibt man sich Anerkennung, dass ist sehr wichtig für die weitere Entwicklung.

Natürlich kann ich Dir nur meine Erfahrungen mitteilen, ich wünsche Dir, dass Sie Dir ein wenig Trost geben kann.

Es wäre dreist von mir, Dir noch viele "Löcher" zu wünschen, aber die sind nun mal Entwicklung Pur.

Daher wünsche ich Dir viele Erkenntnisse und das Du Dich so annhemen kannst, mit all den Rückfällen und Dich sogar dafür liebst.

Alles liebe
Renate
Moderatoren: MartinYvonne