Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 8. Erkenntnis - Eine neue Generation wird geboren:
Wir sind in der Lage, die Häufigkeit der Fügungen zu vermehren, indem wir jedem Menschen, der uns begegnet, freundlich entgegentreten. Es gilt darauf zu achten, daß die oben erwähnte innere Verbindung innerhalb von romantischen Beziehungen nicht verloren geht. Anderen Mensche freundlich zu begegnen, ist besonders in größeren Gruppen wirksam, da dort jedes Mitglied die Energie der anderen spüren kann. Bei Kindern ist ein freundliche Kontaktaufnahme besonders wichtig für ihr Sicherheitsgefühl. Indem wir uns bemühen, in jedem Gesicht das Schöne zu sehen, erheben wir uns selbst in die weiseste Form unseres Gegenübers und erhöhen so die Chance, eine für uns bestimmte Botschaft auch wahrzunehmen.

Indigokinder

08 Nov 2009 20:43 #6598 von Marion
Hallo Syrin,

bisher habe ich mich noch nicht tief genug hineingelesen. Brauche ich auch nicht. Ich fühle es und weiß, daß diese Fähigkeiten schon immer in mir drinnen waren.

Warmherzigkeit, Mitleid, und vieles mehr.

Diesbezüglich beobachte ich meinen Körper und meinen Geist sehr genau, wenn es um Situationen und deren Wirkung auf meinen Körper geht.

Zum Beispiel habe ich noch nie Filme anschauen können die ungerecht zu gehen. In denen Verwicklungen sind oder in denen jemand stirbt. Ich habe stundenlang geweint und mit denen Personen mitgefühlt.

Ein besseres Beispiel findet momentan in mir statt.

Seit ich auf dieser Website registriert bin friert mich jeden Tag unwahrscheinlich. Ich habe meistens drei Pullover und noch eine Jacke an. Ich weiß auch nicht was mit mir los ist. Hat vielleicht jemand die gleiche ERfahrung gemacht. Letztes Mal hatte ich ein wahnsinniges Herzstechen als ich im Chat schrieb.

Mich fängt auch auf einmal zum frieren an, wenn ich manche Räume oder mit bestimmten Menschen zu tun habe. Bei anderen wird mir wieder warm ums Herz.

Eines weiß ich bei dir. Du bist ein Mensch mit besonderen Fähigkeiten und strahlst etwas besonderes aus. Deine Augen sind sehr ausdrucksstark. Ob du ein Indigokind bist mußt du selbst herausfinden. Ich weiß nur, daß solche Menschen schon immer geboren wurden aber durch die Erziehung und das Umfeld durften sie nicht so leben wie sie eigentlich wollten oder glücklich waren.
Es waren oft sehr nachdenkliche und verschlossene Kinder bzw. Jugendliche. Ich war doch genauso bevor ich begann meinen Gefühlen auf den Grund zu gehen.

Heutzutage ist dies leichter als es früher der Fall war. Die Technik und verschiedene Therapiemethoden helfen sicherlich dabei.

Ich weiß nur, daß ich die Verbindung zu Gott oder wie auch immer ich in jeder Faser meines Körpers spüren kann ohne irgendwie Reiki, Meditation, bisher kein Lesen von Büchern außer Celestine jemals gebraucht habe.

Ich bin wie ich bin. Auch wenn manche dies nicht oder nur schlecht verstehen.

Alles Liebe für euch beiden

Maria
08 Nov 2009 22:04 #6601 von Syrin
Liebe Maria

In den 7 gezeigten Videos habe ich öfters Deja-vu- Eingebungen gehabt, was ich schon als ein Zeichen ansehe.
Vieles kam mir sehr vertraut vor und auch die Aussagen über Indigo-Kinder schienen größtenteils auf mich zu passen.

Genau wie du konnte ich damals als Kind kaum schlechte Nachrichten ertragen und habe immer geweint, wenn irgendwo Unrecht geschah.
Gerade wenn es um Tiere und Bäume ging war/ bin ich höchst sensibel.

Mit 9 Jahren interessierte ich mich schon sehr für den Umweltschutz, mit 10 Jahren kam das Fachgebiet Astrologie dazu, wo ich sehr viel las und dann schließlich mit 11 Jahren das wache Interesse für die Bibel und Gott.

Keine Sorge, deine Frost- und Zitterattacken werden bestimmt bald aufhören :)

Liebe Größe
Syrin
09 Nov 2009 12:31 #6621 von Marion
Hallo an alle,

gestern habe ich den Schluß eines Abenteuerfilmes "Grey Owl" gesehen.

Darin wird deutlich, daß es immer schon Menschen gegeben hat die die Welt veränderten. Man hatte für solche Gruppen immer andere Namen aber sie verfolgten ein Ziel. Etwas in dem hier und jetzt zu verändern. Nur so sind wir auf unser Niveau gelangt und können weiter machen. Etwas zu verändern.

Nach uns werden wieder andere kommen die ein neues und verbessertes Bewußtsein in diese WElt bringen. Dies wird immer so weitergehen bis das unmögliche erreicht ist.

Bye Bye bis bald

Maria
28 Nov 2009 23:03 #7247 von Elea
Hallo Ihr Lieben,

falls ihr noch Literatur sucht:

Literatur:
1. Carroll, L. & Tober, J. (2000). Die Indigo-Kinder. München: KOHA-Verlag.

2. Harland, S. (2003). Hyperaktiv oder hochbegabt? Bergisch Gladbach: Verlagsgruppe Lübbe GmbH & Co. KG.

3. Hehenkamp, C. (2002). Botschafter einer neuen Generation – die Indigo-Kinder. In: Sein, 83/02.

4. Hussendörfer, E. (2001). Indigo-Kinder – Botschafter einer neuen Zeit? In: esotera 08/01.

5. Pöhlmann, M. (2002). „Indigo-Kinder“ – Künder eines Neuen Zeitalters? Materialdienst der EZW 12/2002.

6. Virtue, D. (2003). Das Praxisbuch für Indigo-Eltern. 2. Auflage. München: KOHA-Verlag.

7. Virtue, D. (2004). Die Kristall-Kinder. München: KOHA-Verlag.

8. Woitinas, S. (2004). Wer sind die Indigo-Kinder? Herausforderungen einer neuen Zeit. 4. Auflage. Verlag Urachhaus.

LG _ Elea
30 Nov 2009 15:23 #7309 von Marion
An alle Lieben,

am 5. und 6. Dezember findet ein Treffen der Indigokinder in München statt. Die Leitung übernimmt Phyllis Krystal und Krista Bouille.

Vielleicht hat ja jemand Lust.

An diese beiden Menschen habe ich auch schon appelliert die Celestine Community mit in diese Tagung einfließen zu lassen. Denn nur durch Verbindung dieser zwei Wege wird die Sichtweise und das wahre Bewußtsein geschärft und erhöht.

Maria
08 Dez 2009 10:30 #7493 von Marion
Hallo liebe Freunde,

gerade habe ich das Buch der Indigokinder in der Hand und möchte daraus ein Gedicht wiedergeben:

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Sie sind die Söhne und Töcher der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.
Sie kommen durch euch, aber nicht von euch.
Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken,
Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben,
aber nicht ihren Seelen,
denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, da ihr nicht
besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.
Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein,
aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts,
noch verweilt es im Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.
Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit,
und Er spannt euch mit Seiner Macht, damit Seine Pfeile
schnell und weit fliegen.
Lasst euren Bogen von der Hand der Schützen
auf Freude gerichtet sein.
Moderatoren: Martinlavida