Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 8. Erkenntnis - Eine neue Generation wird geboren:
Wir sind in der Lage, die Häufigkeit der Fügungen zu vermehren, indem wir jedem Menschen, der uns begegnet, freundlich entgegentreten. Es gilt darauf zu achten, daß die oben erwähnte innere Verbindung innerhalb von romantischen Beziehungen nicht verloren geht. Anderen Mensche freundlich zu begegnen, ist besonders in größeren Gruppen wirksam, da dort jedes Mitglied die Energie der anderen spüren kann. Bei Kindern ist ein freundliche Kontaktaufnahme besonders wichtig für ihr Sicherheitsgefühl. Indem wir uns bemühen, in jedem Gesicht das Schöne zu sehen, erheben wir uns selbst in die weiseste Form unseres Gegenübers und erhöhen so die Chance, eine für uns bestimmte Botschaft auch wahrzunehmen.

Ethik und romantische Beziehung

21 Dez 2007 16:08 - 21 Dez 2007 16:08 #1216 von Timo
"Stell dir vor: Jeder Mensch auf der Welt ist erleuchtet - außer dir. Sie sind allesamt deine Lehrer und tun jeweils genau das Richtige, um dir zu helfen, vollkommene Geduld, vollkommene Weisheit und vollkommenes Mitgefühl zu erlernen." - Buddha

:woohoo:
21 Dez 2007 17:46 #1218 von BarchiSenior
Wer beispielsweise definiert romantische Beziehung? Redfield in Celestine? Auch er ist nur ein Mensch, vermittelt Glaubenssätze und das, was ER für richtig und falsch hält. Ich habe die romantischste Beziehung, die ich mir erträumt habe und doch warne ich Jeden, der uns kennen lernt uns auf irgend eine Art und Weise zu kopieren. Das geht immer schief und dann bin ich der Böse, weil ich unrecht hatte. Dabei bin ich nicht auf der Welt, um recht zu haben.
27 Dez 2007 00:00 #1247 von sirascha
huhu,(liebes huhu natürlich)

vielleicht ist ja nur damit gemeint,
sich nicht in abhängikeit dieser beziehung zu begeben.
sondern langsam sehen was sich ent-wickelt.

um das von martin aufzugreifen.;)(ich mein entwickeln):)

heute,jetzt,bin ich der ansicht, solange ich den anderen und mich akzeptiere wie er ist,mich nicht über ihn identifiziere,ist alles ok.
aber das braucht zeit.
(musste ich laaange lernen)

ich bin der meinung(meine, um niemanden zu nahe zu treten),
das sobald das wort "ich brauche dich fällt",
tschüss angesagt ist.

eine romantische beziehung ist ehrlich und wundervoll
solange oben genannte bedingungen erfüllt sind.
(wobei bedingung ein unzulänglicher begriff ist)

ganz besonders ohne kontrolldramen:silly:

also wünsche ich uns
wundervolle beziehungen

sirascha
28 Dez 2007 09:11 #1265 von Mein_Leben
Hallo ihr Lieben,

irgendwo in diesem Forum habe ich den Satz zwar bereits schon mal gelesen, doch weil er so schön hier her passt, so kommt er hier nochmal:

Bedenke, dass die beste Beziehung die ist, in der jeder Partner den anderen mehr liebt als braucht.

(Dalai Lama)

Dieser Satz unterstreicht und bekräftigt alle Aussagen, die hier zu dem Thema gemacht worden sind.

In liebevoller Umarmung, mit Allem_was_IST
28 Dez 2007 21:17 #1290 von BarchiSenior
Ist was dran, jedoch woher will ich wissen, ob ich den Anderen liebe oder brauche? Da gibts nämlich kaum Unterschiede .... wenn ich auf seine Aufmerksamkeit angewiesen scheine ...
29 Dez 2007 08:01 #1299 von Mein_Leben
lieber Barchi,

und ob es da Unterschiede gibt!

Wenn Du jemanden brauchst, dann hast Du ein "Kontroll-Drama", Du nennst es aber "Beziehung", doch schau dir diese Beziehung einfach mal an, Du schenkst deiner Partnerin Liebe, die Liebe die sie als Energie von dir zu brauchen meint.
Du widerum holst dir deine Liebe(Energie) von ihr, weil Du meinst ihre Liebe brauchen zu müssen.
Verstehst Du?

Das Wort "Liebes-Beziehung" verdeckt meist nur dieses Drama, was sich unter dem Deckmantel von liebvollen Worten und Gesten abspielt.
Beide versuchen sich ihren Anteil an Energie den sie meinen zu brauchen(MANGEL-Bewusstsein) beim jeweiligen Partner zu holen!

Ich möchte dich lieber Barchi nochmal bitten dir genau die Prophezeihung- im Buch- zu lesen, weil dort wird es deutlicher als wenn Du hier die Kurzfassung liest.

Aus eigener Erfahrung kann ich folgendes dir erzählen:

Meine Freundin, meint mich auch zu brauchen, sie bezieht ihre Energie(Liebe) auch von mir, ich widerum beziehe meine Energie aus mir selbst heraus, weil ich in mir die unerschöpfliche Quelle der Energie gefunden habe. Dadurch kann ich ihr all die Liebe geben, ohne Angst haben zu müssen jemals erschöpft zu sein.
Bei Streit oder Diskussionen läuft es noch nicht so rund, weil ich mich anstatt mit der Quelle zu verbinden, dazu neige eher in Konfrontation mit ihren Argumenten zu gehen.

Aber ich übe mich darin, Ruhe und Gelassenheit auch in diesen Situationen zu praktizieren, und ich bin mir sicher es wird mir gelingen.

Also wenn Du jemanden meinst zu brauchen, dann lebst Du im Mangel-Bewusstsein, weil nur im Mangel Bewusstsein brauchst Du etwas, wenn Du den Zugang zur unerschöpflichen, ewigen Quelle in dir gefunden hast, dann bist Du in der Fülle und kannst aus der Fülle schöpfen, Du kannst deiner Partnerin, deinen Kindern die Liebe(Energie) geben, nach der sie verlangen, OHNE dich widerum bei Ihnen deine Energie holen zu müssen.

Du kannst ohne LIMIT lieben, Du brauchst nix mehr! Du lebst in der Fülle!

Das ist der Unterschied zwischen einer Beziehung die auf Liebe, oder auf Brauchen basiert.
Moderatoren: Martinlavida