Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 10. Erkenntnis - Die Vision halten:
Die Entwicklung des Menschen zum "Himmelswanderer" durch bedingungslose Liebe zu allen Menschen, um freiwillig in diese niedrigschwingende Realität zurückzukehren, und anderen Menschen Zeugnis und Hilfe auf ihrem Weg, der Entwicklung zum "Himmelswanderer", zu geben.

die Nachfolge leben...

03 Nov 2007 08:24 #314 von adlucem
Hallo liebe Gemeinschaft...

Dieses Thema die Vision halten, die aus der 10 Prophezeihung stammt, ist wie alle anderen 9 Prophezeihungen auch, eine sehr wichtige!

Warum wichtig, weil sie für mich persönlich, und um jetzt mal wieder in die christliche Lehre zu gehen, genau die Stelle berührt die schon vor 2000 Jahren in Palästina ein Jude versucht hat zu leben...Jesus von Nazareth...

Obwohl ich mich sowohl mit Jesus als auch mit Buddha, mit Osho, mit vielen anderen Meistern beschäftigt habe, ist mir Jesus der liebste.
Das kommt wahrscheinlich daher das wir hier dem Christentum näher sind als den anderen Religionen, doch auch dort findet sich dasselbe Thema in anderer Verpackung!!!

Osho fragt den Leser in seinem Buch über das Thomas-Evangelium, die 114 Sätze, die von Jesus stammen sollen, die eine Frage: Was wäre wenn Jesus in unserer heutigen Zeit zu dir ins Büro kommen würde, zu dir in den Laden kommen würde, nach Hause kommen würde...und zu dir sagen würde: Komm, und folge mir, begleite mich! Was würdest DU tun??

Vielleicht würden die meisten von uns sagen:Ach komm, lass mich in Ruhe, geh weiter, ich habe keine Zeit, ich habe Verantwortung für meine Familie, Haus, Hof und Kinder...ich kann dir nicht folgen!

Doch eigentlich ist es garnicht so schwer ihm zu folgen, natürlich sehe ich das jetzt von meinem persönlichen Standpunkt aus, doch ich glaube, dass wir ihm genauso gut heute folgen können, wie seine Jünger,Schüler ihm vor 2000 Jahren gefolgt sind, obwohl sie Arbeit,Familie und Kinder hatten und nicht weniger Verantwortung getragen haben als wir heute.

Macht euch einfach mal den Spaß und denkt diesen Gedanken, diese Frage für euch...wie würdet ihr reagieren wenn Jesus, in heutiger Gestalt, aber mit demselben Charisma und der selben Ausstrahlung vor euch stehen würde...

Warum schreibe ich das alles, weil es um die NACHFOLGE geht, ob wir nun Jesus, Buddha oder den Prophezeiungen von Celestine, und dem was sie für die Welt bedeuten, folgen...WIR ALLE haben eine AUFGABE damit übernommen, ob nun bewusst oder eher unbewusst...doch dadurch das wir hier ALLE im Forum zusammen gefunden haben, ist doch schon ein Zeichen der NACHFOLGE...

DU musst nicht unbedingt Haus und Hof verlassen um heute jemanden zu folgen, es bedarf aus meiner Sicht heute kleinerer Schritte, aber dafür genauso wichtige Schritte, und durch das Internet und alle anderen technischen Fortschritte sind wir in der Lage die Botschaft von unserem Wohnzimmer,Büro aus in die Welt zu verbreiten....

Wir sind heute in der Lage, Menschen in aller Welt zu lehren, und von ihnen zu lernen...ohne das wir einen Schritt aus unserem Haus machen müssten!

Dieses Forum, und die Menschen, die dieses Forum zu einem lebendigen Ort machen, an dem sich was verändert, an dem Visionen an Kraft gewinnen, wo WIR uns mit Energie auftanken können, wo wir unsere Gedanken mit anderen TEILEN können, GEBEN können, das macht diesen virtuellen Ort zu einem Kraftplatz wie die Ruinen von Celestine, wie Stonehenge, uvm..

Lasst uns diese Vision die die "Meister" verbreitet haben, die FROHE BOTSCHAFT, wie Jesus sie nannte, oder wie Buddha und sein Diamantsutra...die Botschaft von Celestine weiter verbreiten, indem WIR sie LEBEN...vor-LEBEN in unseren Familien-, Freundes- und Arbeitskreis...weil das haben die Meister auch stets getan, sie haben es ihren Schülern vorgelebt...!!!

