Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 10. Erkenntnis - Die Vision halten:
Die Entwicklung des Menschen zum "Himmelswanderer" durch bedingungslose Liebe zu allen Menschen, um freiwillig in diese niedrigschwingende Realität zurückzukehren, und anderen Menschen Zeugnis und Hilfe auf ihrem Weg, der Entwicklung zum "Himmelswanderer", zu geben.

Engel und ......"Du sollst dir kein Bildnis machen..." (2.Mose 20,4)

12 Aug 2013 17:27 - 12 Aug 2013 17:28 #19699 von Draco
Danke für diesen anspruchsvollen und tiefschürfenden Text von Eliott James. Natürlich mag es viele Menschen geben, denen sich die Engel astral und mental "so niedlich" manifestieren. Das ist ja auch in Ordnung. Ich wollte nur darauf hinweisen, daß es auch andere Engel-Manifestationen gibt. Ob diese die wahren Manifestationen sind, bleibt dahingestellt. Letztlich sind sie alle Projektionen unseres Geistes.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
12 Aug 2013 17:36 #19700 von Draco
Wunderschöne Engel-Projektionen und ein toller Text. Danke!
12 Aug 2013 18:08 #19701 von Draco
Natürlich brauchen wir nicht vorher in der Bibel lesen und nachfragen, was wir tun sollen und was nicht. Aber unsere bildlichen Vorstellungen von Gott und den Engeln wurden nun mal wesentlich von der Bibel geprägt. Wenn wir bildliche Vorstellungen brauchen, ist das in Ordnung; wenn wir keine brauchen, eben auch. Hauptsache, wir fühlen uns geborgen, geführt und geliebt.

Peaceful
Draco
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
13 Aug 2013 07:22 #19702 von Richard179
Ich meine dass ich mir gerade dann ein „Bildnis“ mache, wenn ich zum Ausdruck bringe, dass ich die Bilder, die für andere Menschen einen Engel symbolisieren mit „niedlich“ abtue. Ich mache mir “kein Bildnis“, wenn ich dem Menschen Wertschätzung vermittle für seine Wahl der Symbolik, auch wenn ich lieber eine andere Symbolik bevorzuge. „Kein Bildnis“ heißt für mich, dem Menschen die Freiheit zu lassen für SEIN Bild. Dasselbe würde ich zu der Suche nach EINER „wahren“ Manifestation sagen.

Alles Liebe,
Richard
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
13 Aug 2013 08:30 #19703 von Rita
Hallo ihr Lieben,

als Kind habe ich ein Bild geschenkt bekommen, dass einen Schutzengel zeigt, der ein in den Bergen abgestürztes Kind beschützt, das auf einem schmalen Felsvorsprung liegt. Der Titel des Bildes war "In sicherer Hut". Trotz dieses "Vorbildes", im wahrsten Sinne des Wortes, habe ich MEINEN Schutzengel niemals als schöne Gestalt mit Flügeln gesehen, sondern immer als warme, zärtliche, beschützende Kraft erlebt. Das ist bis heute so geblieben. Ab und zu habe ich das Gefühl, als ob sich zwei warme Arme um meine Schultern legen. Das mag Einbildung sein, aber mir tut es gut und hat mir schon oft geholfen.

In "Gespräche mit Gott" ist das Zitat aus der Bibel sehr gut beschrieben. Den eifersüchtigen Gott, der als einziger angebetet werden will, gibt es da nicht und so habe ich das Zitat auch nie verstanden. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn Menschen sich von Gott und den Himmelswesen ein Bild machen, um das alles besser verstehen zu können. Solange sie nicht dieses Bild für das halten, was wirklich dahinter steckt, ist doch alles gut.

Liebe Grüße von
Rita
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
13 Aug 2013 11:46 #19704 von Draco
Ich denke, hier liegt ein Mißverständnis vor. "Süß" und "niedlich" sind für mich keine Abwertungen. Schließlich können kleine Kinder und Tiere z.B. auch süß und niedlich sein. Wenn aber Engel häufig nur so dargestellt werden, finde ich das bedauerlich. Im übrigen habe ich doch klar zum Ausdruck gebracht, daß jeder die freie Wahl seiner Bilder und Symbole hat, und daß das in Ordnung ist. Es gibt aber auch gute Gründe, sich kein Bild von Gott und seinen Engeln zu machen (s.obigen Text von Eliott James).

Peaceful
Draco
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
Moderatoren: Martin