Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 9. Erkenntnis - Der Blick in die Zukunft:
Während jeder von uns der Vollendung seiner spirituellen Aufgabe zustrebt, werden die technologischen Aspekte unseres Überlebens vollends automatisiert werden, damit wir uns gänzlich auf unser synchrones Wachstum konzentrieren können. Dieses Wachstum wird die Menschheit in immer höhere energetische Stadien befördern, bis unsere Körper schließlich eine reine Energieform annehmen und wir die jetzige Dimension unerer Existenz mit jener nach dem Leben verbinden und dadurch den Kreislauf von Tod und Geburt beenden.

Vorrausahnungen

29 Apr 2009 00:11 #4773 von Christ.88
Hallo ihr lieben,

Habt ihr auch manchmal das Gefühl, ihr ahnt und seht etwa voraus. Ihr wisst nicht genau was kommt doch es ist einfach ein komisches Gefühl da dass euch aufhorchen lässt.
Mir ist es in der Gärtnerei heute passiert das ich ahnte das etwas nicht stimmte.
Wir brauchen eine bestimmte Anzahl an Tomatenpflanzen und wir hatten aus diesem Grund immer wieder abgezählt, ob wir auch genügend haben, doch heute hat sich heraus gestellt, dass einige Pflanzen nicht so waren, wie wir sie brauchten. Bis heute morgen waren auch noch die übrigen Pflanzen da gewesen mit denen wir dieses Loch hätten auffüllen können, doch meine Arbeitskollegen wollten diese wegwerfen. Ich spürte, wir sollten die Sortenzettel besser dran lassen, da sie noch gebraucht werden könnten, deutete auch dies an, doch weil keiner dies beachtete, taten wir die Pflanzen dann doch auf den Abfall. Ich spürte schon im voraus, dass etwas in Unordnung geraten war, traute mich dennoch nicht direkt auszusprechen was mir aufgefallen war.
Ich dachte, wenn ich direkt sage was los ist, stellen sie mich als Spinner da, da ich es spüre und sie würden mich nicht für ernst nehmen.
Doch bis jetzt sind viele dinge, die sich in meinen Gedanken abspielten eingetroffen und haben sich bewahrheitet. Dennoch ist eine scheu vor den Reaktionen anderer Menschen da, da ich auch schon öfters auf manche spirituellen Sachen reingefallen bin.

Wie geht es euch? Habt ihr ähnliches erlebt?

Alles Liebe Christina-Maria
29 Apr 2009 15:30 #4777 von Martin
Liebe Christina-Maria,

ich habe sehr genaue Vorahnungen bis hin zur Fähigkeit, die Gedanken und Gefühle anderer Menschen zu lesen (was ich jedoch nur dann tue, wenn ich ausdrücklich dazu aufgefordert werde, weil ich die Privatsphäre der Menschen bzw. Seelen achte).

Ein aktuelles Beispiel:

Wenige Tage nach dem 100. Geburtstag meiner Oma besuchte ich diese mit meiner Frau und meiner Tochter (ihre Ur-Enkelin). Meiner Oma ging es nicht gut, und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sie sehr bald sterben würde. Ich wusste aber, dass sie, obwohl sie es sich wünschte nicht sterben konnte. Also fragte ich ihre Seele, was denn noch zu erledigen wäre, damit sie gehen kann. Ich bekam die Antwort, dass sie gerne noch einmal ihren Sohn aus Berlin sehen würde, den sie schon lange nicht mehr gesehen hatte (er wohnt eine Tagesreise von uns entfernt). Daraufhin rief ich meine Mutter an, erzählte es ihr und bat sie, dringend mit diesem Sohn, ihrem Bruder zu sprechen. Zwei Tage später kam dieser hierher, um seine Mutter zu besuchen (Samstags und Sonntags). Am Montag danach verstarb meine Oma ganz friedlich. Ich spürte, dass sie nun glücklich mit ihrem Mann wiedervereint war und EINS mit GOTT. So hatte alles seinen guten Abschluss.

Sehr oft erlebe ich es, dass sich die Dinge genau so entwickeln, wie ich es voraussehe, oder ich aufgrund einer Vorahnung die richtige Entscheidung treffe und daraufhin das geahnte Problem nicht eintritt.

Als ich 1995 an Krebs erkrankt war, hatte ich eine Vision, in der ich genau sah, dass ich viele Jahre später gesund war und viele wichtige Dinge zu tun hatte, die vielen Menschen helfen würden. Daher war ich sicher, dass ich wieder gesund werden würde. So begann mein spiritueller Weg und mein Wissen, dass ich Informationen aus Ebenen erhalte, die nicht durch den Verstand zu erklären sind.

Ich möchte Dir und allen anderen den Mut geben, dass Ihr auf Eure intuitiven Botschaften, die Stimme Eures Herzens hört und damit die Chance wahrnehmt, Eurer Geistigen Führung und Eurer Geburtsvision zu folgen. Nehmt diese Informationen jedoch nicht in der Art auf, dass das Schicksal vorbestimmt wäre, sondern in der Art einer Information, die Euch die Möglichkeit gibt, Euer Leben positiv zu verändern und selbst zu gestalten. Wir haben IMMER unseren freien Willen und es liegt an uns, wie wir diesen gebrauchen und was wir aus den Möglichkeiten, die wir sehen machen.

