Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 7. Erkenntnis - Unbewusste Fähigkeiten reaktivieren sich:
Das Wissen um unsere persönliche Aufgabenstellung verstärkt den Strom der scheinbar merkwürdigen Fügungen. Zunächst haben wir eine Frage, dann Träume, bald darauf Tagträume und schließlich Eingebungen, die uns zu den Antworten leiten, Antworten, die typischerweise zur selben Zeit durch die Weisheit eines anderen Menschen an uns herangetragen und verstärkt werden.

Transformation??

05 Nov 2008 20:51 - 06 Nov 2008 16:07 #3182 von Sonnenstrahl
Hallo ihr Lieben!

Ich habe dieses Thema Transformation gewählt,weil es mich schon immer interesiert hat.
Meine Frage ist,könnt ihr mir helfen,was ist Transformation für Euch??für mich hat es was mit Veränderungen zu tun,ich habe schon sehr vieles davon gelesen,es ist sehr spannend und interesant.Oder sich von einen Ort zum anderen zu bewegen,was ich auch schon gemacht habe vom Denken her.Sich mit seinem eigenem Ich beschäftigen, schlechtes in gutes Umwandeln zu können.Ich glaube ich habe da wohl was falsch verstanden,oder???.Wie ist Eure Sichtweise dazu.Das würde mich sehr interesieren.



Licht und Liebe für alle
euer Sonnenstrahl Angelika
06 Nov 2008 00:14 #3185 von Gernot
Was ist Transformation für DICH?
06 Nov 2008 00:23 - 06 Nov 2008 13:05 #3186 von Sonnenstrahl
Für mich ist Transformation,sich in allen frei bewegen zu können,wie ein Vogel.Wie siehst du es ZerokewI , es heisst ja Umwandeln,so steht es ja auch geschrieben.Veränderungen zu zu lassen,sich von einen Ort zum anderen frei bewegen zu können,was ich ja auch schon gemacht habe.Mir sagte mal jemand,der gelesen hat,das es noch mehr Veränderungen geben würde,und es für merere Sachen steht.Oder stimmt das vieleicht doch nicht?.Sorry,Bitte sage mir,wie du es siehst,damit ich von Dir Lernen kann.Ich möchte es verstehen können.Danke

Das ist meine eigene Erfahrung die ich gemacht habe mit der Transformation.
Licht und Liebe
Sonnenstrahl Angelika
06 Nov 2008 02:05 - 06 Nov 2008 02:24 #3187 von Gernot
Du kannst von mir nichts lernen, denn ich lehre nicht. ;)

Für jeden einzelnen ist Transformation etwas anderes - wir werden in diesem Thema sicherlich noch viele Ansichten dazu lesen.

Für mich und nur für mich (vielleicht) ist "die Transformation" ein Prozess aus vielen kleinen Schritten, die jeden Moment stattfinden- denn ich kann ausschliesslich JETZT transformieren. Ich transformiere meine SEIN im JETZT - indem ich meine Gedanken und Gefühle Teil eines ganzheitlichen SEINs verstehe. So erkenne ich mich als Teil der Schöpfung und somit als Schöpfer des SEINs.

Das klingt zunächst ziemlich metaphysisch, aber für mich ist die Umsetzung sehr konkret:

Jeden Moment nehme ich meine Umwelt durch einen Filter wahr - und lange Zeit merke ich das nicht - also nehme ich an, dass die Welt so ist, wie ich sie WAHR NEHME. Und entsprechend der Stimmung die ich empfinden will, wähle ich meinen Filter und sorge so, dass ich empfinden kann wie ich es gewählt habe.

Ich erkenne JETZT, das dies MEINE Wahl ist, und ich mir so MEINE WAHR-heit schöpfe. Für diese Schöpfung übernehme ICH die volle Verantwortung und entscheide mich bewusst, das GANZE wahr-zu-nehmen . Ich er-kenne so meinen Filter, Programm, Koditionierung oder Glaubenssatz mit dem ich JETZT das SEIN gestalte. Dies gelingt mir von Mal zu mal besser. So wird mir klar dass Dualität auch heisst, dass in jedem Moment alles enthalten ist: das Gute und Schlechte, das Ende und der Anfang, die Trauer und die Freude, etc.

