Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 9. Erkenntnis - Der Blick in die Zukunft:
Während jeder von uns der Vollendung seiner spirituellen Aufgabe zustrebt, werden die technologischen Aspekte unseres Überlebens vollends automatisiert werden, damit wir uns gänzlich auf unser synchrones Wachstum konzentrieren können. Dieses Wachstum wird die Menschheit in immer höhere energetische Stadien befördern, bis unsere Körper schließlich eine reine Energieform annehmen und wir die jetzige Dimension unerer Existenz mit jener nach dem Leben verbinden und dadurch den Kreislauf von Tod und Geburt beenden.

Sollen und können wir das Bewusstsein ändern

09 Sep 2010 21:41 #10662 von Dahle
Liebe Miakoda

Ich sage nicht dass Du bzw. Budda unrecht mit der Dualität haben. Aber gehen wir davon aus es gibt keine Dualität!! Wir glauben dies einfach!! Abgesehen davon, ich habe nirgends gesehen, das Budda in dieser Weise die Dualität erklärt!

Wieso soll ich jemandem helfen, es geht dafür jemandem andern schlecht? Wenn Du dein Bewusstsein änderst und Dir geht es deshalb besser! Geht es jemandem andern schlecht!! Nein!

Wenn Du mir schreibst, in allem Gutem hat es was Schlechtes und in allem Schlechten hat es was Gutes. Yin und Yang, ja das kann ich noch annehmen.

Das nicht die Reichen schuld an den Armen sind. Da gebe ich Dir sicher recht! Das heißt für mich nicht, alle Armen sind selber schuld an ihrer Armut! Aber auf keinen Fall die Dualität.

Was ist das Ziel wenn es um das Bewusstsein geht. Sein Bewusstsein so zu ändern, das es einem gut geht und man zufrieden ist, irgend wann in eine andere Sphäre kommt? Alles Andere macht der Himmel? Wenn dies so ist, bewegen sich alle in diesem Forum nur um dies zu erreichen. Schaute Dich um, Die Teilnehmer helfen sich gegenseitig! Im Bewusstsein, dass wenn ich xx helfe, dass es yy dan schlechter geht? Nein!

Ich mag was Du schreibst liebe Miakoda, es zeigt dass Du nicht einfach eine Theorie übernommen hast. Du hast Dein Bewusstsein erweitert. Ruhe dich nicht darauf aus!

Alles Liebe
09 Sep 2010 22:33 #10664 von Dahle
Liebe Miakoda

Es ist mir gerade in den Sinn gekommen. Budda hat einigen seiner Schüler die Aufgabe gegeben, Fragen in der Nicht-Dualität zu überdenken und zu beantworten.
Natürich um iher Bewusstsein zu erweitern.
Gute Nacht
09 Sep 2010 22:40 #10665 von Miakoda
Liebe Rita, nehmen wir mal an es gibt nicht mehr die Dualität, ja dann sind wir nicht mehr auf dieser Ebene. Dann haben wir den Aufstieg geschafft! Ich habe mit Rituale die Realität verändert, habe vor dem Ritual alles durch gespielt wie was wo passieren wird und jemehr ich da gedacht habe um so mehr bin ich zu dieser Tatsache gekommen. Wir können und dürfen nur uns selber ändern!
Wenn ich hier antworte verändere ich noch nichts. Aus es nimmt jemand an, aber sich ändern tut er wieder selber. Rita ich kenne Menschen die haben nur das nötigste aber sie sind glücklich, es gibt Menschen die sind schwer krank haben ganz schlimme Schmerzen, aber trotz allem Widrigkeiten können sie in sich ruhen und froh und glücklich sein. Aber das ist ein Wachstum der in einem Menschen passiert und nicht von Ausen kommt.


Lieben Gruß Miakoda
11 Sep 2010 09:06 #10669 von Martl
Grüß Euch ;)

mir fällt zun Thema Bewusstsein der Dualität spontan die Bibel ein.

Der liebe Gott erschuf unsere Welt durch Dualität: Oben und Unten, Wasser Und Land, Licht und Dunkel, Mann und Frau ... Und er sah dass es gut war. Schlecht oder böse kannte er nicht.

Das erfand dann der Mensch, in seinem Wunsch sich über andere zu erheben.

Dann sehnte sich die Menschheit nach einem Erlöser. Er kam, und predigte: Urteilt nicht, um nicht verurteilt zu werden... Er zeigte uns sogar einen Weg unser Ego (Urteilsdenken) an den Nagel zu hängen.

Doch wir schaffen heute immer noch Gut und Böse. Warum lassen wir es nicht ganz einfach "gut" sein. Wenn wir "Gutes" tun, im anerzogenen Sinn von Gut und Böse, erzeugen wir immer Schlechtes, weil wir unser Ego dadurch nähren.

Tun wir das war aus unserem Inneren kommt, das was wir lieben, dann können wir es getrost gut sein lassen.

Ich denke wenn wir unsere Kinder in diesem Sinne erziehen würden, hätten wir einen riesigen Bewusstseinssprung geschafft.

