Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 7. Erkenntnis - Unbewusste Fähigkeiten reaktivieren sich:
Das Wissen um unsere persönliche Aufgabenstellung verstärkt den Strom der scheinbar merkwürdigen Fügungen. Zunächst haben wir eine Frage, dann Träume, bald darauf Tagträume und schließlich Eingebungen, die uns zu den Antworten leiten, Antworten, die typischerweise zur selben Zeit durch die Weisheit eines anderen Menschen an uns herangetragen und verstärkt werden.

Wenn sich die "gefühlte Berufung" plötzlich wendet

02 Dez 2010 22:17 #11223 von Sabine
Lieber Martl!

In der Tat "flüchtest" du - und zwar völlig gesund in einen Zustand, bei dem du dich auf etwas Wesentliches focussieren musst. In diesem veränderten Bewusstseinszustand - Trance - kannst du die belastenden Karussellfahrten deines Verstandes für einen Moment zur Seite schieben (das was du als "Abstand" bezeichnest) - exakt das, was auch in Hypnose passiert.
Offensichtlich bist du noch sehr im Kampf mit deinen Bewertungen des eigenen Verhaltens und da sträubt sich gottlob das Unterbewusste. Gib also ruhig immer dem Impuls nach, beim "Flüchten" in die Höhe in einen sehr förderlichen Trancezustand zu kommen, über den du dann die Botschaften deiner Intuition wahrnehmen kannst.
Leider krankt ja unser Kulturkreis an dem "entweder-oder" Denken, anstatt das "sowohl-als auch" völlig normal anzunehmen.

In all den unterschiedlichen und vermeintlich "widersprüchlichen" Vorlieben, Talenten und Neigungen, liegt doch die völlig gesunde Ganzheit und individuelle Kreativität!

Ich habe auch oft völlig gegensätzliche Vorlieben - seitdem ich sie ALLE als MICH SELBST annehme, muss ich nicht mehr werten, welche davon nun Priorität haben müssen etc., sehr entspannend.....

Herzlichst,

Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Martl
03 Dez 2010 23:27 #11236 von Manni
Hallo zusammen,

mir war das "Ja aber" immer im Weg. Daher habe ich mich mehr und mehr von meinem Herzen leiten lassen und weniger von meinem Verstand. Oft wurde ich dafür für verrückt erklärt und am Ende sogar darum beneidet. Dennoch stehe auch ich ständig neu vor dieser Entscheidung. Es ist wie die Weggabelung die uns fragt wo entlang es nun weiter gehen soll und wir müssen uns entscheiden.

Lieber Martl, wenn Du Dich beim Klettern an der Wand befindest und nach dem nächsten Haltepunkt schaust, was gibt Dir in diesem Moment den richtigen Impuls? Wirst Du weiter nach vorne schauen und zugreifen ohne bis zum Ziel alles vorauszusehen? Oder wirst Du erst wieder ein paar Schritte zurückgehen (wieder runter klettern), um besser sehen zu können? Ich denke, dass Du in diesem Moment eher auf Dein Gefühl achtest und darauf vertraust, dass Du den richtigen Weg gehst. Erst wenn Du zweifelst, wird der Pfad unsicher. Hab weiter Vertrauen!

Alles Gute
Manfred
Folgende Benutzer bedankten sich: kathrinro, Martl
04 Dez 2010 09:18 #11237 von mary67
Manfred, das ist einfach total schön geschrieben.

Danke dir.
06 Dez 2010 23:09 - 06 Dez 2010 23:10 #11271 von Martl
Danke Manfred,

das mit der "Wand" ist wirklich ein wunderbarer Vergleich.

Leider ist das "normale" Leben nicht so einfach wie unter Arenalin.

Trotzdem sehe ich jetzt klar, und die handwerkliche Höhenarbeit als einen verlockenden Nebengipfel, der mich zwar nicht ans Ziel - den Hauptgipfel (die Erlösung von den Diktaten des Egos, und mich dem Leben nach meiner Berufung hinzugeben) führt, doch vielleicht wird er mir den Weg dort hinauf deutlicher zeigen.

Es ist doch wunderschön, wie mir hier auf diesem Weg vieles bewusst geworden ist.

Jetzt hat sich meine gefühlte Berufung nicht mehr gewandelt, nein sie ist um einen Aspekt bereichert worden.

Sabine, Du hast das auch schön, mit "sowohl als auch" ausgedrückt.

Danke, dass ich dieses Erlebnis mit Euch teilen durfte.

Alles Liebe,

Martl
13 Dez 2010 20:05 #11346 von Martl
Grüß Euch,

nun hab ich Euch die "Ohren vollgesungen" mit dem plötzlichen Wandel meiner "gefühlten Berufung", und nun hab ich mich nochmal in mich gekehrt, und der Kreis hat sich geschlossen.

Auf dem Weg zu meinem "Nebengipfel" sah ich plötzlich meinen Weg zum Hauptgipfel ganz klar:

Der spektakuläre Nebengipfel, ist ein Gebilde der Angst, Angst den Hauptgipfel nicht zu erreichen, Angst vor den Strapazen, der Verantwortung, den Entscheidungen.

Doch lerne ich auf diesem Umweg noch ein paar Überlebenswichtige neue "Seiltechniken" kennen.

Und ich hab Überblick gewonnen.

Da ich mehr ein Generalist, als ein Spezialist bin, übte ein einziges Spezialgebiet oder auch die Aneinanderreihung mehrerer solcher Theman aneinander, immer ein unbefriedigendes Gefühl auf mich aus.

Lange Zeit fühlte ich mich als planlos Umherirrender. Erst die letzten Jahre begann ich zu Verschmelzen, anstatt zu aneinanderreihen. Doch irgendwie fühlte sich das alles nicht stimmig an.

So gab ich auf, sch... Kreativität! Und gerade dieses Loslassen entkrampfte mich wohl. Letztes Wochenende, beim Theaterspielen ging mir der Knoten auf: Mach ein Theater daraus!

Stücke schreiben, Bühne bauen, Malerei, Bildhauerei, Lehren, Musik machen, Spielen, Stunts, .... alles passt unter diesen Hut :) Und das Thema Spiritualität - Bewusstheit - Celestine kann ich auch noch unterbringen.

Ich bin mir ganz sicher, dass mir dieser "Husarenstreich" ohne Celestine, die Arbeit hier im Forum, und ohne Euch noch lange verborgen geblieben wäre.

Dank Euch allen,

Martl
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene, kathrinro
14 Dez 2010 15:54 - 14 Dez 2010 15:54 #11362 von kathrinro
Oh, das hört sich ja total klasse an :silly: .
Und bestärkt mich gerade in meinen eigenen Ideen, alles miteinander zu verknüpfen. :)
Denn gerade die letzten zwei Tage haben mich "Angst den Hauptgipfel nicht zu erreichen, Angst vor den Strapazen, der Verantwortung, den Entscheidungen" wieder mal ziemlich im Griff.:whistle:
Danke :)
Moderatoren: Martinlavida