Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 8. Erkenntnis - Eine neue Generation wird geboren:
Wir sind in der Lage, die Häufigkeit der Fügungen zu vermehren, indem wir jedem Menschen, der uns begegnet, freundlich entgegentreten. Es gilt darauf zu achten, daß die oben erwähnte innere Verbindung innerhalb von romantischen Beziehungen nicht verloren geht. Anderen Mensche freundlich zu begegnen, ist besonders in größeren Gruppen wirksam, da dort jedes Mitglied die Energie der anderen spüren kann. Bei Kindern ist ein freundliche Kontaktaufnahme besonders wichtig für ihr Sicherheitsgefühl. Indem wir uns bemühen, in jedem Gesicht das Schöne zu sehen, erheben wir uns selbst in die weiseste Form unseres Gegenübers und erhöhen so die Chance, eine für uns bestimmte Botschaft auch wahrzunehmen.

Indigokinder

23 Dez 2009 10:21 #7825 von Barbara
:kiss:
fühlt euch geknuddelt!
23 Dez 2009 23:21 #7831 von lavida
Hallo Ihr Lieben,
Ich habe hier noch ein paar interessante Informationen zum Thema Indigo Persönlichkeiten.
Jeder Mensch auf dieser Welt ist eine ganz eigene Persönlichkeit, jeder auf seine Art mit seiner Geburtsvision und seiner persönlichen Aufgabe. Indigo Menschen haben offensichtlich im Transformationsprozess eine besondere Aufgabe.
Sie sind besonders in Kontakt mit dem jetzt hereinkommenden Neuen Bewusstsein. Damit dieses auf die Erde kommen kann, muss es als Vision oder Idee ins Bewusstsein der (Indigo-) Menschen kommen. Nun ist es so, dass Indigo-Menschen, besonders die heute schon Erwachsenen, förmlich zwischen zwei Stühlen sitzen. Sie spüren das Neue, tragen aber gleichzeitig noch die alten Strukturen insich.
Eine Indigo-Seele, die davon nicht weiß, kann so schier verzweifeln. Sie scheint das Unglück geradezu anzuziehen. Aber genau das ist ihre "Aufgabe". Durch das Fühlen, das Beschäftigen und Durchleben unserer scheinbar persönlichen Themen transformieren wir das alte Bewusstsein. Unsere Seele hat den innigsten Wunsch genau zu dieser bedeutenden Zeit diese Arbeit zu tun, diese Wandlung des Bewusstseins zu erleben und mit zu gestalten. Ein Leben als Indigo ist also in dieser Zeit kein ruhiges und bequemes Dasein, aber es ist genau das, was unsere Seele schon seit langem will. Wir haben es nur (meistens) vergessen. Es ist also deine "Bestimmung", Unstimmigkeiten geradezu magisch anzuziehen, Du bist der innere Schauplatz an dem die Transformation geschieht.
Das alte Denken besagte, wenn ich Probleme habe, dann mache ich etwas falsch oder ich werde vom Unglück verfolgt. Das gilt so nicht mehr. Das Neue Bewusstsein sagt:"Ich habe "Probleme", weil meine Seele eine so große Bereitschaft hat, das Neue Bewusstsein auf die Erde zu bringen. Es ist keine Schwäche, es ist Stärke, es ist Liebe und Hingabe und es ist die Wahl, die meine Seele schon vor langer Zeit getroffen hat, auch, wenn ich mich daran nicht mehr erinnere." Es ist sehr hilfreich, sich zu erinnern, dass es nicht unsere Themen oder sogar Fehler sind, mit denen wir uns auseinandersetzen. Wir fühlen und wir tragen sie, als wäre es unser, aber es ist sehr wichtig, sich daran zu erinnern, wer bzw. was wir wirklich sind. Wir sind eine Seele, wir sind ein vollkommener, wunderschöner göttlicher Aspekt, ein Meister und ein Schöpfer. Es ist gut, sich das immer wieder zu vergegenwärtigen, um so leichter geschieht die Transformation und um so weniger verfangen wir uns in Drama, Leid und Unglück.

Natürlich gibt es auch Indigos, die mehr Unterstützung erfahren haben und mit mehr Leichtigkeit durchs Leben gehen aber ich glaube, sie bilden eher die Ausnahme.