Alles Liebe,

Martl
11 Sep 2010 15:09 #10670 von Miakoda
Ja Martl, und schon sind wir wieder beim Werten.

Lieben Gruß Miakoda
11 Sep 2010 20:12 #10671 von Dahle
Liebe Miakoda

Du schreibst in deinem ersten Text: „Wir leben in der Dualietät, wenn wir Gutes tun bewirken auf der einen Seite, bewirke ich auf der anderen Seite automatisch und in der selben Stärke weniger Gutes.“

Das ist nicht eine Frage des Bewusstseins, das ist eine Glaubensfrage. Nun ich bin nicht der selben Meinung, kann es aber nachvollziehen.

In zweiten Text schreibst Du: „nehmen wir mal an es gibt nicht mehr die Dualität, ja dann sind wir nicht mehr auf dieser Ebene. Dann haben wir den Aufstieg geschafft!“

Das ist ein weiterer Schritt in der Glaubensfrage.
Nach dem ich dies gelesen habe, hat mein Verstand rebelliert, da die Dualität in meinem Bewusstsein einen grossen Platz hat.

Wenn es in der Dualität eine Gleichgewicht gibt, so gibt es auch ein Ungleichgewicht. Es gibt dann aber auch nur das Eine und auch nur das Andere.
Somit, wenn sich die Dualität ausflösst. Kann es ein übergewicht an Licht (Aufstieg) geben aber auch ein übergewicht an Dunkelheit (Abstieg) geben. Es kann somit auch nur Dunkelheit oder auch nur Licht geben.

Wenn es eine Dualität gibt, gibt es natürlich auch eine Nicht-Dualität.
In dieser Gibt es Nur Licht. (ganz oben)
In dieser Gibt es Nur Dunkelheit. (ganz unten)
In dieser Gibt es Nur ein Übergewicht von Licht.
In dieser Gibt es Nur ein Übergewicht von Dunkelheit.

Wenn es so viele (bzw. noch mehr) Möglichkeiten der Nicht-Dualität gibt. Hat es dies auch bei der Dualität.

Was passiert in der Nicht-Dualität, wenn sich die Dualität auflöst?

Nun wenn es in den Dualitäten Leben gibt, so gibt es auch Nicht-Leben (Kein Leben).
Wenn es in den Dualitäten Leben und Nicht-Leben gibt,
so gibt es in der Nicht-Dualität Nur Leben!
so gibt es in der Nicht-Dualität Nur Nicht-Leben!

Trotzdem ich ein nur kleines Bewusstsein habe, ist mir Dies und noch einiges Anderes Bewusst.
Was mir aber auch Bewusst ist, dass unser Geist nicht in der Lage ist, festzustellen in welcher Dualität wir leben. Vielleicht auch Nicht-Dualität

Nun, in der Dualität ist es so, das wir die Realität schaffen als Gegenpol wir die Realität nicht schaffen.

Nun, in der Dualität ist es so, das wir das Leiden schaffen als Gegenpol wir das Leiden abschaffen schaffen.

Du siehst, es ist in der Dualität ALLES Möglich, natürlich auch alles Unmöglich!

Wenn Du schreibst, wir können das Leiden nicht abschaffen, so lebst Du in der Nicht-Dualität. Alles ist Unmöglich! Nichts ist Möglich!

Würdest Du in der Dualität, Währe alles Möglich und Unmöglich….

Würdest Du in der Dualität Leben, so wüsstest Du das wir die Realität schaffen und somit das Leiden abschaffen können. Und Du …

Ich habe mich entschlossen in der Dualität zu Leben in der wir die Welt und die Realität erschaffen haben und ändern können! Im Bewusstsein, dass die Welt und die Realität nicht erschaffen haben und nicht ändern können.

Wenn Du nun dass was ich Dir geschrieben habe, in dein Bewusstsein aufnimmst und alles überdenkst, vielleicht dein Glaube. So wissen wir, wir können das Bewusstsein erweitern oder ändern. Wenn nicht so stelle ich Dir die Frage, können, sollen, dürfen …. wir das Bewusstsein ändern.

In der Dualität ist es so, dass Fragender eine Frage stellt auf die er oder sie bereits eine Antwort hat. In der Dualität ist es so, dass ein Fragender eine Frage stellt auf die er oder sie eine Antwort möchte.

In der Dualität ist es so, dass ein Fragender eine Frage stellt das er/sie eine Antwort bekommt!
Es ist aber auch möglich das er/sie eine Frage stellt, das der Gefragte sich eine Antwort gibt und somit sein Bewusstsein erweitert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Es ist mir richtig peinlich. Ich habe in diesem Text so viel geschrieben und Martl hat für das selbe nur wenige Zeilen gebraucht!
Lass es gut sein und die Welt ändert sich zum Guten,vielleicht mit WENIG Schlechtem!
Lass es schlecht sein und die Welt ändert sich zum Schlechten sicher auch mit Gutem!
Lass es und warte auf die Erlösung und es ändert sich nichts!!

Ich wünsche Euch ein grosses Bewusstsein, mit viel Platz für das Gute und kein Platze für das Schlechte.
Rita
Moderatoren: Martin