Dadurch halten wir die Vision am LEBEN, dadurch verbreiten wir sie immer weiter...

Wenn Du jetzt damit anfängst die Illusion der Bedürftigkeit als Illusion zu erkennen und MIT ihr lebst, und nicht IN ihr, hast Du einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht..!

Wir sind IN dieser Welt aber nicht VON dieser Welt!
06 Nov 2007 19:56 #371 von Annaka
Lieber Wanderer,

danke für diese Worte. Eine andere Wahrheit gibt es nicht.

Jesu Leben war LIEBE und diese Liebe erstrahlt auch aus deinen Worten. Wenn wir hier, heute und jetzt diesem Beispiel folgen, in Gedanken, Worten und Werken so haben wir zumindest für uns die Vision gehalten. Und sollten uns andere folgen so wird aus der Vision Wirklichkeit.

Beginnen wir jetzt und hier

in LIEBE
Annaka
06 Nov 2007 20:05 #373 von adlucem
Hallo,

die anderen werden folgen, sobald sie das licht wahr_nehmen, sie werden wie die motten zum licht flattern;)

Eine Stadt die auf dem Berge liegt kann nicht verborgen werden, so heißt es, oder Du sollst das licht nicht unter dem Scheffel halten, sondern eine Kerze entzünden, damit andere das Licht sehen können, und eine Orientierung haben.

So denke ich, ist es unsere aller Aufgabe, die Wahrheit zu verbreiten und mit beizutragen das andere sich wieder erinnern, an ihr wahres Wesen.
08 Nov 2007 09:33 #411 von Silvia
Guten Morgen lieber Wanderer und liebe Gemeinschaft,

vor einigen Monaten noch hätte ich wohl auch dazu tendiert zu sagen:Hä ! Wie stellt der sich das denn vor ? So einfach ist das doch nicht !Ich glaub der spinnt !!!Und doch es ist so einfach!Gerade in der heutigen Zeit,wie du es geschrieben hast.Man hat es uns einfacher gemacht!

In den vergangenen acht Jahren bin ich jetzt zum dritten Mal stundenweise in einem Sonnenstudio(immer im Selben) am arbeiten.Da ich keine Ausbildung habe,hatte ich vorher immer in Haushalte gearbeitet,was mir aber nie lag.Und in den letzten Monaten kam bei mir die Frage auf,
warum !?Warum auch gerade dieses Sonnenstudio? Mir wurde klar das es mir bei der Selbsterkenntnis sehr geholfen hat,besonders durch den Kontakt mit den vielen Persönlichkeiten.Gerade dort lernte ich viel über Mobbing,Kontrollsucht,Mißtrauen,usw.,aber auch die guten Seiten,das Geben und Nehmen,der Zusammenhalt,usw.die mich besonders stärkten!Das hätte ich nie gelernt,wäre ich in den Haushalten geblieben,denn dort war ich ja überwiegend immer alleine ;)

Worauf ich hinaus will,ist:
Durch deinen Beitrag,lieber Wanderer,wurde mir auch klar das ich gerade dort diese Botschaft weitergeben kann !Dort kann ich die Nachfolge leben!

Danke !

Seid lieb gegrüßt
Silvia
10 Nov 2007 08:49 #449 von adlucem
Hallo,

Genau, so meinte ich es auch als ich es schrieb, und so hat auch es auch Jesus verstanden(denke ich jetzt mal).

Durch unser Vorleben und das weitergeben von Wissen, das wir andere daran erinnern-wer sie in Wirklichkeit sind, eben nicht ihre Körper, ihre Identität, die da irgenwo auf der Scheckkarte oder dem Personal Ausweis zu finden ist, sondern spirituelle/geistige Wesen, die in einen "Raumanzug"(menschlicher Körper) geschlüpft sind um für eine bestimmte Zeit,HIER UND JETZT, eine menschliche Erfahrung zu machen.

Mit dem weiterreichen, der Wahrheit über die letzte Wirklichkeit, ist es allerdings nicht immer ganz so einfach...wie wir selbst immer wieder erfahren.
Da müssen wir ganz behutsam vorgehen, weil dieses Erinnern daran wer wir sind, kann für den einen oder anderen bedeuten, das er völlig die Orientierung verliert, in dieser Welt.