Dadurch gelingt es mir JETZT diesen Moment in Leichtigkeit, im Vertrauen, in allumfassender Liebe aus meiner Mitte heraus an- und WAHR-zu-nehmen und zum besten Wohle für mich und aller Beteiligten zu gestalten.

Diesen Moment, dieses JETZT habe ich transformiert. Das nächste JETZT beinhaltet wieder eine Gelegenheit für Transformation - die mir gelingt oder auch nicht. Damit bin ich im Frieden, denn beides bedingt sich in der Dualität.

Hmmm. Das war also MEIN Versuch zu erklären, was Transformation für MICH ist.....
06 Nov 2008 09:18 - 06 Nov 2008 09:32 #3188 von Martin
Liebe(r) Sonnenstrahl,

ZeroKewl hat Dir schon eine sehr schöne Beschreibung gegeben, was Transformation ist.
Ich ergänze hier mal das, was es ganz konkret und praktisch bedeuten kann:
Rein von der Wortbedeutung her ist "Transformation" eine "Umwandlung", d.h. etwas "Altes" wird in etwas "Neues" verwandelt.

Konkret bedeutet das, das wir alte, belastende Dinge und Begrenzungen loslassen, um frei zu werden, unser vollkommenes Göttliches Potential zu leben und unsere Göttliche Vollkommenheit zum Ausdruck zu bringen (das ist der eigentliche und einzige wirkliche Sinn des Lebens).

In der spirituellen Arbeit gibt es viele "Techniken", Therapieformen und Arbeitsmöglichkeiten, mit denen der Therapeut den Menschen helfen kann, zunächst einmal überhaupt die Begrenzungen wahrzunehmen und zu erkennen, die sie daran hindern, frei zu leben und sich in Vollkommenheit entfalten zu können. Nach dem Erkennen der Begrenzungen beginnt die eigentliche Auflösungs- bzw. Transformationsarbeit, in der alte Emotionen und mentale/geistige Blockaden regelrecht aufgelöst werden. Hat der "Klient" z.B. durch Konditionierungen des Elternhauses, ein traumatisches Ereignis oder ein Erlebnis aus einem oder mehreren früheren Leben die Einstellung "Was ich anpacke, geht schief", dann führt die Transformationsarbeit dazu, das eigene Potential wahzunehmen und sich dessen bewusst zu werden: "Alles, was ich mir im Herzen wünsche, kann ich auch erreichen". Transformationsarbeit ist auch ein Teil der Arbeit, die ich anbiete (weitere vertiefende Informationen zum Thema auf meiner Website www.geistige-heilung.info ).

Wenn wir nicht gezielt an diesen Prozessen arbeiten, dann findet die Transformation - nicht unbedingt spektakulär, aber dennoch stetig - Schritt für Schritt im täglichen Leben statt: Je mehr wir unser Leben und unsere Realität bewusst verfolgen, desto mehr ent-wickeln wir uns weiter (ein gemächlicher Transformationsprozess also). Natürlich kann es auch so - ohne gezieltes daran Arbeiten - passieren, dass wir durch eine plötzliche Erkenntnis einen riesigen Schritt vorwärts machen.

Ent-wickeln bedeutet: Das Göttliche, das wir sind ist erst einmal in viele (geglaubte) Begrenzungen eingewickelt / verhüllt, um Stück für Stück wieder ausgewickelt zu werden; und es erscheint dann - wie das Geschenk in der Verpackung - immer mehr von unserer wahren Göttlichkeit.

Also packen wir uns mal aus;) ...

Alles Liebe

Martin
06 Nov 2008 10:55 #3189 von planetjanet
Ich bin beeindruckt :woohoo:

Zum Thema Transformation habe ich folgendes in Wikipedia gefunden:
Eine Transformation (lateinisch die Umformung) bezeichnet allgemein die Veränderung der Gestalt bzw. Form bzw. Struktur. Die Transformation kann ohne Verlust der Substanz bzw. Inhalt erfolgen.
In der Psychologie bezeichnet positive Transformation die gelingende Veränderung eines schädigenden Verhaltens in ein nicht oder weniger schädigendes.
Im christlichen Kontext werden mit Transformation soziale und geistliche Veränderungen in Orten und Regionen bezeichnet, die von Gebet und übergemeindlicher Kooperation begleitet werden.
das Verwandeln von Leid in Glück im Buddhismus.

planetjanet :cheer:
Moderatoren: Martinlavida