Die Hauptthemen, mit denen Indigos oft zu kämpfen haben sind unter anderem Selbstliebe und Selbstzweifel, Probleme mit Wohlstand und Fülle, berufliche und Selbstverwirklichungsprobleme, Beziehungsthemen und natürlich alle Bereiche, die mit neuen Strukturen zu tun haben (z.B. im sozialen, politischen, medizinischen, verwaltungstechnischen und ökologischem Bereich).

Erinnere dich bei alldem:

Es ist nicht deins und du bist nicht allein.
Vielleicht ist das eine kleine Hilfe wenns mal wieder klemmt.

Ich wünsch Euch noch eine gute Zeit und ein richtig schönes Weihnachtsfest

Lavida
Folgende Benutzer bedankten sich: kathrinro, Ulli
24 Dez 2009 23:19 #7837 von Marion
Frohe Weihnachten auch an dich Lavida,

du sprichst mir mit deinem Beitrag gerade zu aus dem Herzen.

Es ist kein einfaches Leben sondern der alltägliche Kampf ums Überleben. Der Zustand und die Harmonie die jetzt beginnt sich zu realisieren war für uns schon immer "normal". Es ist das einzige was in unseren Herzen zählt.

Jede Ungerechtigkeit, Hass, Neid, Gier und Macht sind die Stiche in unser Herz und lassen den wahren Schmerz in uns spüren. Körperliche Schmerzen kennen wir nicht. Ich habe teilweise blaue Flecken am Körper oder verbrenne mich mit brühendem Wasser und vieles mehr. Dies ist mit den seelischen Schmerzen die durch den Umgang der Gesellschaft untereinander hervorgerufen werden überhaupt nicht zu vergleichen.

Mich kann jemand schlagen das spüre ich nicht, denn es bedeutet für mich nichts. Andererseits habe ich beim erkennen von Ungerechtigkeit solch massive Schmerzen, daß ich Magenkrämpfe bis hin zu Taubheitserscheiunungen durchleide.

Ich weiß und bin mir voll bewußt, daß ich mir kein einfaches Leben ausgesucht habe. Ich leide Tag für Tag und bin voller Zuversichert, daß mein Handeln in dieser Welt eine Veränderung bringt. Nur dieser Gedanke läßt mich all dies durchstehen, obwohl der Körper oftmals aufgeben möchte.

Ich lege mein Leben in Gottes Hand, folge meiner aber auch seiner Intuition und werde meinen Weg bis zur Erfüllung meiner Lebensaufgabe zu Ende gehen.

Es ist kein Unglück das einem wiederfährt sondern Fügung. Manches muss einfach geschehen um zu wachsen, den Blick klarer werden zu lassen oder ganz einfach das höhere Bewußtsein zu erlangen. Nichts geschieht ohne Sinn und Zweck auf dieser Welt. Sogar die kleinen Dinge in unserem Leben sind ausschlaggebend und können zu großartigen Zielen führen.

Es ist mein gewähltes Leben das es wert ist zu leben.

Dies sind Zeilen meiner Seele die endlich sich so entfalten kann wie es vom Anbeginn meines Lebens für sie so bestimmt war.

Möge Gottes unendlich Liebe euere Herzen öffnen.

Maria
25 Dez 2009 09:12 #7843 von mary67
Hallo Lavida,

danke fuer deinen Beitrag. Er war sehr aufklaerend und auch motivierend geschrieben.

Wuensche Dir noch besinnliche Feiertage

Marion
25 Dez 2009 09:16 - 25 Dez 2009 09:22 #7844 von karo
maria, so ähnlich geht es mir auch, allerdings in etwas anderer art und weise.
ich fühle mich z.b. verpflichtet, meinen mitmenschen unermütlich die augen zu öffnen, lasse mich auch von hohn und spott nicht aufhalten.
ich habe neuerdings auf meinem spirituellen weg so ein gespür bekommen dafür wann die menschheit gefährdet ist durch einen großangelegten betrug, z.b. durch die wirtschaft.
ich erspüre das immer zuerst und danach komischerweise ist das wirklich so. ich habe da regelrecht eine inspiration.
das kann einerseits natürlich auf lebenserfahrung und die beobachtung der weltpolitik zurückzuführen sein, andererseits aber kommen plötzlich bilder in meinen kopf, die bei mir warnsignale auslösen, wodurch ich dann was unternehmen muss.

ich wünsche euch allen noch ein gesegnetes weihnachtsfest.
möge die liebe gottes sich in uns allen manifestieren.
Moderatoren: Martinlavida