Darum, wenn ihr mit anderen über dieses Thema sprecht, so denkt immer daran-macht es behutsam, versetzt euch in eure eigene Lage, wie würdet ihr reagieren, wenn euch jemand offenbart, das ihr unsterblich seid, mit göttlicher (Schöpfungs-)Macht ausgestattet seid, das ihr in der Lage seid ALLES zu manifestieren, was ihr euch auch immer, von Herzen(wichtig!!!) wünscht.
Ihr würdet euren Gegenüber in dem Moment fragen was er geraucht hat, oder welche Medikamente er nimmt, er solle auf jeden Fall aufhören damit.

Aus meiner eigenen Praxis kann ich berichten:Es sit wie es im Neuen Testament steht, der Graben verläuft mitten durch das eigene Haus, der Vater wird vom Sohn getrennt, die Mutter von der eigenen Tochter...!
Aber das ist nicht weiter schlimm, wenn Du ES einmal verstanden hast(auch gefühlsmäßig), dann weisst Du das es nur eine Illusion der Trennung ist, um dir eine Erfahrung des EINSSEINS zu ermöglichen.
Weil wie solltest Du sonst das EINSSEIN erfahren können, wenn Du keine Trennung erfährst??

Erinnern wir uns zurück, wir sind hier um (menschliche) ERFAHRUNGEN zu machen...Erfahrungen, von Liebe,Trauer, Schmerz, Freude und Glück..uvm.

Der eine oder andere von Euch weiß vielleicht, wer er im letzten Leben(Inkarnation) war, weiß vielleicht was er dort gewirkt hat, wer es nicht weiß, auch nicht weiter schlimm, weil es zählt nur das JETZT UND HIER.

Worauf ich hinaus wollte ist, dass mit diesem Wissen über die letzte Inkarnation kann man einige Anhaltspunkte bekommen worauf man in diesem Leben hin arbeitet, welche Erfahrungen für unsere Seele wichtig sind, um uns zu vervollständigen.
Sozusagen der Sinn unseres Leben-zu leben,(bestimmte) Erfahrungen zu machen!!

Ich persönlich weiß nicht wirklich wer ich im letzten Leben war, aber aus meiner Kabbala Lebensanalyse ist heraus zu lesen, das ich wohl ein mächtiger Ignorant gewesen sein muss, der seine Macht aufgrund seiner Stärke ausgeübt hat!?

In diesem Leben, ziehe ich es anders auf, wenn schon Macht ausüben dann aus einem kooperativen Führungsstil heraus, und Wissen ist Macht, aber NICHT-Wissen macht auch nichts!!:laugh: :laugh:
Ich will versuchen die Gegensätze in meinem Leben zu vereinen. Und ich teile meine Macht(vom Wissen) mit Anderen.

Zum Schluß freut es mich immer wieder zu lesen, dass sich andere von meinen Beiträgen hier im Forum angesprochen fühlen, und das sie für den einen oder anderen als hilfreich empfunden werden.Geht mir mit euren Beiträgen übrigens genauso...macht weiter so!!!;)

Ich denke mal da kommt die Haupt-Erfahrung zum wirken- nämlich zu dienen(als Spiegel ihre eigenen SELBST)!!
Anderen als Spiegel, zu dienen damit sie wichtige Erfahrungen machen können, die sie sich vorgenommen haben in diesem ihrem Leben, zu machen!

Ich freue mich ein Spiegel zu sein und bin froh und glücklich wenn ich mein wahres Selbst in Euch gespiegelt bekomme und mich so betrachten darf...so wie diese wunderschöne und tolle Community auf mich wirkt, so scheine ich ja ein wahrhaft wunderschönes, liebevolles und ewiges Wesen zu besitzen...macht nur weiter so...(gefällt mir was ich dort sehe!!):cheer: :cheer: :cheer:
10 Nov 2007 10:48 #452 von Sissi
:blink: Du hast es wirklich auf den Punkt gebracht, du sprichst einen aus der Seele.Aber eigendlich weiss doch jeder Mensch von Grund auf was Gut und was Böse ist, den Plan haben wir verstanden aber die meisten hören nicht auf die Wahrheit zu verleugnen. Ich finde es demotivierend, es den Leuten vorzuleben die es aber nicht annehemen.(Also sie haben ein "auswegloses" Problem man gibt ihnen die Lösung, und sie sehen es nicht).Das empfinde ich immer sehr schwierig im Alltag. Man hat das Gefühl sie wollen gar keine Lösung.Oder ich muss mich diesbezüglich noch anders witerentwickeln, um es noch unmissverständlicher rüberzubringen. :unsure:
Moderatoren: Martin