Alles Liebe

Martin
Folgende Benutzer bedankten sich: utek
29 Apr 2009 15:58 #4779 von Rita
Hallo Christina-Maria,

ich weiß genau, was du meinst. Mir geht es sehr oft genau so. Viele Menschen in meiner Umgebung wissen das und sagen oft, wenn sie sich nicht sicher sind "Frag mal Rita". Mein Mann sagt oft scherzhaft:" Im Mittelalter hätten sie dich als Hexe verbrannt." :laugh: Er profitiert am meisten von meinen "Ahnungen". Wenn ich diese Voraussicht, Eingebung oder wie immer man das nennen mag, nicht beachte und nur auf den Verstand höre, geht immer etwas in die Hose.
Ich habe auch öfter solche Tagträume, wie sie im Celestine-Film beschrieben werden. Ich sehe dann etwas vor meinem geistigen Auge, was irgendwann eintritt oder mir einen Hinweis bei einer Entscheidung gibt. Ganz früher war ich mir selbst oft unheimlich. Aber schon lange habe ich gelernt, danach und damit zu leben und kultiviere diese Fähigkeit auch. Ist für mich ein schönes Gefühl :)

Lieben Gruß von
Rita
29 Apr 2009 20:31 #4781 von Christ.88
Lieber Martin,

auch ich habe es schon erlebt, dass Situationen genau so eingetreten sind, wie ich sie ein Jahr zuvor im Traum gesehen habe. Doch nach einiger Zeit veränderte sich alles, manches traf ein anderes nicht und ich konnte es mir nicht erklären. Meiner Meinung nach ging ich mehr aus der Intuition in die Wunschvorstellungen, konnte dies kaum auseinander halten und wurde unsicher. Dies führte dazu dass ich mich geistig immer mehr verhäderte. Ich war wie in einem Netz einem wiederkehrenden Kreislauf aus dem es kaum ein entkommen gab. Dadurch verschloss ich mich immer mehr, auch wurde mir meine Sensibilität zu viel, doch als ich zu dieser nein sagte, verlor ich sie ganz. Das macht mir heute noch zu schaffen. Langsam bekomme ich sie wieder, doch die Angst sich zu öffnen ist immer noch da. Diese Energie die mich dann durchströmt verkrafte ich nicht. Manchmal weiß ich nicht weiter, wie ich da raus kommen soll. Überall wünsche ich mir so sehr Hilfe bei diesem Prozess. Doch dass stärkste was meine Überwindung belangt ist das vertrauen in das Universum wieder zu erlernen.

Das was ich in Tagträumen gesehen habe, ist mir erst wenn die Situation schon im vollen Gange war wieder eingefallen. Fand ich oft sehr schade, da ich so nichts verändern konnte, sondern es einfach nur bewusst wahr nahm. Doch es hat mir auch gezeigt, was für eine tiefe Intuition in mir vorhanden ist.

Auch ist es mir schon ein paar mal passiert, dass ich einem Menschen tief in die Augen gesehen habe und sah was für Probleme er hat und wie es seinem Innersten damit ging.
Manchem erschien es unheimlich. Ich nahm den anderen dadurch so stark wahr , dass ich von mir selbst abgelenkt war und dies vernahm ich als einen schritt von mir weg, was jedoch im nach hinein betrachtet nicht stimmt oder nur etwas. Dadurch hatte ich für eine Weile gelernt aufmerksamer zu sein und dies tat mir gut. Doch durch das wenige Selbstwertgefühl das ich habe und dadurch das ich manchmal gesagt bekam ich solle mich nicht so wichtig nehmen und ich oft auf andere Menschen sah, zog ich mich wieder zurück in Traurigkeit und Einsamkeit . Das tat mir weh und tut es heute noch. Darum hab ich auch manchmal Angst auf Menschen zuzugehen, da ich dann denke sie sehen nicht mich sondern nur mein äußerliches auftreten und dann würde ich mich viel lieber verstecken. Viele sehen mich als so stark an, doch ich laufe öfters davon als ihr denkt.

Doch jetzt möchte ich den Weg antreten mich zu stellen, dass habe ich mir sehr stark vorgenommen und ich werde das so weit wie es geht im geistigen Bereich auch durchziehen, wie sich dies dann im weltlichen noch auswirkt werde ich dann noch sehen.

Ich freue mich das ihr an diesem Thema so teilnehmt

Alles Liebe und seid freundlich von mir umarmt
Christina-Maria
29 Apr 2009 23:13 #4782 von Rita
Liebe Christina-Maria,

ich habe festgestellt, dass dir immer mehr Menschen begegnen, die zu deinem sensitiven "Muster" passen, je mehr du von dir nach außen zu lässt. Es spüren dann immer mehr Menschen, welcher Mensch du bist. Sie fühlen deine Signale, deine Einstellung und auch deine Bedürfnisse, dich mit zu teilen. Trau dich nur. Ich wünsche dir sehr, dass du diese Erfahrung machst:)

Lieben Gruß von
Rita
30 Apr 2009 17:25 #4783 von Christ.88
Liebe Rita,

diese Erfahrung, die du beschreibst habe ich auch schon gemacht. Doch war ich anfälliger gewesen für die jenigen, die meinten mich bevormunden und alles in eine bestimmte Richtung lenken zu müssen, weil ich so hilfsbedürftig auf sie wirkte. :huh: Doch jetzt habe ich eine Freundin gefunden mit der ich über alles reden kann und ich bin gerne mit ihr zusammen. 2 Monate nachdem ich meinen Freund kennen gelernt hatte habe wir uns zum ersten mal getroffen auf einem Jugendtreffen. Es war richtig schön und danach hat sie sich immer nach mir erkundigt, wenn ich in der Nähe war. Gestern hatte ich sie dann angerufen und wir haben lange miteinander gesprochen und wollen uns jetzt wieder treffen um was gemeinsam zu unternehmen. Darauf freue ich mich schon:laugh:
Es gibt mir Kraft und Mut zu mir zu stehen ;) Das ist gut so:)

Alles Liebe Christina-Maria :kiss:
Moderatoren: Martin